Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clever details for a perfect scanning solution

02.03.2006


Right on time for CeBIT 2006, Microform is enhancing its Best Image Quality concept by adding even more color management and data integrity functions



Efficient scanning at maximum speed, with a high level of process automation and optimum access to data - that’s what intelligent document capturing looks like. To live up to these high aspirations, Microform has developed the Best Image Quality concept. And now with CeBIT in sight, the specialists for archiving systems are expanding this total solution by adding yet more intelligent applications for color management and legally compliant archiving.

... mehr zu:
»Microform »Quality


Processing mixed documents to an excellent quality standard and scanning them either in color or black and white is a matter of course for today’s systems from Microform GmbH. However, users frequently wish to save just specific parts of documents as color images in order to avoid excessive volumes of data, for instance, or because only certain colors are of interest for further processing. Such reasons lead many users to presort their documents. "There’s no need to go to this effort", say the scanner specialists at Microform GmbH, who have further refined their automated color detection in time for this year’s CeBIT. The application now allows you to specify thresholds and define colors on the basis of which the scanner decides during the scanning process whether it will generate color or bitonal images. At the same time, the tool also improves further processing and reliability: the scanner can be taught to detect specific color characteristics. When these detection characteristics come up, the unit knows, for example, that a separate process has to be started and a new folder created; or the scanner checks whether the specified barcode is actually associated with a color detection characteristic. If this barcode is not detected, the scanner - depending on how the user has configured it - either interrupts the process or compiles a list at the end of the scanning session of all those images it was not able to associate. In this way, the color detection function provides additional reliability and convenience for further processing.

Microform has equipped its systems with yet another extra feature to promote reliable and intelligent data archiving: the digital Scan Signature Module from AuthentiDate. This function ensures legally compliant electronic archiving - documents processed can be destroyed without a second thought after being scanned. And it goes without saying that this application can be integrated in all existing Microform installations - as should be the case with any user-friendly solution.

"The new functions have allowed us to add even more useful components to our systems", explains Andreas Klinke, Marketing and Sales Manager at Microform GmbH. He goes on to emphasize that, "It is often details that determine how efficiently the user is able to work. We are continuously working on these finer points, exchanging information with our customers, further improving our Best Image Quality concept in the process - 100% in line with our idea of a comprehensive solution."

You will find us at CeBIT in Hanover in Hall 1 on Stand A 40.

About Microform

Microform GmbH was founded back in 1994 as a marketing company for archiving systems - initially with the aim of insuring the production and sales of Agfa’s proven CD 51 microfilm camera. Since then, Microform has been developing and manufacturing high-performance document scanners and archiving components. With the introduction of its new "Best Image Quality" concept, Microform has taken it upon itself to market complete and fully customized scanning solutions and to continue developing them in close cooperation with its customers.

Contact for press inquiries
Andreas Klinke
Maria-Rost-Str.6
51515 Kuerten
Germany
Tel.: +49 2207 705431
Fax: +49 2207 705432
Email: klinke@microform.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.microform.de

Weitere Berichte zu: Microform Quality

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise