Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Sicherheit mobil!

15.11.2005


VitaSENS, ein vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickeltes Messgerät zur Erfassung von Vitalparametern, überträgt diese jetzt drahtlos mit der ZigBee-Funktechnologie. Dieses neue Funkverfahren hat gegenüber dem bisher benutzten Bluetooth den entscheidenden Vorteil, dass es weniger Strom verbraucht und damit den Aktionsradius des Patienten erheblich erweitert.


Platzierung der fünf Sensoren und der Übertragungselektronik. Grafik: Fraunhofer IIS



VitaSENS erfasst laufend die Vitalparameter am menschlichen Körper und schickt sie drahtlos weiter. Mit Elektrokardiogramm, Pulsoximeter, Atmungssensor, Bewegungs-/Lagesensor und Temperatursensor stehen nun fünf nur zentimeter-


große Sensoren zur Verfügung, die in dieser Konfiguration zum Monitoring von Schlafstörungen Verwendung finden können. VitaSENS kann darüber hinaus im Klinik-, Sport- und Wellness-Bereich eingesetzt werden. Die Vitaldaten können auch unterwegs aufgezeichnet und via Handy zur Arztpraxis oder einem Callcenter gesendet werden.

In einer Notsituation stellt VitaSENS die Verbindung zum Arzt selbstständig her und schlägt Alarm. Der Einsatz der ZigBee-Funktechnologie verlängert die Akkulaufzeit wegen des geringeren Stromverbrauchs erheblich. Diese Lösung bietet Schutz für Risikopatienten oder auch für ältere Menschen, die alleine wohnen. Sogar Extrem- und Leistungssportler, die ihre körperliche Belastbarkeit bis an die Grenzen testen wollen, können - ohne in ihrer Mobilität beeinträchtigt zu sein - mit diesem System wirkungsvoll überwacht werden.


Die verwendeten Sendefrequenzen liegen im 2,4 GHz ISM-Band (Industrial, Scientific, Medical) und sind weltweit lizenzfrei nutzbar.

Mit der neuen VitaSENS-Version gelang den Forschern des Fraunhofer IIS eine weitere Verbesserung: Das EKG konnte von einem auf drei Kanäle erweitert werden. Eine miniaturisierte EKG-Schaltung greift über vier Elektroden am Oberkörper die Signale ab und liefert nun eine dreikanalige EKG-Ableitung nach Einthoven I, II und III.

Besuchen Sie uns auf der Medica vom 16. bis 19. November 2005 in Düsseldorf in Halle 10, Stand F05

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser
Ansprechpartner
Robert Couronné
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-73 10
Fax +49 (0) 91 31/7 76-73 99
robert.couronne@iis.fraunhofer.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Spengler
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-1 30
Fax +49 (0) 91 31/7 76-1 39
presse@iis.fraunhofer.de

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: VitaSENS Vitalparameter ZigBee-Funktechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik