Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abfall sinnvoll nutzen

14.09.2009
Marc Hoffmann erhält Förderung der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft

Marc Hoffmann vom Institut WAR der TU Darmstadt erhält am Montag, den 14. September 2009, die mit 30.000 Euro dotierte Förderung der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW). Hoffmann erhält die Auszeichnung zur Unterstützung seiner Dissertation mit dem Thema "Untersuchung über die Auskopplung von biotechnischen Produkten bei der stofflichen Verwertung von biologisch abbaubaren Siedlungsabfällen".

Die DGAW fördert mit ihrer Auszeichnung innovative Ansätze zum Thema nachhaltige Ressourcenwirtschaft. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 1. Darmstädter Ingenieurkongresses - Bau und Umwelt "Nachhaltige Energiebereitstellung. 60 Jahre Biogas" um 16 Uhr im Darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, statt.

Bei der Behandlung von Biomasse unter Luftabschluss wird in der Regel Methangas erzeugt. Dabei entstehen aber häufig auch niedermolekulare Fettsäuren. Am TU-Fachgebiet Abfalltechnik wird zurzeit eine innovative Technologie entwickelt, um diese Fettsäuren stofflich und/oder energetisch zu nutzen. Das Forschungsprojekt will die biologische Verwertung von Sekundärrohstoffen aus Bioabfall weiterentwickeln. In einem Versuchsprogramm am Kompostwerk Kranichstein des Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und Städtereinigung der Stadt Darmstadt (EAD) werden unter Praxisbedingungen die Auskopplung von biotechnologischen Produkten, wie z. B. die Milchsäure, ermittelt und demonstriert. Dabei prüfen die Wissenschaftler eine ökonomische Produktausbeute durch optimale Bedingungen auf ihre Praxistauglichkeit. Ziel ist es, Einflussmöglichkeiten auf eine dauerhaft zufriedenstellende Säureextraktion zu entwickeln.

Dipl.-Ing. Marc Hoffmann wurde 1976 in Gera geboren. Nach einer Ausbildung zum Zimmermann studierte er an der Bauhaus-Universität Weimar Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Umwelttechnik mit Abschluss Diplom-Bauingenieur. Seit 2007 arbeitet Hoffmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Abfalltechnik der TU Darmstadt. Zu seinen bisherigen Projekten zählen u.a. die Energieeffizienzsteigerung und CO2-Vermeidung bei der Müllverbrennung, das Deutsch-Chinesische Forschungsprojekt "Semizentrale Ver- und Entsorgungssysteme für urbane Räume Chinas" und die Untersuchungen zum Abfallmanagement an Krankenhäusern.

Die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. hat das Ziel, die Abfallwirtschaft ökologisch weiterzuentwickeln und bietet eine interdisziplinäre, sachorientierte Plattform für unterschiedliche Berufsgruppen, Politik und Verwaltung sowie Kunden und Bürger.

Fachansprechpartner:
Marc Hoffmann, Tel. 06151 16-4901, m.hoffmann@iwar.tu-darmstadt.de

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-darmstadt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie