Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochkompakter und universeller Vier-Wege-Trennverstärker

11.08.2014

Neu im Programm der Trennverstärkerfamilie Mini Analog Pro von Phoenix Contact ist ein universeller, frei einstellbarer Vier-Wege-Trennverstärker Mini MCR-2-UNI-UI-UIRO.

Eingangsseitig sind Strom- und Spannungssignale bis 24 mA beziehungsweise bis 12 V anlegbar. Der gewünschte Signalumfang kann dabei frei eingestellt werden.

Auf der Ausgangsseite sind Signale bis 10,5 V beziehungsweise bis 21 mA frei wählbar. So können z. B. bei Erneuerung der Feldinstrumentierung die Signale an die vorhandenen Leitsysteme angepasst werden oder umgekehrt.

Ein  integrierter Schwellwertausgang vereint die Funktionen eines Trennverstärkers und eines Schwellwertschalters in einem Gehäuse.

So können Alarme ohne einen Digitalausgang an der SPS ausgelöst werden. Eine komplexe Programmierung an der Steuerung entfällt.

Der neue Trennverstärker bietet darüber hinaus alle Systemvorteile der Produktfamilie auf 6 mm Baubreite: Durch die gut einsehbaren, leicht zugänglichen Anschlusspunkte sowie die steckbaren Anschlussklemmen  bietet das Gerät einen hohen Komfort bei der Installation.

Großzügige Beschriftungsflächen erlauben trotz kompakter Bauform eine vollständige Schleifenkennzeichnung. Stromsignale können im laufenden Betrieb gemessen werden, ohne die Stromschleife aufzutrennen.

Für eine hohe Signalqualität sorgen eine moderne Übertragertechnologie sowie die sichere galvanische Trennung mit 3 kV Prüfspannung.

Der erweiterte Versorgungsspannungsbereich von 9,6 bis 30 V DC und der breite Betriebstemperaturbereich von -40 bis +70 °C eröffnen zudem ein breites Anwendungsspektrum.

Die Konfiguration erfolgt wahlweise per DIP-Schalter, kostenfreier PC-Software oder drahtlos mit der kostenlosen Smartphone-App für Android.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Eva von der Weppen | PHOENIX CONTACT
Weitere Informationen:
http://www.phoenixcontact.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics