Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

JAMES: Orientierung nach menschlichem Vorbild

02.03.2006


Rein äußerlich macht JAMES nicht allzu viel her.


Aber: Es steckt zukunftsweisende Technologie in ihm. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS zeigen auf der CeBIT ein sich selbst orientierendes Robotersystem, das vor allem für Sicherheitsanwendungen sowie im Service und Transport eingesetzt werden kann.


Intelligente Bildverarbeitung und neuartige Kameratechnik machen es möglich, dass JAMES sich autonom orientiert und in Zukunft auch Menschen erkennt. Mit Personen- und Objekterkennung, 3D-Wege-Rekonstruktion und WLAN-Lokalisierung findet sich JAMES selbstständig auch in unbekannten Räumen zurecht. Er navigiert dank so genannter CogniCams, die wie ein komplettes Bildverarbeitungssystem arbeiten, autonom und kollisionsfrei, da er Hindernisse, Personen und Objekte schnell und zuverlässig detektiert. Ähnlich wie der Mensch soll er mittels integrierter 3D-Rekonstruktion ein Abbild der Umgebung erzeugen. Aus den aufgenommenen Bildern kann er sich eigenständig einen Wegeplan erstellen, um sich in Gebäuden zurechtzufinden. Die 3D-Information erlaubt dabei die Berechnung seiner eigenen Position und sie unterstützt ihn bei Ausweichmanövern vor auftretenden Hindernissen.

Dank der WLAN-Lokalisierung vom Fraunhofer IIS ist die Ermittlung der Position ohne Anmeldung und Zugriff ins Datennetz möglich. Basis dafür ist der MobileLocator, der in beliebigen WLAN-Infrastrukturen die autarke Selbstlokalisation von Endgeräten und sich bewegenden Objekten wie Robotern erlaubt. So kann JAMES seine eigene Position ermitteln und diese zusammen mit einem Kamerabild an eine Zentralstelle weiterleiten.


Damit dies alles nicht nur in Robotern funktioniert, sondern auch für viele andere Systeme einsetzbar ist, haben die Wissenschaftler vom Fraunhofer IIS eine einfache, generisch programmierbare Plattform verwendet. Die integrierten und kombinierbaren Technologien wie Bildverarbeitung und WLAN-Lokalisierung eignen sich auch für den Einsatz in Fahrzeugen und im Transport. Sie optimieren vorhandene Technik und erhöhen unsere Sicherheit.

Denkbar ist JAMES auch als "Wachmann", der nächtens seine Runden dreht und genau weiß, dass die offene Tür eigentlich geschlossen sein müsste. Als "Butler" kann er uns künftig mit einfachen Informationsdiensten, wie der Aufzeichnung von Besuchen oder Nachrichten während unserer Abwesenheit, über Wach- und Servicefunktionen bis hin zur Pflege von hilfsbedürftigen Menschen unterstützen.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT vom 9. - 15. März 2006 in Hannover in Halle 9, Stand B36

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser

Ansprechpartner
Karin Loidl
Telefon +49 (0) 9 11/5 80 61-94 13
Fax +49 (0) 9 11/5 80 61-94 99
Karin.Loidl@iis.fraunhofer.de

Angela Raguse
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-5 63
Fax +49 (0) 91 31/7 76-5 88
Angela.Raguse@iis.fraunhofer.de
www.iis.fraunhofer.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Spengler
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-1 30
Fax +49 (0) 91 31/7 76-1 39
presse@iis.fraunhofer.de

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Bildverarbeitung Integriert JAMES Schaltung WLAN-Lokalisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie