Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Telefon für Festnetz und Mobilfunk

17.02.2006


Kombinationsgerät wählt zu Hause günstiges Festnetz - Multimedia-Anschluss mit bis zu 16 Megabit pro Sekunde



Arcor verbindet mit neuen Dual Mode-Geräten die Vorteile des Festnetzanschlusses und des Mobilfunks: Zu Hause telefoniert und surft man zu günstigen Festnetzkonditionen über den Arcor-Familienanschluss. Unterwegs wählen sich die modernen Geräte in ein herkömmliches Mobilfunknetz ein. Jedes Familienmitglied kann mit seinem persönlichen Dual Mode-Telefon seine individuelle Festnetz- und die eigene Mobilfunknummer verwenden. Hat ein Kunde zum Arcor-Anschluss eine Sprachflatrate gewählt, telefonieren alle Familienmitglieder zu Hause mit ihren Dual Mode-Geräten ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz. Das neue Angebot stellt Arcor während der CeBIT 2006 in Hannover vor.

... mehr zu:
»ADSL2 »Arcor »Dual »Festnetz »Megabit »Mobilfunk


Der Arcor-Sprach- und -DSL-Anschluss mit seinen Pauschaltarifen wird mit den neuen Endgeräten vielseitiger und praktischer. Zu Hause telefonieren Kunden automatisch zu attraktiven Festnetzkonditionen. Die gewählte Netzverbindung wird auf dem Display der Geräte angezeigt. Unabhängig davon können Kunden jederzeit via Mobilfunknetz telefonieren oder Anrufe entgegennehmen.

Die Dual Mode-Geräte sind zudem für zahlreiche zusätzliche Anwendungen wie E-Mail-Services, Internet-Surfen, Festnetz-SMS, Musik- und Video-Downloads, Online-Anrufbeantworter und Anruflisten vorgesehen. Die innovativen Telefone verbinden dabei die Vorteile eines breitbandigen DSL-Internetzugangs von Arcor mit moderner Sprachkommunikation.

Arcor zündet Datenturbo in über 300 Städten

Arcor drückt beim Breitband-Internet aufs Tempo und rüstet sein Netz komplett mit ADSL2+-Technik aus. Die Übertragungsgeschwindigkeit erhöht sich damit auf bis zu 16 Megabit pro Sekunde. Den Datenturbo zündet Arcor in allen mit eigener Infrastruktur erschlossenen Regionen. Bis Februar 2006 bietet das Unternehmen Multimedia-Zugänge in über 300 Städten und Gemeinden an.

Arcor versorgt rund 45 Prozent der Bevölkerung in Rekordzeit mit Highspeed-Internet. Ein flächendeckender Netzausbau ist die Voraussetzung, damit Deutschland zu den führenden Breitbandnationen in Europa aufschließen kann.

Der neue Multimedia-Zugang von Arcor kostet pro Monat 69,85 Euro. Für diesen Komplettpreis erhalten Kunden neben Telefon- und DSL-Anschluss auch eine Flatrate fürs breitbandige Surfen sowie eine Pauschale für alle nationalen Telefonate im Festnetz. Mit ADSL2+ bietet Arcor im Download Geschwindigkeiten von bis zu 16 Megabit pro Sekunde an. Im Upstream werden bis zu 800 Kilobit pro Sekunde erreicht. Die bisherige DSL-Technik erlaubt Übertragungsraten von bis zu 6 Megabit pro Sekunde.

Mit ADSL2+ können Kunden über das Internet mehrere TV-Programme parallel empfangen sowie gleichzeitig schnell im weltweiten Datennetz surfen und telefonieren. Videos und Songs lassen sich auch dann in Sekundenschnelle herunterladen, wenn mehrere Familienmitglieder den Multimedia-Anschluss zur gleichen Zeit nutzen. Auch das hochauflösende Fernsehen HDTV ist per ADSL2+-Zugang übers Internet zu empfangen.

Arcor hatte die zweite DSL-Generation seit September 2005 im fränkischen Coburg getestet. Nach erfolgreichem Abschluss des Pilotversuches realisiert das Unternehmen jetzt bundesweit Highspeed-Internetzugänge auf Basis von ADSL2+. Mit dem neuen Angebot wird aus einem Festnetzanschluss ein vielseitig nutzbarer Kommunikationskanal, der für heutige Multimedia-Anwendungen und künftige Triple Play-Dienste mit 16 Megabit eine optimale Bandbreite bietet.

Rückfragen gerne an:
Arcor AG & Co. KG, Presse
Telefon: (0 69) 21 69-32 12
Fax: (0 69) 21 69-30 27
E-Mail: presse@arcor.net

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.arcor.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: ADSL2 Arcor Dual Festnetz Megabit Mobilfunk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik