Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen nicht nach der Tankuhr führen

18.02.2011
Werte- und Warenfluss gemeinsam im Blick behalten mit GUS-OS Suite
Besuchen Sie die GUS Group auf der CeBIT 2011: Halle 5, Stand D38

Die Integration zwischen Warenfluss und Wertefluss im Unternehmen hat die Kölner GUS Group jetzt mit der GUS-OS Suite weiter vorangetrieben. Die auf die Geschäftsprozesse der chargenorientierten Branchen - Pharma, Food, Chemie - sowie Logistik zugeschnittene Unternehmenssoftware ergänzt das klassische Enterprise Resource Management (ERP) um Finance und Controlling sowie Business Intelligence-Werkzeuge zur betriebswirtschaftlichen Analyse. Mit Dashboards zur schnellen Übersicht über die Unternehmenssituation und einer ergonomischen Benutzeroberfläche ist die GUS-OS Suite optimal auf die operative und administrative Ebene eingestellt.

Oftmals ist der Blick auf übergeordnete Unternehmenskennzahlen nur ein einseitiger Blick auf die Tankuhr. Mit den GUS-Modulen ist ein komplettes Dashboard darstellbar, auf dem sämtliche Zahlen aus den Unternehmensbereichen in Echtzeit gezeigt werden. Dynamische Gridpanels können vom User in der browserbasierten GUS-OS Suite angeordnet werden, um beispielsweise Daten aus dem Einkauf und dem Verkauf zu vergleichen. Mit der integrierten drill-down-Funktion kann in tief in die ERP-Daten "gezoomt" werden, um die Analyse schrittweise zu verfeinern und damit transparent und nachvollziehbar zu machen.

Die integrative Software-Lösung bietet Unternehmen jederzeit einen Echtzeit-Einblick in die Kennzahlen. Die GUS-OS Suite bietet zahlreiche Module, die die branchenorientierten sowie betriebswirtschaftlichen Anforderungen abdecken. Diese Lösung ermöglicht einen tiefen Blick in das Unternehmen und damit die integrative Verknüpfung von Waren- und Wertfluss. Für die GUS Group steht ERP für "Effizienz rundum planen": Prozesseffizienz im Unternehmen, die Schaffung und Pflege einer Datenbasis zur sicheren Unternehmenssteuerung, und eine zukunftssichere Lösung. Das diese auch die Regulatory Compliance umfassend unterstützt, ist für die Kölner Spezialisten selbstverständlich.

"Für Unternehmen in unseren Zielbranchen Pharma, Food und Chemie bietet die GUS-OS Suite Module für sämtliche relevanten Geschäftsbereiche. Jederzeit stehen somit Kennzahlen, Dokumentationen und Workflows zur Verfügung. Hohe Integration ermöglicht auch starke Interaktion für die Geschäftsbereiche - für die Prozessindustrie zudem voll GMP-konform", beschreibt Ekkehard Ziesche, Geschäftsführer der GUS Deutschland.

Besonders für die GUS-Kernbranchen Pharma, Food und Chemie stellt die Dokumentation und Archivierung einen wesentlichen Bestandteil für die Erfüllung interner wie externer Vorgaben dar. Gängigen ERP-Lösungen muss häufig eine alleinstehende Dokumentenmanagement-Lösung an die Seite gestellt werden, die einen separaten und unverknüpften Workflow nötig macht. Der durchgängig in die Anwendung integrierte Workflow ermöglicht der GUS-OS Suite eine lückenlose Dokumentation und Archivierung aller geforderten und relevanten Dokumente zu jedem Prozess - bei vollständiger Verknüpfung mit anderen Modulen wie beispielsweise GUS-OS Labor als Bestandteil des Qualitätsmanagements.

Die GUS Group (www.gus-group.com) ist seit 30 Jahren führender Anbieter von ERP-Unternehmensanwendungen. Der Fokus des Kölner Unternehmens liegt dabei auf den sensiblen Industriebereichen Pharma, Biotechnologie, Kosmetik, Nahrungs- und Genussmittel sowie Chemie und Logistik.

Mit der GUS-OS Suite steht eine Lösung mit ERP-Kern bereit (GUS-OS ERP), weitere Module decken sämtliche relevanten Bereiche ab wie Dokumentenmanagement, CRM, Business Intelligence oder Qualitätsmanagement und weitere mehr. Umfassende Unterstützung der Regulatory Compliance ist dabei ebenso Bestandteil der Lösung wie die dynamische Fortentwicklung der GUS-OS Suite, um den Kundenunternehmen ein Höchstmaß an Zukunftssicherheit zu geben. Effizienz in den Prozessen, rundum mögliches Controlling und tiefe Analysen geben Unternehmen die nötige Sicherheit für profitables Wirtschaften.

Weitere Informationen:
GUS Deutschland GmbH,
Bonner Straße 172-176,
50968 Köln,
E-Mail: cahrens@guskoeln.de,
Tel: 0221 37659-64

C. Ahrens | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gus-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie