Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT-Bereich Telematics & Navigation wird ausgebaut

26.09.2006
  • Erstmals wird gesamte Telematik-Kette dargestellt
  • Neuer Gemeinschaftsstand "eLogistics Network"
  • ADAC-Fahrsicherheitszentrum zeigt T&N-Systeme im Einsatz
  • "Telematics & Navigation", eines der Top-Themen der vergangenen CeBIT, wird weiter ausgebaut. Zur kommenden Veranstaltung vom 15. bis 21. März 2007 ist erstmals die gesamte Telematik-Kette zu sehen, von der Datengewinnung bis zum Endgerät. Neu ist auch die Gemeinschaftsschau "eLogistics Network". Zum ersten Mal ist das ADAC-Fahrsicherheitszentrum in die CeBIT eingebunden und zeigt die in Halle 11 vorgestellten Systeme im praktischen Einsatz. Aussteller des Bereichs "Telematics & Navigation" sind unter anderem BMW, Garmin Europe, GPS-Buddy, Map & Guide, Navteq Europe, Navigon, PTV und Tom Tom.

    Die CeBIT ist die einzige Messe weltweit, die das Thema Telematik und Navigation so umfassend darstellt. Die einzelnen Stationen der Telematik-Kette reichen von der Datenerfassung und -verarbeitung über die Informationserzeugung und -übertragung bis hin zur Informationsdarstellung im Endgerät. So wird zum Beispiel ein Stau auf der Autobahn per GPS, Videosensor oder Detektor erkannt und lokalisiert, in einer Managementzentrale aufgenommen, durch einen Content Provider verarbeitet und mit Informationen angereichert und schließlich mit Hilfe eines Service Provider per GPRS oder UMTS an ein entsprechendes Navigationsgerät übertragen.

    Erstmals wird die Gemeinschaftspräsentation "eLogistics Network" durchgeführt. Die Aussteller kommen aus allen Bereichen der logistischen Wertschöpfungskette mit Produkten und Dienstleistungen aus der Informationstechnik und der Telematik. Veranstalter sind Logistic Network Consultants aus Münster und Hannover.

    Neuen Input gibt es zum europäischen Satellitennavigations-Projekt GALILEO, das sich erstmals auf einem Gemeinschaftsstand mit internationaler Beteiligung präsentiert.

    Wer einzelne T&N-Systeme live in Aktion erleben möchte, kann mit Shuttlebussen vom Messegelände direkt zum benachbarten ADAC-Fahrsicherheitszentrum fahren. Dort finden messetäglich praktische Vorführungen statt, beispielsweise zu den Themen Car-to-car-Communication und Drivers Assistance.

    Erneut durchgeführt werden die Sonderschau "ICT in Motion" mit Informationen rund um die Verkehrstelematik und das Vortragsforum "CeBIT in Motion". Das Forum wartet zur CeBIT 2007 mit jeweils zwei Themenblöcken pro Messetag auf. Kooperationspartner des Forums sind die Branchenverbände BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., Berlin) und ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V., Frankfurt) sowie die Landesinitiative Telematik Niedersachsen.

    Das Thema "Telematics & Navigation" rangiert übrigens ganz oben in der "Hitliste" der Besucher. Mehr als 82 000 gaben bei einer Befragung während der CeBIT 2006 an, speziell dieser Bereich würde sie zukünftig noch stärker interessieren.

    Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de

    Weitere Berichte zu: Navigation Telematics Telematik Telematik-Kette

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

    nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
    04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

    nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
    03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

    Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

    Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

    Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

    Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

    Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

    Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

    Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

    Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

    Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

    In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

    In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

    Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

    Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

    Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

    21.02.2017 | Veranstaltungen

    Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

    21.02.2017 | Veranstaltungen

    Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

    21.02.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

    21.02.2017 | Unternehmensmeldung

    Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

    21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

    Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

    21.02.2017 | Messenachrichten