Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"One World Award" - Verleihung auf dem Weltkongress der IFOAM

20.06.2008
Der erste, internationale "One World Award" (OWA) ehrte Lal Emmanuel aus Sri Lanka. Für seine Vielfalt an nachhaltigen Projekten wurde ihm die "One World Award"-Statue zusammen mit einem Scheck über 25.000 Euro überreicht. Den "One World Lifetime Achievement Award" erhielt Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung. Schirmherrin der Preisverleihung in Modena (Italien) war Renate Künast.

In einer feierlichen Zeremonie fand die Verleihung des ersten internationalen "One World Awards" sowie des "One World Lifetime Achievement Awards" im Rahmen des Weltkongresses der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) in Modena mit rund 850 Gästen statt.

Der Preis, von Joseph Wilhelm, Gründer und Vorstand RAPUNZEL NATURKOST AG, ins Leben gerufen, ehrt Menschen und Projekte, die auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit - Ökonomie, Ökologie und Soziales - der Globalisierung eine positive Dimension geben.

Joseph Wilhelm überreichte die künstlerisch wertvolle OWA-Statue und den Scheck über 25.000 Euro - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG - an Lal Emmanuel. "Ich bin glücklich, dass sich die Jury im Konsens auf den Gewinner und die vier Finalisten einigen konnte - allemal keine leichte Aufgabe", so der Bio-Pionier. Lal Emmanuel gründete 1991 die Nagenahiru Stiftung in Sri Lanka, um sich einer Vielzahl nachhaltiger Projekte zu widmen, unter anderem dem Schutz und der Aufforstung von Mangrovenwäldern.

... mehr zu:
»IFOAM

Im Anschluss bedankte sich Joseph Wilhelm bei allen Mitwirkenden, der IFOAM, die sich mutig und aktiv als Partnerin und Schirmherrin in die "One World Initiative" eingebracht hat, den Jury-Mitgliedern Vandana Shiva, Tewolde Eghziaber, Alberto Pipo Lernoud und Bernward Geier, die engagiert und fachkundig den Auswahlprozess begleitet haben. Natürlich dankte Joseph Wilhelm auch all den zahlreichen Bewerbern aus den verschiedenen Kontinenten.

Eine weitere Auszeichnung übergab Gerald A. Herrmann, Präsident der IFOAM, mit der Verleihung des "One World Lifetime Achievement Awards" an Professor Dr. Engelhard Boehncke. Der Veterinär und Diplom-Landwirt ist seit mehr als einem halben Jahrhundert national, als auch international ein Teil der Bio-Bewegung. Er war vier Jahre Präsident der IFOAM und hat seinen Teil dazu beigetragen, dass auch die Tierhaltung in der ökologischen Landwirtschaft eine globale Alternative für eine nachhaltigere und gesündere Welt darstellt. "Die IFOAM fühlt sich geehrt, Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung die OWA-Statue übergeben zu dürfen", so Herrmann.

Schirmherrin und Ehrengast Renate Künast, Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, würdigt in ihrer Laudatio die Wichtigkeit der OWA und der Preisträger: "Zukunftsdenkende Menschen zeigen, dass innovative Ideen und Hingabe wesentliche Schritte zur Förderung einer positiven Globalisierung sind. Dieser Preis ermutigt hoffentlich weitere Menschen dazu aktiv Engagement zu zeigen."

Es waren bewegende Momente. Die Preisträger wurden von den Gästen aus aller Welt mit stürmischem Applaus gefeiert. Und da es so schön heißt, nach dem Preis ist vor dem Preis, läuft ab Herbst 2008 bis Ende April 2009 die Nominierungsphase für den "One World Award" 2010, der künftig von RAPUNZEL NATURKOST AG und IFOAM alle zwei Jahre verliehen wird.

Über den "One World Award"

Wir stehen heute vor der Herausforderung einen Weg zu finden, die Chancen der Globalisierung zu nutzen, mit dem Ziel diese Welt besser und fairer zu machen und als Lebensgrundlage für alle zu erhalten. Diese Tatsache bewegte den deutschen Bio-Pionier und Gründer der RAPUNZEL NATURKOST AG, Joseph Wilhelm, einen neuen internationalen Preis ins Leben zu rufen - den so genannten "One World Award".

Der "One World Award" wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und 2008 erstmals verliehen. Der "One World Award" ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro dotiert - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG. Die International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Jury setzt sich zusammen aus Joseph Wilhelm, den beiden Trägern des Alternativen Nobelpreises, Vandana Shiva aus Indien und Tewolde Egzeabher aus Äthiopien, und dem IFOAM Vizepräsidenten Alberto Pipo Lernoud aus Argentinien. Vorsitzender der Jury ist Bernward Geier.

Heike Kirsten | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.one-world-award.de

Weitere Berichte zu: IFOAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten