Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

A.T. Kearney und WirtschaftsWoche zeichnen die innovativsten Unternehmen aus

13.06.2012
Zum 8. Mal: Der Wettbewerb Best Innovator hat international bei Politik und Unternehmen starke Resonanz hervorgerufen

Mehr als 1500 Unternehmen aller Branchen haben in den vergangenen Jahren an dem Wettbewerb Best Innovator teilgenommen. Ausgezeichnet mit dem Award werden deutsche Unternehmen, die Außergewöhnliches im Bereich Innovationsmanagement geleistet haben. Im diesjährigen Wettbewerb wird das Thema "Nutzung der Innovationsfähigkeit von Lieferanten" besonders hervorgehoben.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie werden Unternehmen ausgezeichnet, die in einem von Unsicherheiten geprägten Marktumfeld potentielle Ideen erkannt und den Schritt "von der Idee zur Innovation" zielorientiert und schneller als der Wettbewerb gegangen sind.

Die hochkarätige Jury besteht aus Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Ernst Burbacher, Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche und Dr. Kai Engel, Partner bei A.T. Kearney. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, und wird in seinem Ministerium überreicht. "Die Innovationfähigkeit eines Unternehmens ist einer der entscheidenden Faktoren für eine nachhaltige Zukunftssicherung", so Dr. Kai Engel.

"In einer globalisierten Welt konkurrieren deutsche Firmen bei der Umsetzung ihrer Ideen in profitables Wachstum nicht nur mit europäischen Konkurrenten, sondern müssen weltweit unterschiedliche Marktgegebenheiten, -dynamiken und -bedürfnisstrukturen berücksichtigen. Best Practices sollen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und gewürdigt werden." Wie bei den vorangegangenen Wettbewerben werden in diesem Jahr außergewöhnliche Leistungen bei der Bewältigung dieser Herausforderung identifiziert und prämiert.

Die Auswahl der Preisträger geschieht mittels eines transparenten Prozesses. Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen Unternehmen oder Geschäftsbereiche sich unter www.best-innovator.de bis zum 27. Juli bewerben.

Die Innovationsfähigkeit wird durch qualitative Leistungsmerkmale und auswählte quantitative Leistungskennzahlen analysiert. Die Finalisten werden von Vertretern der Jury bis Ende Oktober 2012 vor Ort besucht, anschließend werden die Sieger durch die Jury ermittelt. Fünf Leistungskategorien werden im Best Innovator-Wettbewerb untersucht:

- Wird die Innovationsstrategie vom Top-Management entwickelt und in der Umsetzung begleitet?

- Wie sind Innovationskultur und das Innovationsklima als Basis der Innovationsfähigkeit des Unternehmens in der Organisation verankert?

- Wie sichern stringente Innovationsprozesse den Beitrag zum Unternehmenserfolg?

- Wie nutzt das Unternehmen unterstützende Faktoren zur Umsetzung von Innovationen?

- Wie werden Innovationen kontinuierlich generiert und erfolgreich umgesetzt?

Der "Best Innovator Großunternehmen", der "Best Innovator Mittelstand" sowie der Sieger des diesjährigen Schwerpunktthemas "Nutzung der Innovationsfähigkeit von Lieferanten" werden in der WirtschaftsWoche vorgestellt und erhalten ihren Preis im Rahmen einer festlichen Veranstaltung am 7. Februar 2013 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin. Jedes teilnehmende Unternehmen erhält außerdem ein detailliertes Feedback zur Positionierung und möglichen Steigerung der eigenen Innovationsmanagementleistung.

Detailliertere Informationen zum Best Innovator-Wettbewerb 2012/2013 gibt es auf der Internetseite www.best-innovator.de. Dort ist auch eine Anmeldung für den Wettbewerb möglich. Unter der Rufnummer 0211-1377-1377 und -1388 erhalten Sie weitere Informationen oder schreiben Sie uns eine E-Mail an best-innovator@atkearney.com. Neben Deutschland findet der Wettbewerb in diesem Jahr unter anderem in Brasilien, Frankreich, Russland, Tschechien sowie in den USA statt.

Insgesamt haben in den vergangenen Jahren mehr als 1500 führende Unternehmen teilgenommen.

Über A.T. Kearney

A.T. Kearney zählt zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen für das Top-Management und berät sowohl global tätige Konzerne als auch führende mittelständische Unternehmen und öffentliche Institutionen. Mit strategischer Weitsicht und operativer Umsetzungsstärke unterstützt das Beratungsunternehmen seine Klienten bei der Transformation ihres Geschäftes und ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Wachstum und Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit sowie die Optimierung der Unternehmensperformance durch das Management von Komplexität in globalen Produktions- und Lieferketten. A.T. Kearney wurde 1926 in Chicago gegründet. 1964 eröffnete in Düsseldorf das erste Büro außerhalb der USA. Heute beschäftigt A.T. Kearney rund 3.000 Mitarbeiter in 39 Ländern der Welt. Seit 2010 berät das Unternehmen Klienten klimaneutral. Weitere Informationen finden Sie unter www.atkearney.de und auf Facebook: www.facebook.com/atkearney.de.

Über WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert. Mit der neuen WirtschaftsSchule wendet sich die Redaktion an junge Leser, das Sonderheft Green Economy zeigt auf, wie sich Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen lassen. Und die Reihe WiWo Global beschäftigt sich mit der Entwicklung der Wirtschaft in ausgewählten Ländern weltweit.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Matthias Lambert
Marketing & Communications
A.T. Kearney GmbH
Kaistraße 16A
40221 Düsseldorf
Deutschland
+49 211 1377 2550 Office
+49 175 2659 550 Mobile
+49 211 1377 2990 Fax

Matthias Lambert | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.atkearney.de
http://www.best-innovator.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte