Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweite Phase des nationalen Forschungsprogramms zur funktionellen Biodiversitätsforschung

04.03.2011
Die Universität Rostock ist mit einem wichtigen Teilprojekt beteiligt.

Zur Stärkung der Förderung der Biodiversitätsforschung in Deutschland wurden vor einigen Jahren in einem international einmaligen Ansatz drei großskalige Langzeituntersuchungsgebiete eingerichtet, die als Biodiversitäts-Exploratorien bezeichnet werden.

Diese Exploratorien dienen als offene Forschungsplattform für Wissenschaftler aus Deutschland, und werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert. Die Untersuchungsgebiete, befinden sich im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Brandenburg), im Nationalpark Hainch-Dün samt angrenzender Gebiete (Thüringen) und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb (Baden-Württemberg).

Innerhalb der Exploratorien werden die Interaktionen zwischen verschiedenen Landnutzungsintensitäten, Biodiversitätsveränderungen und Ökosystemfunktionen für unterschiedlichste Organismen von den Bakterien, über die Pflanzen bis zu den höheren Tieren mittels interdisziplinärer und experimenteller Forschungsansätze bearbeitet. Aber auch die Erfassung von Klima- und anderen Umweltparametern spielen eine wichtige Rolle in den Untersuchungen, um Änderungen in der Biodiversität und deren Auswirkungen auf Ökosystemprozesse besser zu verstehen. Mit den Exploratorien übernimmt Deutschland eine Vorreiterrolle in der internationalen Biodiversitätsforschung. Federführend für das DFG Infrastruktur-Schwerpunktprogramm 1374 ist die Universität Potsdam mit seinem Koordinationsbüro.

Die Universität Rostock ist durch Prof. Dr. Ulf Karsten aus dem Institut für Biowissenschaften erstmalig in diesem Konsortium vertreten. In seinem Teilprojekt untersucht der Forscher in den nächsten drei Jahren terrestrische grüne Mikroalgen in so genannten biologischen Bodenkrusten. Diese Pionier-Gemeinschaften kommen in allen Klimazonen und auf allen Kontinenten der Erde vor, speziell dort wo die Bodenfeuchte als limitierender Faktor wirkt. Biologische Bodenkrusten bilden wasserstabile Aggregate und üben hinsichtlich Primärproduktion, Stickstofffixierung, Wasserretention und Bodenstabilisierung ökologisch extrem wichtige Funktionen aus. Neuere Daten zeigen beispielsweise, dass ca. 40% der weltweiten biologischen Stickstofffixierung über biologische Krusten realisiert wird. Dadurch werden die Böden quasi „gedüngt“, und ermöglichen infolge dessen eine Besiedlung durch höhere Pflanzen.

In dem Projekt von Prof. Karsten soll nun erstmalig die genetische Vielfalt und physiologische Plastizität an Vertretern der weltweit verbreiteten Grünalgen-Gattung Klebsormidium aus Bodenkrusten entlang verschiedener Landnutzungsgradienten in den drei Biodiversitäts-Exploratorien untersucht werden. Die Daten sollen aufzeigen, ob und wie Änderungen in der Landnutzungsintensität die genetische Biodiversität und ökologische Leistungsfähigkeit von Klebsormidium in den Bodenkrusten beeinflussen.

Weitere Informationen zu den Exploratorien unter: http://www.biodiversity-exploratories.de

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Ulf Karsten,
Institut für Biowissenschaften
T: 0381-4986090
ulf.karsten(at)uni-rostock.de

Ingrid Rieck | Universität Rostock
Weitere Informationen:
http://www.biodiversity-exploratories.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

nachricht Einen Schritt näher an die Wirklichkeit
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics