Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Kurzzeit-Testverfahren für große Solaranlagen" - ein BINE-Info ist erschienen

24.04.2001


... mehr zu:
»BINE »BINE-Info »Solaranlage
Das 4-seitige Projekt-Info des Informationsdienstes BINE des Fachinformationszentrums Karlsruhe stellt in seiner neuen Ausgabe "Kurzzeit-Testverfahren für große Solaranlagen" vor.

Garantiert heiß!

Wer heute Geld in eine thermische Solaranlage steckt, der will auch wissen, wie viel solare Wärme seine Anlage einbringt. Insbesondere bei großen Anlagen wird die vertragliche Zusage von Energieerträgen immer mehr zur Regel. Nicht mehr unverbindliche Prognosen sondern Garantiewerte für den solaren Ertrag erwarten Investoren von ihrem Planer.

Die Überprüfung der vertraglich garantierten solaren Erträge ist jedoch häufig kostspielig und zeitaufwändig - üblich sind bisher Langzeitmessungen über mindestens ein Jahr. Das kann sich in Zukunft ändern: In einem Forschungsprojekt unter Federführung des Bayerischen Zentrums für Angewandte Energieforschung wurde jetzt eine Messmethode entwickelt, die Schnelligkeit mit hoher Prognosegenauigkeit verbindet. Das hilft Kosten sparen ohne an Präzision bei der Ertragsermittlung einzubüßen.

Über eine computergestützte Auswertung ist es möglich, den Jahresertrag einer installierten solarthermischen Anlage mit hoher Genauigkeit vorherzusagen und damit den bei der Planung garantierten Solarertrag schnell und sicher zu überprüfen. Für das Verfahren wurden Messinstrumente entwickelt, bei denen keine Eingriffe in die Solaranlage notwendig sind. Etwaige Gewährleistungsansprüche bleiben also erhalten. Die Kosten für eine Kurzzeitvermessung liegen je nach Anlagentyp und Umfang der Messung zwischen 10.000 und 15.000 DM.

Das aktuelle BINE Projekt-Info "Kurzzeit-Testverfahren für große Solaranlagen" stellt das neue Messverfahren vor und zeigt die Anwendung dieser innovativen Technik in der Praxis.

Das Info ist kostenlos erhältlich beim

Informationsdienst BINE
Fachinformationszentrum Karlsruhe
Büro Bonn
Mechenstraße 57
53129 Bonn
Telefon (0228) 9 23 79-0
Telefax (0228) 9 23 79-29
E-Mail: bine@fiz-karlsruhe.de

BINE ist ein Informationsdienst der Fachinformationszentrum Karlsruhe GmbH und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ruediger Mack | idw

Weitere Berichte zu: BINE BINE-Info Solaranlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz