Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rhein-Main Adaptronik ausgezeichnet

03.06.2008
Im Rahmen des 1. Clusterwettbewerbs des Landes Hessen prämierte am vergangenen Donnerstag der Hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel das Cluster Rhein-Main Adaptronik. Für den themenoffenen Wettbewerb konnten sich sowohl noch zu gründende Initiativen bewerben als auch bereits bestehende Cluster, die durch Professionalisierung und Weiterentwicklung des Clustermanagements neue Themen und Märkte erschließen wollen.

Rhein-Main Adaptronik will mit dem vorgestellten Konzept der "Aktions- und Integrationsplattform" die Schlüsseltechnologie Adaptronik für die Rhein-Main Region erschließen. Im Fokus stehen dabei vor allem die Automotive-Branche, der Maschinen- und Anlagenbau und die Automatisierungstechnik.

"Wachstum und regionale Wettbewerbsfähigkeit zeigen sich vor allem dort, wo Unternehmen in regionalen Clusternetzwerken kooperieren und dabei gemeinsam Ressourcen wie wissenschaftliche Einrichtungen, Bildungsstätten etc. nutzen." so Rhiel zu den Zielen des Clusterwettbewerbs. "Es ging um Sensibilisierung, um Motivation der Akteure vor Ort in den Unternehmen und Regionen des Landes".

Eine fachkundige Jury von Vertretern aus Wirtschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung wählte aus den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen die zu prämierenden Konzepte aus. Die Auszeichnung ist mit einer Förderempfehlung für das Hessische Wirtschaftsministerium verbunden. Das Ministerium wird in den nächsten Jahren insgesamt bis zu 12,5 Mio. Euro für die Förderung von regionalen Wirtschaftsnetzwerken (Cluster) zur Verfügung stellen, davon bis zu 10 Mio. Euro aus Europäischen Mitteln.

... mehr zu:
»Adaptronik »Clusterwettbewerb

Mit dem ausgezeichneten Konzept strebt Rhein-Main Adaptronik den Ausbau der vorhandenen regionalen Stärke auf dem Gebiet der Adaptronik zur Entwicklungsführerschaft an: "Made in Rhein-Main - Distributed worldwide", so lauten Motto und Ziel des Clusters. Bereits im November letzten Jahres initiierte das Fraunhofer LBF in Darmstadt unter der Leitung von Prof. Holger Hanselka die Gründung des Vereins Rhein-Main Adaptronik e. V., der nun den organisatorischen Motor für das gleichnamige Cluster bildet.

Besonders vorteilhaft für das Netzwerk ist es, dass sich mit dem LBF-Kompetenzcenter Mechatronik/Adaptronik unter der Leitung von Dr. Tobias Melz eine der größten und erfahrensten Adaptronik Fachgruppen Europas für den Verein engagiert. Weiterhin profitiert der Verein von der Expertise und engagierten Mitwirkung von Unternehmen wie Adam Opel GmbH, Conti Tech Vibration Control GmbH, Freudenberg Forschungsdienste KG, Fludicon GmbH, Harmonic Drive AG, ISYS Adaptive Solutions GmbH, KSB AG, Mecatronix GmbH, Schenck RoTec GmbH, Stress and Strength GmbH, ts3 the smart systems solution gmbH, der TU Darmstadt, dem TÜV Hessen und weiteren Partnern.

"Adaptronik ist die Basis für eine Vielzahl attraktiver Produkt und Prozessinnovationen in den Bereichen Schwingungsminderung, Lärmreduktion, Formkontrolle sowie Leichtbau- und Zuverlässigkeitsoptimierung. Rhein-Main Adaptronik wird dazu beitragen, diese Potenziale schneller am Markt zu realisieren", sagte Dr. Ursula Eul, Vorstandsmitglied des Vereins und Strategisches Management am Fraunhofer LBF im Rahmen der Preisverleihung. "Der nächste große Meilenstein wird die Anbindung und enge Verzahnung des Clusters mit dem neu enstehenden Fraunhofer-Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt Kranichstein sein", so Eul weiter.

"Die Plattform ermöglicht neue Geschäftskontakte und eröffnet über neue oder verbesserte Produkte den Zugang zu weiteren Märkten im globalen Wettbewerb. Die damit verbundenen Wertschöpfungspotenziale für Forschung, Entwicklung und Wirtschaft können gemeinsam besser erschlossen werden", erläuterte Dr. Ralf Michael Fuchs, Vorstandsmitglied bei Rhein-Main Adaptronik e. V. und Ge-schäftsführer der Schenck RoTec GmbH.

Kontakt:
Dr. Ursula Eul
Tel. +49 6151 705-262
info@rhein-main-adaptronik.com

Anke Zeidler-Finsel | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.lbf.fhg.de/
http://www.rhein-main-adaptronik.com

Weitere Berichte zu: Adaptronik Clusterwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik