Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung konsequent in innovative Produkte umgesetzt

08.02.2005


Laserverbund Berlin-Brandenburg zeichnet eagleyard Photonics aus



Die eagleyard Photonics GmbH hat kürzlich vom Laserverbund Berlin-Brandenburg e.V. die "Auszeichnung des Jahres 2005" erhalten. Der Laserverbund würdigte damit die konsequente Umsetzung der Forschungsarbeiten des Ferdinand-Braun-Instituts für Höchstfrequenztechnik (FBH) in wettbewerbsfähige Verfahren und innovative Produkte. Das Unternehmen eagleyard Photonics ist eine Ausgründung aus dem FBH. Bei der Preisverleihung am 3. Februar sagte Dr.-Ing. Helmut Ringelhahn, Vorsitzender des Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V.: "Aufgrund ihrer exzellenten Strahlqualität und konstanten Wellenlängen genießen die von der Firma eagleyard entwickelten Präzisionslaser innerhalb der Laserbranche einen hervorragenden Ruf."

... mehr zu:
»FBH »Laserverbund »Photonic


Die 2002 aus dem FBH heraus gegründete eagleyard Photonics GmbH hat sich innerhalb von drei Jahren eine respektable Marktposition erobert und zählt heute zu den führenden Anbietern von Hochleistungslaserdioden. Das Unternehmen fertigt Diodenlaser mit variablen Gehäuseformen, Ausgangsleistungen und Wellenlängen, die weltweit in 4 unterschiedlichen Produktlinien vertrieben werden. Kunden von eagleyard Photonics sind Hersteller komplexer Lasersysteme, die die leistungsstarken Laserdioden in eigene Systeme integrieren. "Wir arbeiten bereits an zwei neuen Produktlinien, mit denen wir unsere Marktposition in den nächsten Jahren weiter ausbauen werden", berichtet eagleyard-Geschäftsführer Jörg Muchametow. Für 2005 rechnet das Unternehmen mit einer Verdoppelung des Umsatzes auf 2 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wird sich bis Ende des Jahres von 15 auf 18 erhöhen.

Hintergrund

Ziel des 1993 gegründeten Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V. ist die Profilierung der Region als herausragender Laserstandort. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Förderung der Zusammenarbeit von Praktikern und Wissenschaftern auf den Gebieten Laserforschung, -entwicklung und -anwendung. Der Verein bietet seinen Mitgliedern fachspezifische Seminare und Workshops, Beratungen zu innovativen Laseranwendungen, Kontakte zu Anbietern von Produkten und Dienstleistungen rund um die Lasertechnik sowie den regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen Entwicklern und Anwendern. Zu den Mitgliedern des Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V. zählen neben führenden Forschungsinstituten auch renommierte Unternehmen wie DaimlerChrysler, Gillette, Osram, Rolls-Royce und Siemens.

Über das FBH

Das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik ist eines der weltweit führenden Institute für anwendungsorientierte und industrienahe Forschung in der Mikrowellentechnik und Optoelektronik. Auf der Basis von III/V-Verbindungshalbleitern realisiert es Hochfrequenz-Bauelemente und Schaltungen für Anwendungen in der Kommunikationstechnik und Sensorik sowie hochbrillante Diodenlaser für die Materialbearbeitung, Lasertechnologie, Medizintechnik und Präzisionsmesstechnik. Die enge Zusammenarbeit des FBH mit Industriepartnern und Forschungseinrichtungen garantiert die schnelle Umsetzung der Ergebnisse in praktische Anwendungen. Das Institut beschäftigt 150 Mitarbeiter und hat einen Etat von 14 Millionen Euro. Es gehört zum Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB) und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Kontakt:
eagleyard Photonics GmbH
Jörg Muchametow
Rudower Chaussee 29
12489 Berlin
Tel: 6392- 4520
Fax:6392- 4529

Kontakt FBH:
Petra Immerz
Referentin für Kommunikation & Marketing
Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik
Gustav-Kirchhoff-Straße 4
12489 Berlin
Tel.: 030 / 6392-2626
Fax: 030 / 6392-2602
E-Mail: petra.immerz@fbh-berlin.de

Josef Zens | idw
Weitere Informationen:
http://www.eagleyard.com
http://www.fv-berlin.de

Weitere Berichte zu: FBH Laserverbund Photonic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

nachricht Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik
23.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie