Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarthermie: Europa sucht gemeinsamen Weg

24.11.2006
Europäische Technologieplattform startet am 6. Dezember

Am 6. Dezember fällt in Brüssel der Startschuss für die Arbeit der Europäischen Solarthermie-Technologieplattform (ESTTP). Bei der Auftaktveranstaltung treffen sich rund 70 Vertreter von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Politik.

Ziel ist es, innerhalb der nächsten zwei Jahre eine Vision zur Nutzung der Solarthermie in Europa im Jahr 2030, sowie eine dazu passende Forschungsstrategie zu erarbeiten. "Arbeitsgruppen werden gebildet, in denen sich Experten aus Industrie und Forschung zusammenfinden. Diese werden Teilstrategien zur Erreichung der Solarthermievision in einzelnen Bereichen ausformulieren. Die ausgearbeitete Gesamtstrategie soll letztendlich der EU-Kommission vorgelegt werden, um diese bei der Entwicklung einer Forschungs- und Entwicklungsstrategie für das Politikfeld Erneuerbare Energien zu unterstützen", so Jan Knaack, Projektmanager beim deutschen Bundesverband für Solarwirtschaft, im Gespräch mit pressetext.

Die weiteren Zielsetzungen von ESTTP befassen sich mit der verstärkten Wahrnehmung des Potenzials im Solarthermie-Sektor, der Steigerung der Forschungsaktivitäten in diesem Bereich, sowie mit der Verbreitung und Entwicklung der entsprechenden Technologie. Die Plattform diene außerdem der Koordination der Expertentreffen sowie der Darstellung der Ergebnisse aus den Expertengruppen, erklärt Knaack. Indem der Forschung und Entwicklung der europäischen Solarthermie im Rahmen der ESTTP eine gemeinsame Ausrichtung verliehen wird, die sowohl Forschung, Politik und Industrie miteinbezieht, soll am Markt eine neue Dynamik entwickelt werden. Neben dem Wachstum der Solarwärme verfüge auch die solare Kühlung über großes Marktpotenzial, so die Experten.

... mehr zu:
»Solarthermie

Erstes konkretes Ziel der ESTTP ist es, die Solarthermie als Basistechnologie für die Beheizung von Gebäuden zu etablieren. Die Mehrheit der Neubauten soll bis 2030 allein durch Solarthermie beheizt werden. "Wir arbeiten daran, dass durch die Forschung die Technik vorangebracht wird und die Kosten verringert werden. Im Bereich der Fertigung lassen sich beispielsweise durch neue Automatisierungsverfahren Stückkosten reduzieren", erklärt Knaack gegenüber pressetext. Darüber hinaus sei die spezielle Schulung von Installateuren ein weiterer Faktor, der im Zuge der Verbreitung von Solarthermie beachtet werden müsse.

Neben der Zielsetzung, Struktur und dem Arbeitsprogramm der ESTTP werden am 6. Dezember auch die aktuelle globale Marktsituation der Solarthermie-Branche sowie laufende Forschungsaktivitäten präsentiert. Noch am selben Tag nehmen die ersten Arbeitsgruppen ihre Arbeit auf. Aus Deutschland beobachte man reges Interesse an der Plattform, erläutert Knaack. "Die deutsche Beteiligung ist relativ hoch. Von den derzeit 70 Anmeldungen zum Auftakttreffen kommen rund 20 aus Deutschland." Nach Ablauf der zweijährigen Arbeitsphase werde die Internetseite als eine Art Wissenspeicher weiterbestehen und die Erkenntnisse der Zusammenarbeit wiedergeben, so Knaack. "Parallel zu den Expertengruppen bearbeiten nationale Spiegelgruppen Teilbereiche aus nationalen Perspektiven. Diese werden zumindest in Deutschland auch nach Abschluss der internationalen Zusammenarbeit ihre Arbeit fortsetzen."

Die Idee zur Errichtung der ESTTP wurde erstmals Mitte Juni 2005 bei der zweiten European Solar Thermal Energy Conference aufgebracht. Knapp ein Jahr später, am 30. Mai 2006, fand die Gründungsveranstaltung der ESTTP in Brüssel statt. Mitte Juli traf der leitende Ausschuss, bestehend aus 15 bis 20 Experten aus Forschung, Industrie und Politik, erstmals zusammen.

Victoria Schubert | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.esttp.org
http://www.solarwirtschaft.de

Weitere Berichte zu: Solarthermie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik