Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sauberes und schnelles Kraftwerk für Kalifornien

14.02.2013
Eines der saubersten fossil befeuerten Kraftwerke in den USA stammt von Siemens: das Lodi Energy Center, ein hochflexibles Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk, das seit einem guten halben Jahr offiziell seinen Betrieb aufgenommen hat.

Die 300-Megawatt-Anlage im kalifornischen Lodi erreicht eine Effizienz von mehr als 57 Prozent. Mit ihren schnellen Anlaufzeiten - das Kraftwerk kann innerhalb von nur 30 Minuten 200 Megawatt Strom in das Netz einspeisen - ist die Anlage ideal, um die schwankenden Energiemengen aus Solar- und Windparks auszugleichen.



In einem GuD-Kraftwerk wird das heiße Abgas einer Gasturbine genutzt, um in einem Abhitzekessel Dampf zu erzeugen, der eine Dampfturbine antreibt. Beide Turbinen übertragen ihre Bewegungsenergie an einen Generator, der den Strom erzeugt. Mit dem GuD-Prinzip wird die Ausbeute an elektrischer Energie aus dem Brennstoff deutlich erhöht - das ist gut für die Umwelt und spart Brennstoffkosten.

Das Kraftwerk in Lodi, rund 50 Kilometer südlich von Sacramento, setzt erstmals die speziell für den US-Markt entwickelte Flex-Plant-Technik ein. Sie bietet ein hohes Maß an Effizienz und große Flexibilität. Siemens hat die Gasturbinen-Technologie auf kurze Anfahrzeiten getrimmt, so dass sie in einem Energiemarkt mit zum Beispiel hohen Anteilen regenerativer Quellen sehr schnell und flexibel Leistung bereitstellen können. Gleichzeitig reduziert die weiter entwickelte Technologie die Emissionen während des Anfahrprozesses.

Die moderne Kraftwerkstechnologie von Siemens unterstützt die USA bei ihrer geplanten Energiewende - bis 2025 möchte die derzeitige Regierung ein Viertel des Strombedarfs mit regenerativen Energieträgern decken. GuD-Kraftwerke sind dabei gleich doppelt nützlich: zum einen als Absicherung der fluktuierenden Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen, zum anderen reduziert der Ersatz älterer Kohlekraftwerke durch hocheffiziente GuD-Anlagen den CO2-Ausstoß erheblich.

In den USA sind bereits drei weitere Flex-Plant-Kraftwerke bei Siemens bestellt worden: El Segundo in Kalifornien und Panda Temple und Panda Sherman in Texas. Hochmoderne GuD-Kraftwerke sind Teil des Umweltportfolios von Siemens, mit dem der Konzern im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erzielte. (IN 2013.02.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Elektromobilität: Ultraleichtes Kraftpaket für das elektrische Fliegen
24.04.2015 | Siemens AG

nachricht Die Zukunft von Öl und Gas: Die letzte Offshore-Arbeiterin
24.04.2015 | Siemens AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektromobilität: Ultraleichtes Kraftpaket für das elektrische Fliegen

Siemens hat einen einzigartigen Elektromotor entwickelt, der hohe Leistung mit einem minimalen Gewicht kombiniert. Durch konsequente Optimierung aller Komponenten stellt der neue Antrieb in seiner Klasse einen Weltrekord beim Leistungsgewicht auf. Dadurch kommt der routinemäßige Einsatz von elektrisch angetriebenen Flugzeugen oder Helikoptern einen großen Schritt näher.

Manchmal lässt sich eine technische Revolution ganz knapp in einer einzigen Zahl zusammenfassen. In diesem Fall lautet sie: fünf Kilowatt pro Kilogramm – das...

Im Focus: Fast and Accurate 3-D Imaging Technique to Track Optically-Trapped Particles

KAIST researchers published an article on the development of a novel technique to precisely track the 3-D positions of optically-trapped particles having complicated geometry in high speed in the April 2015 issue of Optica.

Daejeon, Republic of Korea, April 23, 2015--Optical tweezers have been used as an invaluable tool for exerting micro-scale force on microscopic particles and...

Im Focus: Von Innen nach Außen: Rätsel der galaktischen Scheiben gelöst

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Ivan Minchev, Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), hat mithilfe hochmoderner theoretischer Modelle das Rätsel um die Entwicklung der Galaxienscheiben gelöst. Die jetzt veröffentlichte Studie zeigt, dass sich Sternpopulationen gleichen Alters durch Galaxienkollisionen nach außen hin ausweiten. Ähnlich wie die Blüten einer Rose reichern sich diese Populationen schichtweise in der Galaxie an und formen so allmählich die dicke Scheibe.

„Wir können nun zum ersten Mal zeigen, dass dicke Scheiben nicht nur aus alten Sterngenerationen bestehen, sondern – in einem größeren Abstand zum...

Im Focus: NOAA, Tulane identify second possible specimen of 'pocket shark' ever found

Pocket sharks are among the world's rarest finds

A very small and rare species of shark is swimming its way through scientific literature. But don't worry, the chances of this inches-long vertebrate biting...

Im Focus: Morbus Crohn: neuer Entstehungsmechanismus entschlüsselt

Bakteriengemeinschaften verursachen Darmentzündung

Morbus Crohn zählt zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Bei der Krankheit spielt die genetische Veranlagung eine Rolle - und offenbar auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Familienunternehmensforschung

24.04.2015 | Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie am 29. April 2015

24.04.2015 | Veranstaltungen

Wirtschaftsempfang 2015: WissensRÄUME

24.04.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Simulation und virtuelle Welten: Virtueller Messerundgang mit dem Smartphone

24.04.2015 | Informationstechnologie

Elektromobilität: Ultraleichtes Kraftpaket für das elektrische Fliegen

24.04.2015 | Energie und Elektrotechnik

Siemens integriert Sitop-Stromversorgung in Prozessleitsystem Simatic PCS 7

24.04.2015 | Messenachrichten