Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multi Projekt Chip Gruppe mit neuer Entwurfsanlage

07.02.2005


EDA-Zentren in Baden-Württemberg mit Sun Ray standardisiert.



Die Multi Projekt Chip (MPC) Gruppe hat in einem erfolgreichen Re-Investitionsprogramm 1 Mio. Euro für die Installation einer elektronischen Entwurfsanlage aufgewendet. Die 14 in der Gruppe zusammengeschlossenen Fachhochschulen aus ganz Baden-Württemberg weihten die neuen Electronic Design Automation (EDA) Computeranlagen an der Hochschule Aalen ein. Prof. Dr. Dirk Jansen von der Fachhochschule Offenburg freute sich, dass die baden-württembergischen Fachhochschulen auf dem Gebiet der Elektronik wieder auf der Höhe der Zeit seien. Aufgrund der einheitlichen Ausstattung aller EDA-Zentren, ließe sich deren Administration erheblich vereinfachen, ergänzte Prof. Dr. Manfred Bartel vom Studiengang Elektronik/Technische Informatik der Hochschule Aalen.

... mehr zu:
»EDA »Entwurfsanlage »MPC


6,5 Tonnen Hardware wiegt der materielle Gegenwert von Sun Microsystems. Damit wurden an den Fachhochschulen 207 Arbeitsstationen mit Doppelbildschirmen ausgestattet, die den Studierenden eine großzügige Arbeitsfläche bereitstellen. "Sun Ray hat weder Knöpfchen noch Laufwerk, an denen herumgespielt werden könnte", sagte Prof. Dr. Jansen, "So rechnen wir für die nächsten 5 Jahren mit Sicherheit und Zuverlässigkeit." Die eigentliche Herausforderung bestand darin, an den Fachhochschulen drei verschiedene Betriebssysteme und vier Server zu kombinieren. Das gelang: Die Studierenden der Elektronik tüfteln bereits mit Eifer an den neuen Arbeitsstationen.

In deren Genuss wird Andreas Funcke nicht mehr kommen. Er hat sein Diplom bereits in der Tasche. Für dieses erhielt der Absolvent der Fachhochschule Pforzheim in Aalen den IEEE SSCS Best Paper Award. Für Funcke war schnell klar, dass er seine Diplomarbeit auf dem Gebiet der EDA schreiben wollte.

EDA ist eine Art Katalysator der Elektronik: Nach mathematischen Modellen werden am Rechner Leiterplatten entworfen, Schaltungen simuliert und Chips designt. In einer selbstverstärkenden Schleife wird mit Hilfe der EDA die Elektronik weiter entwickelt, welche wiederum die Leistungsfähigkeit der EDA steigert usw. Inzwischen befinden sich auf einem Chip über 500 Mio. Transistoren, die sich technisch nur noch mit der EDA beherrschen lassen. Diese Chips dienen Datenspeicherung, -transport oder -verarbeitung und finden sich in Computern oder Handys wieder. "Die zu entwickelnde Elektronik wird nicht mehr zusammengelötet und dann getestet, sondern sie wird mit Hilfe von EDA generiert und mit EDA-Simulatoren getestet und es wird erwartet, dass sie sofort korrekt arbeitet", so Prof. Dr. Bartel.

Die MPC Gruppe versteht sich als Mittler der Automatisierungstechnik für kleine und mittlere Unternehmen. In den 16 Jahren ihres Bestehens sind aus der Gruppe über ein Dutzend Chips hervorgegangen, die inzwischen teilweise in Serie produziert werden. "Durch die Investition in die Entwurfsanlage können unsere Studierenden im EDA-Zentrum mit den Werkzeugen der Weltmarktführer Cadence und Mentor Graphics", sagte Prof. Dr. Bartel. Er hofft mit seinen Kollegen, dass nun auch Mittel bereitgestellt würden, um das Betreuungspersonal der Anlagen weiterqualifizieren zu können, damit es mit der von EDA beschleunigten Entwicklung der Elektronik in den Nanobereich submikroskopischer Leiter Schritthalten kann. Eine wichtige Empfehlung hierfür ist sicherlich das Siegel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), die die Kooperation der baden-württembergischen Fachhochschulen als vorbildhaft ausweist.

Dr. Marc Dressler | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-aalen.de

Weitere Berichte zu: EDA Entwurfsanlage MPC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Ein leistungsfähiges Lasersystem für anspruchsvolle Experimente in der Attosekunden-Forschung
19.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

nachricht Solarenergie unterstützt Industrieprozesse
17.07.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten