Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen nicht nach der Tankuhr führen

18.02.2011
Werte- und Warenfluss gemeinsam im Blick behalten mit GUS-OS Suite
Besuchen Sie die GUS Group auf der CeBIT 2011: Halle 5, Stand D38

Die Integration zwischen Warenfluss und Wertefluss im Unternehmen hat die Kölner GUS Group jetzt mit der GUS-OS Suite weiter vorangetrieben. Die auf die Geschäftsprozesse der chargenorientierten Branchen - Pharma, Food, Chemie - sowie Logistik zugeschnittene Unternehmenssoftware ergänzt das klassische Enterprise Resource Management (ERP) um Finance und Controlling sowie Business Intelligence-Werkzeuge zur betriebswirtschaftlichen Analyse. Mit Dashboards zur schnellen Übersicht über die Unternehmenssituation und einer ergonomischen Benutzeroberfläche ist die GUS-OS Suite optimal auf die operative und administrative Ebene eingestellt.

Oftmals ist der Blick auf übergeordnete Unternehmenskennzahlen nur ein einseitiger Blick auf die Tankuhr. Mit den GUS-Modulen ist ein komplettes Dashboard darstellbar, auf dem sämtliche Zahlen aus den Unternehmensbereichen in Echtzeit gezeigt werden. Dynamische Gridpanels können vom User in der browserbasierten GUS-OS Suite angeordnet werden, um beispielsweise Daten aus dem Einkauf und dem Verkauf zu vergleichen. Mit der integrierten drill-down-Funktion kann in tief in die ERP-Daten "gezoomt" werden, um die Analyse schrittweise zu verfeinern und damit transparent und nachvollziehbar zu machen.

Die integrative Software-Lösung bietet Unternehmen jederzeit einen Echtzeit-Einblick in die Kennzahlen. Die GUS-OS Suite bietet zahlreiche Module, die die branchenorientierten sowie betriebswirtschaftlichen Anforderungen abdecken. Diese Lösung ermöglicht einen tiefen Blick in das Unternehmen und damit die integrative Verknüpfung von Waren- und Wertfluss. Für die GUS Group steht ERP für "Effizienz rundum planen": Prozesseffizienz im Unternehmen, die Schaffung und Pflege einer Datenbasis zur sicheren Unternehmenssteuerung, und eine zukunftssichere Lösung. Das diese auch die Regulatory Compliance umfassend unterstützt, ist für die Kölner Spezialisten selbstverständlich.

"Für Unternehmen in unseren Zielbranchen Pharma, Food und Chemie bietet die GUS-OS Suite Module für sämtliche relevanten Geschäftsbereiche. Jederzeit stehen somit Kennzahlen, Dokumentationen und Workflows zur Verfügung. Hohe Integration ermöglicht auch starke Interaktion für die Geschäftsbereiche - für die Prozessindustrie zudem voll GMP-konform", beschreibt Ekkehard Ziesche, Geschäftsführer der GUS Deutschland.

Besonders für die GUS-Kernbranchen Pharma, Food und Chemie stellt die Dokumentation und Archivierung einen wesentlichen Bestandteil für die Erfüllung interner wie externer Vorgaben dar. Gängigen ERP-Lösungen muss häufig eine alleinstehende Dokumentenmanagement-Lösung an die Seite gestellt werden, die einen separaten und unverknüpften Workflow nötig macht. Der durchgängig in die Anwendung integrierte Workflow ermöglicht der GUS-OS Suite eine lückenlose Dokumentation und Archivierung aller geforderten und relevanten Dokumente zu jedem Prozess - bei vollständiger Verknüpfung mit anderen Modulen wie beispielsweise GUS-OS Labor als Bestandteil des Qualitätsmanagements.

Die GUS Group (www.gus-group.com) ist seit 30 Jahren führender Anbieter von ERP-Unternehmensanwendungen. Der Fokus des Kölner Unternehmens liegt dabei auf den sensiblen Industriebereichen Pharma, Biotechnologie, Kosmetik, Nahrungs- und Genussmittel sowie Chemie und Logistik.

Mit der GUS-OS Suite steht eine Lösung mit ERP-Kern bereit (GUS-OS ERP), weitere Module decken sämtliche relevanten Bereiche ab wie Dokumentenmanagement, CRM, Business Intelligence oder Qualitätsmanagement und weitere mehr. Umfassende Unterstützung der Regulatory Compliance ist dabei ebenso Bestandteil der Lösung wie die dynamische Fortentwicklung der GUS-OS Suite, um den Kundenunternehmen ein Höchstmaß an Zukunftssicherheit zu geben. Effizienz in den Prozessen, rundum mögliches Controlling und tiefe Analysen geben Unternehmen die nötige Sicherheit für profitables Wirtschaften.

Weitere Informationen:
GUS Deutschland GmbH,
Bonner Straße 172-176,
50968 Köln,
E-Mail: cahrens@guskoeln.de,
Tel: 0221 37659-64

C. Ahrens | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gus-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit