Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008: SecurStar zeigt IT-Security-Lösungen der nächsten Generation

13.02.2008
In den vergangenen Jahren konnte die CeBIT eine expansive Entwicklung im IT-Security-Bereich verzeichnen. Nicht nur auf Ausstellerseite ist die Nachfrage gestiegen, auch die Fachbesucher interessieren sich zunehmend für die Produkte und Lösungen aus diesem Segment.

Und so nimmt das Thema in diesem Jahr wieder einen besonders hohen Stellenwert auf der CeBIT ein. Auch die SecurStar GmbH präsentiert als IT-Sicherheits-Spezialist in Halle 6, Stand G51, ihre Bandbreite an Lösungen für die Bereiche Computer-Security, Festplatten-Verschlüsselungs-Software und mobile Sicherheit.

Die professionellen Produkte auf Basis eigen entwickelter Technologien sind in unterschiedlichen Bereichen einsetzbar und werden sämtlichen Sicherheitsanforderungen gerecht. Ob für Desktop-PCs, Notebooks oder andere mobile Geräte, SecurStar offeriert Endanwendern und Unternehmen einfach einzusetzende Lösungen, um die eigene Privatsphäre bzw. alle sensiblen Daten zu schützen.

DriveCrypt-Familie: Festplattenverschlüsselung für PCs und Notebooks
Die Software DriveCrypt sichert zu jeder Zeit alle geheimen Daten auf Notebooks und Desktop-Computern ab. Durch Features wie die Verschlüsselung einer ganzen Festplattenpartition oder die Erstellung eines virtuellen Containers zur Speicherung verschlüsselter Daten bleiben Hacker chancenlos. Ein Highlight ist zudem die Option, Daten mittels Steganographie in WAVE-Dateien zu verstecken. Das Öffnen der sicheren Daten geschieht mittels Passwort, über USB-Token, Smartcard oder Fingerabdruck-Scanner. DriveCrypt PlusPack verschlüsselt die Festplatte (inklusive Betriebssystem) zu 100 Prozent und garantiert Datensicherheit durch militärstarke AES 256 Bit-Verschlüsselung. Das gesamte Betriebssystem kann im freien Platz eines anderen sicher versteckt werden. Mit Hilfe der zentralen SecurStar-Managementkonsole können Unternehmen zudem auch große Netzwerke einfach verwalten und Notebooks bzw. Computer verschlüsseln.
Unbefugter Netzwerk-Zugriff: Chancenlos mit ShareCrypt
ShareCrypt ermöglicht eine effektive Verschlüsselung von Laufwerken und Ordnern in gemeinsam genutzten Netzwerken und erlaubt den simultanen Zugriff unterschiedlicher Benutzer auf die Daten der Festplatte mittels Passwort. Ein nicht-autorisierter Zugriff wird hingegen unterbunden. Optional verhindert ShareCrypt, dass Administratoren vertrauliche Informationen lesen. Alle sensiblen Daten, die Client-Benutzer auf einem gemeinsam genutzten Laufwerk speichern, bleiben über die gesamte Einsatzzeit verschlüsselt, dennoch können alle erforderlichen Sicherheits-Backups von den Administratoren weiter uneingeschränkt vorgenommen werden. ShareCrypt ist eine Client-basierte Lösung, der Server bleibt unberührt. Die Lösung ist umfassend skalierbar und erlaubt das Anlegen und Managen einer großen Anzahl von verschlüsselten Festplatten und Ordnern unbegrenzter Größe.
SurfSolo: Anonymes Agieren im Internet
Mit SurfSolo offeriert SecurStar eine Lösung, um sich anonym im Internet bewegen zu können. Hackerangriffe können verhindert und der Benutzer kann nicht identifiziert und ausgespäht werden, da er eine fremde Online-Identität besitzt. SurfSolo kann nicht nur den Online-Verkehr verschlüsseln, sondern versetzt den User durch Verstecken bzw. Verändern des Standortes sowie der IP-Adresse in die Lage, völlig anonym im Internet zu agieren. SurfSolo fungiert wie ein sicheres VPN, ist aber speziell für Privatanwender ausgelegt. Die Lösung ist einfach zu bedienen und arbeitet für den User nicht spürbar im Hintergrund.
PhoneCrypt: Verschlüsselungslösung für abhörsichere mobile Kommunikation
Die Verschlüsselungslösung PhoneCrypt wurde zur Abwehr von Abhör- und Überwachungsversuchen entwickelt und schützt vertrauliche Mobilfunktelefonate auf einem Niveau, das militärischen Sicherheitsstandards entspricht. Es handelt sich dabei um eine reine Softwarelösung für Microsoft Windows Mobile-fähige Communicator und Smartphones, die ein mögliches Abhören von Gesprächen durch Dritte effektiv ausschließt und so zwei Parteien verschlüsselte Gespräche in Echtzeit ermöglicht. PhoneCrypt verschlüsselt Telefonate in beide Richtungen "end-to-end" und zeichnet sich des Weiteren dadurch aus, dass sie das Windowsbetriebssystem des Mobiltelefons vor Gefahren wie Handytrojanern und Schwachstellen schützt sowie die Verschlüsselung von SMS gestattet.
PositionTracer: Präzise GPS-Live-Ortung via Handy
Um zum Schutz von Menschen und Gegenständen beizutragen, hat der IT-Security-Spezialist SecurStar jetzt die Software PositionTracer für GPS-fähige Handys entwickelt. Mit diesem brandneuen Produkt ist es möglich, den Standort von Menschen sowie Wertgegenständen durch Live-Ortung zu bestimmen. Die Software ermöglicht eine satellitengenaue Ortung - im Gegensatz zu üblichen Mobilfunkortungen exakt bis auf wenige Meter. Aktuelle Standorte und Weghistorien können mit Hilfe der Lösung auf einfache Weise online auf einer Landkarte bzw. einem Satellitenfoto in Echtzeit verfolgt werden. Dabei lassen sich Zonen definieren, bei deren Betreten oder Verlassen ein Alarm wahlweise per E-Mail, SMS oder Messenger etc. ausgelöst wird. Die Software fungiert demnach wie ein mobiler Schutzengel für Personen, Gegenstände, Fahrzeuge, Boote etc.

Besuchen Sie SecurStar auf der CeBIT in Halle 6, Stand G51.

Kurzportrait SecurStar GmbH:
Die SecurStar GmbH mit Sitz in München wurde 2001 als Zusammenschluss der ScramDisk Inc., Software Professionals Ltd. und Telstar Industries gegründet. Das Unternehmen ist heute Marktführer im Bereich Festplatten-Verschlüsselungssoftware und Computer-Security. Als IT-Sicherheits-Spezialist ist SecurStar dabei in der Lage, auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Industriezweige einzugehen. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung und Produktion cryptografischer Hard- und Software, das Aufspüren neuer IT-Security-Lösungen, die Beratung im Bereich IT-Sicherheit sowie die Computer- und Netzwerksicherheit. Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer Applikationen auf Basis eigener neu entwickelter Technologien. Das Unternehmen setzt sich dabei aus renommierten Spezialisten und namhaften Experten aus dem IT-Sektor zusammen. Zum Kundenstamm gehören u.a. bekannte Mobilfunkhersteller, Unternehmen der Automobil-Industrie wie Fiat, Volvo und VW, Banken und Finanzdienstleister wie Citibank sowie Scotland Yard und Verteidigungsministerien verschiedener Staaten.
Pressekontakt
Weitere Informationen:
SecurStar GmbH
Security Solutions
Fürstenrieder Straße 270
D-81377 München
Ansprechpartner:
Wilfried Hafner
Geschäftsführer
Tel.: +49 (0) 89 71 06 617-0
hafner@securstar.com
www.securstar.com
PR- und Media-Agentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau/Bad Marienberg
Ansprechpartnerin:
Ulrike Peter
Senior-PR-Beraterin
Tel.: +49 (0) 26 61 91 26 00
Fax: +49 (0) 26 61 912 60 29
ulrike.peter@sup-pr.de
www.sup-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IT-Security-Lösung Verschlüsselung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie