Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimakälte aus Solarwärme

27.05.2004


Initiierung des Projekts "Climasol"



Die solare Klimatisierung bietet heute als verfügbare Technologie eine ressourcenschonende Alternative zur konventionellen Raumklimatisierung mittels Kälteerzeugung über Kompressionskältemaschinen. Zahlreiche Demonstrationsanlagen beweisen die Machbarkeit dieser Technologie. Neben eines hohen regenerativen Anteils in der Bereitstellung der nötigen Kühlenergie ist der Verzicht auf ozonschichtgefährdende Kältemittel ein weiterer Vorteil für den Klimaschutz. Vor diesem Hintergrund wurde das europaweite Projekt „CLIMASOL“ im Rahmen des ALTENER-Programms initiiert. Ziel dieses Projektes ist, den Markteintritt der solaren Klimatisierungstechnologie zu beschleunigen.



Durch das seit Ende Juni 2003 rechtskräftige Urteil des Landgerichtes Bielefeld zur Einhaltung von 26°C in Büroräumen gewinnt das Thema Büroklimatisierung zukünftig weiter an Bedeutung. Der vermehrte Einsatz von Klimatisierungssystemen hätte für die Klimaschutzbemühungen im Gebäudesektor fatale Folgen, da bisher überwiegend Anlagen zum Einsatz kommen, die Strom als Endenergie nutzen. Der zusätzliche Energieaufwand für die Klimatisierung ist gerade im Gebäudebestand kaum durch bauliche Maßnahmen substituierbar. Hier bietet die solare Klimatisierung einen hoffnungsvollen Ausweg. Als Beispiel sei die solare Kühlung des Bundespresseamtes genannt.

Diese wird auch im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung "Solare Klimatisierung", die das Haus der Technik gemeinsam mit der Berliner Energieagentur am 15.-16. Juni 2004 in Berlin durchführt, besichtigt.

Der erste Tag der Veranstaltung vermittelt den Teilnehmern einen Überblick über Möglichkeiten des passiven Wärmeschutzes in Gebäuden sowie über bereits realisierte solare Klimatisierungssysteme. Beispiele demonstrieren die Machbarkeit und sollen Entscheidungsträgern aus der Immobilienwirtschaft ermöglichen, die Umsetzung in eigenen Objekten abzuschätzen und ggf. sachkundige Planer mit der Realisierung zu beauftragen. Am zweiten Tag der Veranstaltung werden den Teilnehmern die klimatischen und physiologischen Grundlagen sowie die verschiedenen Technologien solarer Kühlsysteme vermittelt. Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, Planungen für entsprechende Anlagen und die Integration in die konventionelle Haustechnik weitgehend selbstständig durchzuführen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Haus der Technik e. V. unter Tel. 0201/1803-249 (Herr Hömberg), Fax: 0201/1803-263, mailto: b.hoemberg@hdt-essen.de

| SolarInfo
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.solarinfo.de

Weitere Berichte zu: Klimakälte Klimatisierung Solarwärme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten
18.01.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Ein Supermikroskop für ganz Nordbayern
17.01.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten