Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"One World Award" - Verleihung auf dem Weltkongress der IFOAM

20.06.2008
Der erste, internationale "One World Award" (OWA) ehrte Lal Emmanuel aus Sri Lanka. Für seine Vielfalt an nachhaltigen Projekten wurde ihm die "One World Award"-Statue zusammen mit einem Scheck über 25.000 Euro überreicht. Den "One World Lifetime Achievement Award" erhielt Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung. Schirmherrin der Preisverleihung in Modena (Italien) war Renate Künast.

In einer feierlichen Zeremonie fand die Verleihung des ersten internationalen "One World Awards" sowie des "One World Lifetime Achievement Awards" im Rahmen des Weltkongresses der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) in Modena mit rund 850 Gästen statt.

Der Preis, von Joseph Wilhelm, Gründer und Vorstand RAPUNZEL NATURKOST AG, ins Leben gerufen, ehrt Menschen und Projekte, die auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit - Ökonomie, Ökologie und Soziales - der Globalisierung eine positive Dimension geben.

Joseph Wilhelm überreichte die künstlerisch wertvolle OWA-Statue und den Scheck über 25.000 Euro - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG - an Lal Emmanuel. "Ich bin glücklich, dass sich die Jury im Konsens auf den Gewinner und die vier Finalisten einigen konnte - allemal keine leichte Aufgabe", so der Bio-Pionier. Lal Emmanuel gründete 1991 die Nagenahiru Stiftung in Sri Lanka, um sich einer Vielzahl nachhaltiger Projekte zu widmen, unter anderem dem Schutz und der Aufforstung von Mangrovenwäldern.

... mehr zu:
»IFOAM

Im Anschluss bedankte sich Joseph Wilhelm bei allen Mitwirkenden, der IFOAM, die sich mutig und aktiv als Partnerin und Schirmherrin in die "One World Initiative" eingebracht hat, den Jury-Mitgliedern Vandana Shiva, Tewolde Eghziaber, Alberto Pipo Lernoud und Bernward Geier, die engagiert und fachkundig den Auswahlprozess begleitet haben. Natürlich dankte Joseph Wilhelm auch all den zahlreichen Bewerbern aus den verschiedenen Kontinenten.

Eine weitere Auszeichnung übergab Gerald A. Herrmann, Präsident der IFOAM, mit der Verleihung des "One World Lifetime Achievement Awards" an Professor Dr. Engelhard Boehncke. Der Veterinär und Diplom-Landwirt ist seit mehr als einem halben Jahrhundert national, als auch international ein Teil der Bio-Bewegung. Er war vier Jahre Präsident der IFOAM und hat seinen Teil dazu beigetragen, dass auch die Tierhaltung in der ökologischen Landwirtschaft eine globale Alternative für eine nachhaltigere und gesündere Welt darstellt. "Die IFOAM fühlt sich geehrt, Professor Dr. Engelhard Boehncke für seine Lebensleistung die OWA-Statue übergeben zu dürfen", so Herrmann.

Schirmherrin und Ehrengast Renate Künast, Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, würdigt in ihrer Laudatio die Wichtigkeit der OWA und der Preisträger: "Zukunftsdenkende Menschen zeigen, dass innovative Ideen und Hingabe wesentliche Schritte zur Förderung einer positiven Globalisierung sind. Dieser Preis ermutigt hoffentlich weitere Menschen dazu aktiv Engagement zu zeigen."

Es waren bewegende Momente. Die Preisträger wurden von den Gästen aus aller Welt mit stürmischem Applaus gefeiert. Und da es so schön heißt, nach dem Preis ist vor dem Preis, läuft ab Herbst 2008 bis Ende April 2009 die Nominierungsphase für den "One World Award" 2010, der künftig von RAPUNZEL NATURKOST AG und IFOAM alle zwei Jahre verliehen wird.

Über den "One World Award"

Wir stehen heute vor der Herausforderung einen Weg zu finden, die Chancen der Globalisierung zu nutzen, mit dem Ziel diese Welt besser und fairer zu machen und als Lebensgrundlage für alle zu erhalten. Diese Tatsache bewegte den deutschen Bio-Pionier und Gründer der RAPUNZEL NATURKOST AG, Joseph Wilhelm, einen neuen internationalen Preis ins Leben zu rufen - den so genannten "One World Award".

Der "One World Award" wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und 2008 erstmals verliehen. Der "One World Award" ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro dotiert - gestiftet von RAPUNZEL NATURKOST AG. Die International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Jury setzt sich zusammen aus Joseph Wilhelm, den beiden Trägern des Alternativen Nobelpreises, Vandana Shiva aus Indien und Tewolde Egzeabher aus Äthiopien, und dem IFOAM Vizepräsidenten Alberto Pipo Lernoud aus Argentinien. Vorsitzender der Jury ist Bernward Geier.

Heike Kirsten | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.one-world-award.de

Weitere Berichte zu: IFOAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen