Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fehlertolerante Software erleichtert Adress-Suche in CRM-/ERP-Systemen

15.02.2006


Findig, schnell und irgendwie menschlich -



Über Fehler und Schwächen hinwegsehen zu können beweist Stärke - und ist normalerweise ein Vorrecht des Menschen. Exakt diese Charakterstärke macht sich jetzt auch die von der Firma Omikron entwickelte Software zur Adress-Suche in CRM- und ERP-Systemen zu nutze. Sie ist damit um ein Vielfaches effektiver als standardisierte Suchfunktionen im Computer, die keinerlei Unschärfen "dulden", sondern nur sture 1-zu-1-Eingaben richtig zuordnen können. Das sprachenunabhängige Software-Tool basiert auf dem FACT-Ähnlichkeitsalgorithmus und ist somit auch für internationale Adress-Datenbanken geeignet.

... mehr zu:
»Adress-Suche »Data »Omikron »Quality


Auch wenn Sie nur "Bahnhof" verstehen...

Überlebenswichtig wird die intelligente Suche beispielsweise für Mitarbeiter eines Call-Centers, die einen Anrufer möglichst schnell eindeutig zuordnen müssen. Meldet sich beispielsweise der Kunde "Stephan Bannhoff aus Laer", wird er in der Datenbank selbst dann in Sekundenbruchteilen gefunden, wenn der Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung nur "Stefan Bahnhof aus Leer" verstanden und dies auch genau so falsch in die Suchmaske eingegeben hat. Die Omikron Adress-Suche erkennt phonetische Ähnlichkeiten und bietet dem Sucher mögliche Lösungen an. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Schreibweise und Reihenfolge die Suchbegriffe eingegeben werden. Und während Herr Bannhoff schon seine Wünsche artikuliert, ist er ohne lästiges Nachfragen ("könnten Sie Ihren Namen bitte buchstabieren?!") mit Hilfe des intelligenten Such-Tools eindeutig identifiziert worden. Entscheidender Nebeneffekt: Personen, die bereits in der Datenbank gespeichert sind, werden nicht noch einmal als Dublette angelegt.

In alle Systeme integrierbar

Neben der phonetischen Ähnlichkeit erkennt die Omikron Adress-Suche auch Wortumstellungen, -zusätze und -mutationen sowie Tippfehler und Abkürzungen. Fazit: Die Vorteile des Systems liegen nicht nur in der ver-besserten Kommunikation mit den Kunden, sondern zeigen sich auch in punkto Produktivität und Prozessoptimierung. Da die Software eine objekt- und tabellenübergreifende Suche ermöglicht, kann sie in alle CRM-/ERP-Systeme problemlos integriert werden. Für SAP, SalesLogix, ACT!, Microsoft CRM und Servoy ist bereits eine fertige Integration verfügbar.

Die Omikron Data Quality GmbH präsentiert die intelligente Suchtechnologie auf der diesjährigen CeBIT (Halle 4 / Stand F57).

Ansprechpartner für Presse:

Dr. Burkhard Schäfer
burkhard.schaefer@omikron.net

Omikron Data Quality GmbH
Pfälzerstraße 35
75177 Pforzheim
info@omikron.net
Tel. 07231 / 12597-0
Fax 07231 / 12597-25

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.omikron.net

Weitere Berichte zu: Adress-Suche Data Omikron Quality

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten