Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G DATA-Premieren auf der CeBIT 2008

26.02.2008
Neue Security-Lösungen für Notebooks und Unternehmen.

G DATA nutzt die weltgrößte IT-Messe auch in diesem Jahr zur Präsentation neuer Security-Lösungen für Endkunden und Unternehmen. Speziell auf die Sicherheitsanforderungen von Notebooks zugeschnitten, präsentiert sich das G DATA Messehighlight: G DATA NotebookSecurity. Die intelligente Speziallösung für den mobilen Anwender erweitert den Rekordtestsieger G DATA InternetSecurity um automatisches Backup, Security Tuning, High-End-Datenverschlüsselung und Notebook-Schloss. Im Bereich Unternehmens-Lösungen wird G DATA in Hannover seine neue Business-Generation 9.0 vorstellen: G DATA AntiVirus und G DATA ClientSecurity. Die CeBIT Highlights werden in der 500 qm großen G DATA Arena (Stand H 12) in Halle 6 präsentiert.

G DATA Pressekonferenz
Die G DATA Pressekonferenz findet am 04.03.2008 von 14.00 bis 15.00 Uhr im Convention Center, Saal 17 statt. Im Rahmen der Pressekonferenz präsentiert G DATA seine CeBIT-Messehighlights: G DATA NotebookSecurity und die neue Generation der G DATA Business-Lösungen.

Neben den Produktneuheiten stellt G DATA die Ergebnisse seiner Security-Umfrage vor.

Im Anschluss an die Pressekonferenz haben Medienvertreter beim Pressebrunch im informellen Rahmen die Möglichkeit, vertiefende Gespräche und Interviews mit Dr. Dirk Hochstrate, G DATA Vorstand (CTO) sowie Ralf Benzmüller, Leiter G DATA Security-Labs, zu führen.

Die G DATA Pressekonferenz findet am 04.03.2008 von 14.00 bis 15.00 Uhr im Convention Center, Saal 17 statt. Im Rahmen der Pressekonferenz präsentiert G DATA seine CeBIT-Messehighlights: G DATA NotebookSecurity und die neue Generation der G DATA Business-Lösungen.

G DATA-Highlights auf der CeBIT 2008

G DATA NotebookSecurity - keine Chance für Datendiebe
Zwei Drittel aller neu angeschafften PCs sind mittlerweile Notebooks. Dabei brauchen Notebooks mehr Schutz als Desktop-PCs. Zu den bekannten Bedrohungen durch Malware und Hacker kommen Gerätediebstahl oder -verlust und Datenverlust durch ein erhöhtes Hardwareschaden-Risiko hinzu. Mit G DATA NotebookSecurity steht Notebook-Anwendern erstmals eine auf diese Gefahren speziell zugeschnittene Hardware-Software-Kombination zur Seite. Die neue Speziallösung kombiniert G DATA InternetSecurity mit Backup, Security-Tuning, Datenverschlüsselung und Notebook-Schloss.

An G DATA NotebookSecurity werden sich Langfinger die Zähne ausbeißen!

KeyFeatures G DATA NotebookSecurity

G DATA AntiVirus mit Virenblocker für E-Mails, HTTP und Instant Messaging
G DATA Personal Firewall: Schutzautomatik bei vollem Gaming-Spaß
G DATA TopSecret: Datensafe als virtuelles Laufwerk zum Verschlüsselung sensibler Daten, Echtzeit-Verschlüsselung mit 5 Algorithmen
G DATA SecurityLock: Effektiver Hardware-Schutz für alle Notebooks mit
Lock-Slot
G DATA Backup sichert Daten vollautomatisch, inkl. 1 GB Online-Speicher
G DATA Security Tuner
G DATA AntiSpam / AntiPhishing
Preise und Verfügbarkeit
Der Preis für G DATA NotebookSecurity beträgt 59,95 Euro, eine 3 User-Version gibt es für 79,95 Euro. Der Verkaufsstart erfolgt am ersten CeBIT-Messetag, dem 04. März 2008.
G DATA Business-Lösungen 9.0 - Perfekt für Mittelstand und jetzt auch für größere Netze

Die brillante Performance der neuen G DATA Unternehmenslösungen legen den Einsatz auch in größeren Netzen nahe. Dort punktet die Generation 9.0 mit neuen Funktionen wie Kaskadierung, Ausfallsicherung und Jobsharing am Server, Signatur-Rollback, Linux-Clients und Remote-Administration per Web-Interface. Nach G DATA-Manier: Einfachste Handhabung auf höchstem Sicherheitsniveau.

Die neue Technologie findet sowohl in G DATA AntiVirus, als auch in G DATA ClientSecurity (AntiVirus plus Firewall) Einzug. Wie gewohnt sind beide Produkte als Business-Edition oder als Enterprise-Edition mit Mailserverschutz erhältlich.

Alle G DATA Unternehmenslösungen sind Vista-Ready und weiterhin unter Windows 2000, XP oder Server 2003 einsetzbar.

Neuerungen der G DATA Business-Lösungen im Überblick

Kaskadierung, Ausfallschutz und Job-Sharing der Serversoftware
Wiederherstellen älterer Signatur-Stände (Snapshots)
Voll integrierte Linux-Clients (als Samba Plugin)
Remote-Administration per Web-Interface
Unterstützt IPv6, verschlüsselte Kommunikation u.v.m.
Übersicht G DATA Neuerscheinungen
G DATA NotebookSecurity
G DATA NotebookSecurity für 3 PCs
G DATA AntiVirus Business 9.0
G DATA AntiVirus Enterprise 9.0
G DATA ClientSecurity Business 9.0
G DATA ClientSecurity Enterprise 9.0
Die CeBIT Highlights werden in der 500 qm großen G DATA Arena (Stand H 12) in Halle 6 präsentiert.
Informationen zum Unternehmen
G DATA ist Spezialist für Internetsicherheit und Pionier im Bereich Virenschutz. Bereits vor mehr als 20 Jahren entwickelte G DATA das erste Anti-Viren-Programm.
Kein anderer europäischer Security-Hersteller hat in den letzten fünf Jahren mehr nationale und internationale Testsiege und Auszeichnungen gewonnen als G DATA.

G DATA InternetSecurity ist bereits zweimal in Folge Testsieger der Stiftung Warentest. Als Qualitätsführer vereint G DATA in seinen Produkten die besten Sicherheits-technologien der Welt. Beispiele hierfür sind die DoubleScan-Technologie mit zwei unabhängigen Virenscannern oder der Sofortschutz OutbreakShield. Das Produktportfolio von G DATA Security umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen.

G DATA Security-Lösungen sind in den USA, Japan, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Polen, Korea, den Niederlanden, Belgien, Österreich, der Schweiz, Ungarn und Luxemburg erhältlich. Der Sitz des Unternehmens ist Bochum (Deutschland).

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen finden Sie unter www.gdata.de.

Ihr Redaktionskontakt
Presseservice G DATA Software AG
Thorsten Urbanski
Tel. +49 (0) 234 / 9762-239
Fax +49 (0) 234 / 9762-299
Während der CeBIT 2008:
+49 (0).172.2821140
Königsallee 178 b
44799 Bochum
thorsten.urbanski@gdata.de
www.gdata.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: ClientSecurity Notebook NotebookSecurity Security-Lösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten