Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Syposium zu Solaroptimiertem Bauen

12.06.2001

Unter dem Titel »Solaroptimiertes Bauen für Büro- und Gewerbebauten: Geplant - Gebaut - Geprüft« findet am 24. und 25. Juni in Berlin ein Symposium zu solarem Bauen statt. Namhafte Planer, Bauherren und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland stellen ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus Demonstrationsprojekten der Öffentlichkeit vor.
Hohe Nutzungsqualität ist das Ziel bei der Planung von gewerblich genutzten Gebäuden. Diese ist eng verbunden mit dem Gebäudekonzept und den installierten technischen Anlagen für Heizung, Lüftung, Kühlung und Beleuchtung.
Nachzuweisen, dass hohe Arbeitsplatzqualität auch ohne aufwendige Gebäudetechnik zu erreichen ist und nicht automatisch einen hohen Energieverbrauch bedingt, ist die Aufgabe der Demonstrationsprojekte im Förderkonzept SolarBau des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie BMWi. Die Projektkoordination liegt beim Fraunhofer ISE.
Sieben von bislang elf Gebäuden sind bereits fertiggestellt, weitere kommen hinzu. Ihre Planer setzen bevorzugt auf entwerferische und bauliche Qualitäten. Ohne die Förderung von investiven Mehrkosten stellen sich die Projekte erfolgreich dem Wettbewerb mit marktüblichen Gebäudekonzepten.
Die Veranstaltung »Solaroptimiertes Bauen: geplant - gebaut - geprüft« stellt Ergebnisse und Betriebserfahrungen zu energieeffizienten Büro- und Gewerbebauten vor. Als Referenten stehen die an der Planung und wissenschaftlichen Begleitung beteiligten Architekten, Energieplaner und Forscher zur Verfügung, darunter namhafte Fachleute aus dem In- und Ausland.
Das Symposium findet am 24./25. Juni 2001 im Neubau des Deutschen Technikmuseums in Berlin statt. Der Veranstaltungsort sowie das Beiprogramm am Sonntag mit der Fachführung durch das GSW-Hochhaus der Architekten Sauerbruch Hutton und einer attraktiven Abendveranstaltung runden das Angebot zur Fachinformation aus erster Hand ab.
Weitere Information enthält das Internet unter "www.solarbau.de". Anmeldungsunterlagen sowie das Vortragsprogramm können dort eingesehen oder angefordert werden.

Anmeldung:
solidar, Berlin
Dr. Günter Löhnert
Tel: 030 / 8270419-0
Fax: 030 / 8270419-2
Email: solidar@t-online.de
oder im Internet unter
www.solarbau.de
Teilnahmekosten:
240,- DM (90,- DM ermäßigt)
Anlage:
Einladungsfaltblatt

Karin Schneider | idw
Weitere Informationen:
http://www.ise.fhg.de/
http://www.solarbau.de/

Weitere Berichte zu: Syposium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung