Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sensoren für die Windenergie

29.02.2012
Speziell für den Einsatz in Windturbinen entwickelte Contrinex drei neue induktive Näherungsschalter auf der Basis der Sensoren der Serie 600. Sie zeichnen sich durch einen höheren Arbeitstemperaturbereich beziehungsweise eine höhere Stromlast aus.

Die Sensoren vom Typ DW-AD-603-M12-734/733 eignen sich aufgrund der Bauteilauswahl für einen Temperaturbereich von -25 bis +100 °C (Normausführung: -25 bis +75 °C). Sie sind bündig einbaubar und werden über ein fünf bis sechs Meter langes PVC-Kabel angeschlossen. Drei dieser Sensoren mit einem Schaltabstand von zwei Millimetern befinden sich im Rotor der Windenergieanlage und ermitteln dort die Nullposition der rotierenden Flügel.


In allen gängigen Bauformen und -größen verfügbar: die robusten induktiven Sensoren der Serie 600 von Contrinex


Die neuentwickelten Sensoren ermitteln neben der Rotation des Windrades um die vertikale Achse auch die Positionen von Rotor und Flügeln

Auch die vier Motoren, die für die Rotation des Windrades um die vertikale Achse sorgen, sind mit jeweils vier der neuen M12-Sensoren ausgestattet. Sie dienen hier zur Feststellung der Reset-Position. Ein weiterer neu entwickelter induktiver Näherungsschalter detektiert die Nullposition des Rotors. Contrinex modifizierte dafür einen Sensor vom Typ DW-AD-613-M30. Der neue Schalter unterscheidet sich von der Standardausführung durch eine maximale Stromlast von 400 mA (Standard: 200 mA) und wird über ein fünf Meter langes PVC-Kabel angeschlossen. Der Schaltabstand des nicht-bündigen Sensors beträgt 15 Millimeter.

Die Näherungsschalter überzeugen nicht nur durch den erweiterten Temperaturbereich, die außerordentliche Temperaturkompensation und höchste Präzision, sondern auch durch ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Übrigens: Die neuen Näherungsschalter sind auch als Miniaturversion mit einem Durchmesser von nur drei Millimetern lieferbar. Die neuen Sensoren sind vibrations- und schockfest und eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften auch für den Einsatz in Fahrzeugen, Tiefziehpressen oder Stanzen.

Serie 600

Die Sensoren mit zylindrischer Bauform sind in Baugrößen von drei Millimetern Durchmesser bis M30 lieferbar und entsprechen den gängigen Normen. Sämtliche Schalter sind als Öffner oder Schließer in Gleichspannungsausführung in 3-Leiter-Technik und mit Kabel- oder Steckeranschluss erhältlich. In den Baugrößen M12, M18 und M30 sind zusätzlich 2-Leiter-AC/DC-Modelle lieferbar. 2-Leiter-DC-Ausführungen gibt es in den Baugrößen M8 bis M30. Ab Werk eingebaut sind wichtige Schutzfunktionen wie Kurzschluss- und Überlastschutz, Rundum-Verpolungsschutz, Induktionsschutz, EMV-Schutz etc. Neben der zylindrischen Ausführung bietet Contrinex quaderförmige Sensoren in folgenden Baugrößen an (Angaben in Millimetern): 5 x 5, 8 x 8, 40 x 120, 60 x 80 und 80 x 100. Bis auf die beiden kleinsten Baugrößen sind diese Schalter mit einem Klemmenraum ausgerüstet und in 3-Leiter-Technik PNP sowie zum Teil in NPN und in 2-Leiter-UC (AC/DC)-Ausführung lieferbar. Das Sortiment umfasst zudem quadratische Geräte (40 x 40 x 40 Millimeter) mit Steckeranschluss in 4-Leiter-Technik PNP und NPN sowie in 2-Leiter-UC-Ausführung. Wie bei den Näherungsschaltern in zylindrischer Bauform sind auch in den quaderförmigen Sensoren LEDs und sämtliche Schutzfunktionen integriert.

Pressestelle:
Köhler + Partner GmbH
Am Flidderberg 48 • D-21256 Handeloh
Telefon: +49 4188 8921-0 • Fax: +49 4188 8013
E-Mail: info@koehler-partner.de • Internet: www.koehler-partner.de

Saskia Hollatz | Köhler + Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.contrinex.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antarktis – Weltraum – Düsseldorf: der lange Weg der Flechten

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Keramik ohne Brennofen

28.02.2017 | Materialwissenschaften

Lichtpakete im Kreisverkehr

28.02.2017 | Physik Astronomie