Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kantorovic-Forschungspreis

17.06.2008
Das Institut für Unternehmensforschung und -führung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ifu) verleiht in diesem Jahr zum achten Mal den angesehenen Kantorovic-Forschungspreis. Über die Auszeichnung dürfen sich die halleschen Nachwuchswissenschaftler Dr. Sven Tagge und Matthias Wichmann freuen. Die Preisübergabe findet am Freitag, 20. Juni 2008, in der Aula der Universität im Löwengebäude statt.

Das ifu besteht in diesem Jahr 15 Jahre und hat sich vor allem als Veranstalter der hochkarätigen Vortragsreihe "Hallesche Wirtschaftsgespräche" einen Namen gemacht, deren 30. Veranstaltung am 10. Juli mit einem Vortrag des Bundesinnenministers Dr. Wolfgang Schäuble festlich begangen wird.

Das Institut widmet sich u.a. in vielfältiger Weise der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Mit dem Kantorovic-Forschungspreis, der jährlich ausgelobt wird, werden hervorragende Dissertationen und Diplomarbeiten gewürdigt, die Schwerpunkte des Forschungsprofils des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereiches der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Inhalt haben.

Der Preis ist nach dem in St. Petersburg geborenen Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Leonid W. Kantorovic benannt, mit dem die Universität bis zu seinem Tode im Jahre 1986 eine enge Zusammenarbeit verband. Neben der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben ihm weltweit weitere zehn Universitäten die Ehrendoktorwürde verliehen.

In diesem Jahr dürfen sich Dr. Sven Tagge und Diplom-Wirtschaftsinformatiker Matthias Wichmann über die Preise freuen. Dr. Tagge arbeitet als Assistent am Lehrstuhl Wachstum und Konjunktur und hat sich in der ausgezeichneten Dissertation mit Forschungsinhalten auf dem Gebiet der Fertilität des Menschen befasst. Diese wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt, u.a. von der sozialen und ökonomischen Entwicklung einer Gesellschaft.

Untersuchungsgegenstand der Arbeit ist der Einfluss institutioneller Regelungen auf die menschliche Fertilität. Tagge hat Effekte diverser Steuern und Transfers auf Fertilität, Erwerbstätigkeit und Nachfrage nach professioneller Kinderbetreuung innerhalb verschiedener Modellspezifikationen untersucht. Zudem hat der 32-Jährige Ausgestaltungsformen des Alterssicherungssystems bezüglich ihrer Fertilitätseffekte analysiert und stellt ein alternatives Familienrentensystem vor, in dem stärkere individuelle Fertilitätsanreize ermöglicht werden. Jedoch sei die Wirksamkeit familienpolitischer Maßnahmen, die an den Handlungsbeschränkungen der Haushalte ansetzen, begrenzt, sofern die Präferenz der Haushalte für Nachkommen gering ist.

Matthias Wichmann, der nunmehr an der Universität in Braunschweig an seiner Dissertation arbeitet, hat sich in der ausgezeichneten Diplomarbeit - ausgehend von der Tatsache, dass Containerterminals weltweit ein sehr starkes Wachstum verzeichnen - mit dem Problem auseinandergesetzt, dass die Umschlagkapazitäten in Häfen begrenzt sind. Ein effizienter Containerumschlag ist nur durch den Einsatz von Doppelspielen, also dem parallelen Be- und Entladen von Containerschiffen, möglich. In der Arbeit wird ein mathematisches Optimierungsmodell vorgestellt, welches den Umladeprozess im Containerterminal beschreibt. Zudem präsentiert der 27-Jährige eine Lösungsheuristik für Probleminstanzen, welche auf die Problemstruktur ausgerichtet ist. Im Vergleich zu Standardumladestrategien sind demnach Verbesserungen von bis zu 40 Prozent möglich.

Die Übergabe der Preise wird im Rahmen der Diplomübergabe an die Absolventen des Wintersemesters 2007/08 des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereiches der MLU am 20. Juni 2008 feierlich vorgenommen. Das Sponsoring der Preise übernehmen in diesem Jahr die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und die Verbundnetz Gas AG Leipzig. Für die Dissertation ist der Preis mit 1500 Euro dotiert, für die Diplomarbeit mit 750 Euro. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr in der Aula der Martin-Luther-Universität im Löwengebäude (Universitätsplatz).

Ansprechpartner:
PD Dr. Axel Stolze
Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V.
Tel.: 0345-55 23411
E-Mail: ifu@uni-halle.de
Dr. Sven Tagge
Tel.: 0345 55 23319
E-Mail: sven.tagge@wiwi.uni-halle.de
Matthias Wichmann
Tel.: 0177 230 15 34
E-Mail: matthias.wichmann@gmx.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Berichte zu: Dissertation Fertilität Wirtschaftswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten