Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2011: Die Bauhaus-Universität Weimar präsentiert „MyBandApp“

16.02.2011
„MyBandApp“ ist ein Anwendungsprogramm für Smartphones – für Musiker und ihre Fans. Zwei Studierende der Bauhaus-Universität Weimar haben es unter Anleitung der Juniorprofessur Mobile Medien entwickelt und zeigen es auf der diesjährigen CeBIT.

Die Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar präsentiert auf der CeBIT vom 1. bis 5. März 2011 in Hannover etwas völlig Neues: „MyBandApp“ – eine Art Band-Homepage für unterwegs. Das Forschungsprojekt der Juniorprofessur Mobile Medien ist damit auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik vertreten.

Smartphones sind kleine transportable Computer: Mit ihnen können ihre Nutzer telefonieren, aber auch im Internet surfen oder Zeitschriften lesen. Diese Funktionen werden als kleine Programme – den sogenannten „Apps“ – angeboten.

Die Anwendung „MyBandApp“ bietet Musikern die Möglichkeit, über eine intuitiv zu bedienende Oberfläche ein eigenes App ihrer Band zu erstellen. „Damit können auch technisch weniger versierte Musiker ihren Fans Informationen über sich geben“, sagt David Wiesner. Er erarbeitete gemeinsam mit seinem Kommilitonen Jonas Pencke das Projekt in seinem Masterstudium der Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar.

Dank „MyBandApp“ landen unter anderem Musikstücke oder Videos hübsch verpackt direkt auf den Smartphones der Fans. „Dabei sind die Bands nicht auf einen bestimmten Smartphone-Typen beschränkt. Ein App funktioniert für alle gängigen Systeme“, so Jonas Pencke. Die Neuigkeiten der Bands werden dabei nicht fest im Programm verankert, sondern jeweils aus dem Internet nachgeladen. So sind Inhalte wie Konzerttermine immer aktuell.

Auf der CeBIT präsentieren die angehenden Medieninformatiker ihre eigenen Forschungsergebnisse. „Studierenden sollen in meinen Veranstaltungen selbständiges Problemelösen lernen – und den Erfolg ihrer Arbeiten auch präsentieren“, so Prof. Dr. Hagen Höpfner, Inhaber der Juniorprofessur für Mobile Medien. Unter dem Motto „Forschung für die Zukunft“ zeigen David Wiesner und Jonas Pencke „MyBandApp“ auf einem Gemeinschaftsstand der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

CeBIT 2011, Hannover
1. bis 5. März 2011
Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“
Halle 9, Stand D04
www.cebit.de
Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an Prof. Dr. Hagen Höpfner wenden:
Prof. Dr.-Ing. Hagen Höpfner
Fakultät Medien
Juniorprofessur Mobile Medien
Tel.: +49 (0) 36 43 / 58 37 45
Fax: +49 (0) 36 43 / 58 37 09
E-Mail: hagen.hoepfner@uni-weimar.de

Claudia Weinreich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-weimar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics