Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bielefelder Netzwerkspezialist mit breitem Lösungsportfolio rund um den Netzwerkdruck

16.02.2006


SEH auf der CeBIT mit "Secure Printing"


Auf der diesjährigen CeBIT präsentiert Netzwerkspezialist SEH sein Lösungsportfolio unter dem Schwerpunkt "Secure Printing." In Halle 1, Stand E29, zeigt das Unternehmen unter anderem sein umfassendes Glasfaser-Printserver-Portfolio für abhörsichere Fiber-to-the-Desk-Lösungen. Dazu gehört der neue IPv6-fähige Glasfaser-Printserver PS26, der seit Januar auf dem Markt ist. Mit dem neuen Modell PS01 erweitert SEH seine jüngste Printserverfamilie um einen seriellen Printserver für Ethernet/Fast Ethernet (10BaseT/100BaseTX). Dieser ist mit einem umfassenden Sicherheitspaket ausgestattet, wozu die Unterstützung von ThinPrint® SSL-Verschlüsselung gehört. Zudem ist SEH auf der "Secure Printing Area" in Halle 1, Stand K02 vertreten.

Der traditionelle CeBIT-Auftritt von SEH steht in diesem Jahr unter dem Motto "Secure Printing". Das Bielefelder Unternehmen hat im Netzwerkdruck stets zu den Technologieführern gehört und stellt in diesem Jahr den ersten internen IPv6-fähigen Printserver für Glasfasernetze vor. Das Modell PS26 für HP EIO Schnittstellen unterstützt das Drucken über das neue Internetprotokoll IPv6 in Glasfasernetzen (100Base TX/FX) und rundet das umfangreiche Glasfaser-Printserver Portfolio des Anbieters ab.


Zu den Sicherheitslösungen von SEH-Produkten zählt die Unterstützung von ThinPrint® SSL-Verschlüsselung zur sicheren Druckdatenübermittlung beim bandbreitenoptimierten Drucken. Mit dem neuen Printserver PS01 für Ethernet und Fast Ethernet-Netze (10BaseT/100BaseTX) bietet der Netzwerkdruck-Spezialist diese Funktion sowie das umfassende Sicherheitspaket der jüngsten Printserver-Generation nun auch für serielle Drucker an. Interessierte Besucher können sich zudem über Lösungen für intelligentes und sicheres Druck-Spoolen und transparentes Druckkosten-Controlling informieren.

Zusätzlich zum eigenen Stand des Unternehmens ist SEH mit einer Themeninsel auf der "Secure Printing Area" der PC Professionell in Halle 1, Stand K02 vertreten. Dort informieren Experten des Unternehmens täglich in einem Vortrag darüber, welche Sicherheitslücken es beim Netzwerkdruck vom PC bis zum Ausdruck gibt und wie Anwender diese wirksam schließen können.

Über SEH Computertechnik GmbH:

Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Lösungen für das Drucken im Netz. Das Produktportfolio umfasst interne und externe Printserver für alle gängigen Netze, wie Ethernet/Fast Ethernet, Glasfaser und Wireless LAN. Dazu kommen erweiterte Netzwerkdrucklösungen zum effizienten Spool-Management und transparenten Druckkosten-Controlling. Weitere Schwerpunkte sind Lösungen zu Server-based Computing in ThinPrint-Umgebungen sowie Sicherheit im Netzwerkdruck. Entwicklung und Produktion finden am SEH Hauptsitz im westfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz. SEH verfügt über eine installierte Basis von weltweit über einer halben Million Geräte.

Entwicklungs- und vertriebsseitig arbeitet SEH eng mit vielen führenden Druckerherstellern zusammen. Hierzu zählen u. a. CITIZEN, ENCAD, EPSON, HP, KONICA MINOLTA, KYOCERA, MUTOH, OCÉ, PSi, ROLAND, SAMSUNG, TOSHIBA TEC und UTAX.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

SEH Computertechnik GmbH
Marketing Communications Manager
Margarete Keulen
Südring 11
33647 Bielefeld, Deutschland
Tel.: +49 (0)521-94 22 6-53
Fax: +49 (0)521-94 22 6-99
E-Mail: m.keulen@seh.de

Margarete Keulen | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.seh.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie