Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"One World Award" - Verleihung auf dem Weltkongress der IFOAM

20.06.2008
Der erste, internationale "One World Award" (OWA) ehrte Lal Emmanuel aus Sri Lanka. Für seine Vielfalt an nachhaltigen Projekten wurde ihm die "One World Award"-Statue zusammen mit einem Scheck über 25.000 Euro überreicht. Den "One World Lifetime Achievement Award" erhielt Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung. Schirmherrin der Preisverleihung in Modena (Italien) war Renate Künast.

In einer feierlichen Zeremonie fand die Verleihung des ersten internationalen "One World Awards" sowie des "One World Lifetime Achievement Awards" im Rahmen des Weltkongresses der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) in Modena mit rund 850 Gästen statt.

Der Preis, von Joseph Wilhelm, Gründer und Vorstand RAPUNZEL NATURKOST AG, ins Leben gerufen, ehrt Menschen und Projekte, die auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit - Ökonomie, Ökologie und Soziales - der Globalisierung eine positive Dimension geben.

Joseph Wilhelm überreichte die künstlerisch wertvolle OWA-Statue und den Scheck über 25.000 Euro - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG - an Lal Emmanuel. "Ich bin glücklich, dass sich die Jury im Konsens auf den Gewinner und die vier Finalisten einigen konnte - allemal keine leichte Aufgabe", so der Bio-Pionier. Lal Emmanuel gründete 1991 die Nagenahiru Stiftung in Sri Lanka, um sich einer Vielzahl nachhaltiger Projekte zu widmen, unter anderem dem Schutz und der Aufforstung von Mangrovenwäldern.

... mehr zu:
»IFOAM

Im Anschluss bedankte sich Joseph Wilhelm bei allen Mitwirkenden, der IFOAM, die sich mutig und aktiv als Partnerin und Schirmherrin in die "One World Initiative" eingebracht hat, den Jury-Mitgliedern Vandana Shiva, Tewolde Eghziaber, Alberto Pipo Lernoud und Bernward Geier, die engagiert und fachkundig den Auswahlprozess begleitet haben. Natürlich dankte Joseph Wilhelm auch all den zahlreichen Bewerbern aus den verschiedenen Kontinenten.

Eine weitere Auszeichnung übergab Gerald A. Herrmann, Präsident der IFOAM, mit der Verleihung des "One World Lifetime Achievement Awards" an Professor Dr. Engelhard Boehncke. Der Veterinär und Diplom-Landwirt ist seit mehr als einem halben Jahrhundert national, als auch international ein Teil der Bio-Bewegung. Er war vier Jahre Präsident der IFOAM und hat seinen Teil dazu beigetragen, dass auch die Tierhaltung in der ökologischen Landwirtschaft eine globale Alternative für eine nachhaltigere und gesündere Welt darstellt. "Die IFOAM fühlt sich geehrt, Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung die OWA-Statue übergeben zu dürfen", so Herrmann.

Schirmherrin und Ehrengast Renate Künast, Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, würdigt in ihrer Laudatio die Wichtigkeit der OWA und der Preisträger: "Zukunftsdenkende Menschen zeigen, dass innovative Ideen und Hingabe wesentliche Schritte zur Förderung einer positiven Globalisierung sind. Dieser Preis ermutigt hoffentlich weitere Menschen dazu aktiv Engagement zu zeigen."

Es waren bewegende Momente. Die Preisträger wurden von den Gästen aus aller Welt mit stürmischem Applaus gefeiert. Und da es so schön heißt, nach dem Preis ist vor dem Preis, läuft ab Herbst 2008 bis Ende April 2009 die Nominierungsphase für den "One World Award" 2010, der künftig von RAPUNZEL NATURKOST AG und IFOAM alle zwei Jahre verliehen wird.

Über den "One World Award"

Wir stehen heute vor der Herausforderung einen Weg zu finden, die Chancen der Globalisierung zu nutzen, mit dem Ziel diese Welt besser und fairer zu machen und als Lebensgrundlage für alle zu erhalten. Diese Tatsache bewegte den deutschen Bio-Pionier und Gründer der RAPUNZEL NATURKOST AG, Joseph Wilhelm, einen neuen internationalen Preis ins Leben zu rufen - den so genannten "One World Award".

Der "One World Award" wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und 2008 erstmals verliehen. Der "One World Award" ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro dotiert - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG. Die International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Jury setzt sich zusammen aus Joseph Wilhelm, den beiden Trägern des Alternativen Nobelpreises, Vandana Shiva aus Indien und Tewolde Egzeabher aus Äthiopien, und dem IFOAM Vizepräsidenten Alberto Pipo Lernoud aus Argentinien. Vorsitzender der Jury ist Bernward Geier.

Heike Kirsten | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.one-world-award.de

Weitere Berichte zu: IFOAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops