Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiger Biokraftstoff aus Vietnam: TFH Georg Agricola präsentiert Machbarkeitsstudie auf internationaler Konferenz

12.11.2009
Kraftstoff aus nachwachsenden Rohstoffen gehört zu den großen Hoffnungsträgern, wenn es um die Bekämpfung des globalen Klimawandels geht.

Ob sich diese Hoffnungen verwirklichen lassen, hängt in entscheidender Weise von der Realisierbarkeit geeigneter Technologien und Vermarktungskonzepte ab. Die Technische Fachhochschule (TFH) Georg Agricola stellte heute (12.11.) auf einer internationalen Konferenz des SEA-EU-NETs in Bogor (Indonesien) die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vor, in der Potenziale der Biokraftstoff-Produktion aus der Pflanze Jatropha Curcas in Vietnam untersucht wurden.

Auf der zweitägigen Konferenz "Climate change: adaptation and mitigation" diskutierten rund 160 forschungspolitische Entscheidungsträger und Wissenschaftler auf Einladung des SEA-EU-NET Lösungsansätze im Kampf gegen den Klimawandel. Das SEA-EU-NET ist eine Kooperation der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN und der Europäischen Union (EU), die in diesem Netzwerk die gegenseitige Kooperation auf den Gebieten Wissenschaft und Technologie intensivieren wollen.

"Eine nachhaltige Nutzung von Jatropha Curcas zur Herstellung von Biokraftstoffen ist möglich", fasste TFH-Präsident Professor Dr. Jürgen Kretschmann das Ergebnis der Studie für die Konferenzteilnehmer zusammen. "Wir haben mit unserer Studie einen interdisziplinären Ansatz verfolgt: Unter Nachhaltigkeit verstehen wir nicht nur eine ökologisch vorteilhafte, d.h. klimaschonende Produktion, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens und die Orientierung am Gemeinwohl, d.h. an der Grundversorgung der Bevölkerung mit Einkommen und Energie." Gerade für Schwellenländer wie Vietnam, die durch Energiepflanzen auch ihre Abhängigkeit von Rohstoffimporten verringern könnten, sei es von entscheidender Bedeutung, dass Klimaschutzmaßnahmen auch wirtschaftlichen und sozialen Nutzen brächten. Nachhaltig in diesem dreifachen Sinn könne eine vietnamesische Jatropha-Öl-Produktion nur dann sein, wenn die gesamte Wertschöpfungskette von der Anpflanzung bis zur Ölgewinnung von der Landbevölkerung selbst betrieben werde, z.B. in Form lokaler Agrargenossenschaften.

"Es ist wichtig, die Etablierung der Biokraftstoff-Produktion mithilfe geeigneter Forschungsstrategien zu begleiten und zu fördern, um positive Wirkungen zu erzielen und negative Wirkungen zu vermeiden.", appellierte Professor Kretschmann abschließend an die Forschungspolitiker im Publikum, die Biokraftstoff-Forschung durch geeignete politische Entscheidungen im Sinne der Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Machbarkeitsstudie zur Biokraftstoff-Produktion aus Jatropha Curcas in Vietnam wurde von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe der Technischen Fachhochschule Georg Agricola in enger Zusammenarbeit mit dem Research Institute for Oil and Oil Plant (IOOP) in Ho-Chi-Minh-Stadt, einer Einrichtung des vietnamesischen Industrie- und Handelsministeriums, durchgeführt. Das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung und das vietnamesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie haben die Studie finanziell unterstützt.

Stephan Düppe | idw
Weitere Informationen:
http://pri-ristek.info/bogorconference
http://www.tfh-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Solarenergie: Defekte in Kesterit-Halbleitern mit Neutronen untersucht
07.12.2017 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einmal durchleuchtet – dreifacher Informationsgewinn

11.12.2017 | Physik Astronomie

Kaskadennutzung auch bei Holz positiv

11.12.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

Meilenstein in der Kreissägetechnologie

11.12.2017 | Energie und Elektrotechnik