Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ab heute läuft die Wahl der „Innovation des Jahres 2010"

12.08.2010
Über 2.000 Patente meldeten Deutschlands „Top 100" in den vergangenen 3 Jahren an. Eines davon wird nun zur „Innovation des Jahres" gekürt.

Heute startet die Wahl zur „Innovation des Jahres". Zur Wahl stehen die bahnbrechendsten Produktneuheiten der „Top 100" - 100 Firmen aus allen Branchen und aus allen Ecken Deutschlands. Seit Juli 2010 gehören sie zu den innovativsten Mittelständlern des Landes. Die Wirtschaftsuniversität Wien stellt nun ihre 10 Produktfavoriten vor. Aus ihnen kann die Öffentlichkeit die „Innovation des Jahres" wählen.

Durch ein konsequentes Innovationsmanagement schaffen die 100 Firmen optimale Bedingungen für die Kreativität ihrer Mitarbeiter. Das Ergebnis sind marktfähige Erfindungen, die wirtschaftlich erfolgreich sind. Die 10 überzeugendsten Produkte der Top-Innovatoren schlägt die WU Wien jetzt für die Wahl der „Innovation des Jahres" vor. Sie kommen aus den Branchen Photovoltaik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, IT/Geoinformatik, Energie, Elektrotechnik, Pharma-/Labortechnik und aus der Baubranche. Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team von der WU Wien prüften bei der Vorauswahl der 10 Produkte deren Kundennutzen, ihren Stand der Technik im Vergleich zum Status quo und den wirtschaftliche Erfolg.

Zur Wahl aufgerufen sind Kenner und Unternehmer der genannten Branchen, die sich auf der Website http://www.top100.de/innovation-des-jahres/index.html als solche ausweisen müssen. Über ein Punktesystem entscheiden sie, wie bahnbrechend die vorgeschlagenen Marktneuheiten tatsächlich sind und welche von ihnen am auszeichnungswürdigsten ist. Die Wahl läuft noch bis 10. September 2010.

Weitere Details zur Wahl, zu den 10 Finalisten und zu den dahinterstehenden Firmen stehen auf der Website http://www.top100.de/innovation-des-jahres/index.html.

Das Projekt „Top 100", der Mentor und die wissenschaftliche Leitung Das Projekt „Top 100" prüft das Innovationsverhalten deutscher Mittelständler und zeichnet die besten mit dem gleichnamigen Gütesiegel aus. Mentor des Projekts ist Lothar Späth, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg a. D. Die wissenschaftliche Leitung hat seit 2002 Dr. Nikolaus Franke inne. Er ist Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Der Organisator: compamedia GmbH
compamedia organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Mit ihren bundesweiten Unternehmensvergleichen TOP 100, TOP JOB, TOP CONSULTANT sowie ETHICS IN BUSINESS prämiert und begleitet sie Unternehmen, die in den Bereichen Innovation, Personalmanagement, Beratung und Wertemanagement Hervorragendes leisten.

Die 10 Finalisten zur „Innovation des Jahres 2010" auf einen Blick:

Branche: Photovoltaik Firma: AZUR Solar GmbH Produkt: AZUR 2P Kurzbeschreibung: Beschichtung für Solarmoduloberflächen, die Abrasion durch äußerliche Einwirkungen und Degradation vermeidet. Zusätzlich kühlt und reinigt sie die Moduloberfläche ständig.

Branche: Raumfahrt Firma: Bishop GmbH - Aeronautical Engineers Produkt: FSAS Kurzbeschreibung: System für Sitzanordnungen, das eine automatisierte, bedarfsgerechte Anordnung von Sitzreihen in Passagierflugzeugen je nach Buchungslage ermöglicht.

Branche: Maschinenbau Firma: BOMAG GmbH Produkt: BW 332 DEEP IMPACT Kurzbeschreibung: Schwerster Walzenzug der Welt mit vier Metern Wirktiefe. Er verdichtet den Untergrund für großflächige Baumaßnahmen.

Branche: IT/ Geoinformatik Firma: CPA Systems GmbH Produkt: SupportGIS mit VEROSIM Kurzbeschreibung: Technologie, die erstmals eine direkte Simulation online auf Datenbanken durchführt. Genutzt wird sie für Simulationen von Fahrzeugen, Produktionsanlagen oder für die Durchführung von Übungsszenarien.

Branche: Elektrotechnik, IT Firma: ESG Elektronik-system- und Logistik-GmbH Produkt: E2M - Electric Energy Manager Kurzbeschreibung: Steuert Energieflüsse im Fahrzeug zwischen Energieerzeuger, Energieverbraucher und Energiespeicher im Hinblick auf Verbrauchsoptimierung, funktionale Sicherheit, Fahrerunterstützung sowie Komfort.

Branche: Elektrotechnik Firma: Gustav Klein GmbH & Co. KG Produkt: Hochleistungstestsystem Kurzbeschreibung: System, das moderne Energiespeicher (Batterien, Brennstoffzellen etc.) und Elektromotoren (z. B. für den Einsatz bei Hybridfahrzeugen) testet und simuliert und universell einsetzbar ist.

Branche: Pharma/Labortechnik Firma: INNOJET Herbert Hüttlin Produkt: AIRCOATER Kurzbeschreibung: Filmcoatinganlage für pharmazeutische Tabletten, Kapseln und andere Feststoffförmlinge der chemischen, technischen und Lebensmittelindustrie, die ausschliesslich mit Prozessluft als Produktbewegungs- und -trocknungsenergie in Form einer doppelflutigen Luftgleitschicht arbeitet und eine enorme Vereinfachung darstellt.

Branche: Bau Firma: Johns Manville Europe GmbH Produkt: „StabilStrand" Kurzbeschreibung: Flächige Faserverbundstruktur für die Anwendung in Holzwerkstoffen. Durch sie werden die Biege- und Impacteigenschaften des Holzwerkstoffs verbessert und die Wasseraufnahme reduziert.

Branche: Maschinenbau Firma: LST GmbH Produkt: LST Demolator Kurzbeschreibung: Mit seiner Hilfe können Bauwerke schneller, kosten- und umweltschonender abgebrochen werden. Die extreme Leistungsfähigkeit des Demolators erhöht die Produktivität um über 30 Prozent und verkürzt die Abläufe auf der Baustelle.

Branche: Bau Firma: Veit Dennert KG Produkt: DX-Therm Decke Kurzbeschreibung: Energiesparendes Deckenheizsystem für den Wohnungsbau. Die dazu benötigte Energieleistung liegt im Bereich der Niedrigtemperaturheizung.

Silke Masurat | compamedia GmbH
Weitere Informationen:
http://www.compamedia.de
http://www.top100.de/innovation-des-jahres/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics