Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemiker schaffen Grundlage für neuen Härtestoff

23.01.2007
Tetraazidomethan erstmals im Labor synthetisiert

Einem Wissenschaftsteam der Technischen Universität Chemnitz ist es am Institut für Organische Chemie unter der Leitung von Klaus Banert erstmals gelungen, das Tetraazidomethan, eine energiereiche und hochexplosive Stickstoff-Verbindung herzustellen. "Die Gefährlichkeit dieses Stoffes ergibt sich vor dem Hintergrund eines immens hohen Anteils an Stickstoff, wobei wir durch unsere Arbeit der Herstellung, Isolierung und eindeutigen Charakterisierung von CN12 im Labor nun eine Lücke in der Gruppe der Azide schließen", verdeutlicht Klaus Banert, Inhaber der Professur Organische Chemie an der TU Chemnitz, gegenüber pressetext.

Azide sind Salze der Stickstoffwassersäure HN3, wobei insbesondere Schwermetallazide instabil und sehr explosiv sind. Folglich werden sie als Initialsprengstoff eingesetzt, wobei vornehmlich Blei-Azid in kommerziellen Sprengstoffen Anwendung findet. Die im Labor in winzigen Mengen erzeugte, organische Verbindung mit seinem extrem hohen Stickstoff-Gehalt von umgerechnet 93,3 Prozent war bislang nur durch Rechnungen analysiert worden. Durch eine spezifische, näher gehende Analyse fanden die Chemiker auf atomarer Ebene heraus, dass diese Verbindung eines Kohlenstoffatoms mit vier Azidgruppen neuartige Eigenschaften aufzeigt. Aus diesem Grund weist Banert darauf hin, dass "dieser Stoff, den wir aus kommerziellem Trichloracetonitril synthetisierten, optimal als Ausgangsmaterial für neuartige Kohlenstoffnitride dienlich ist".

Der Experte verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass sich diese Kohlenstoffnitride als Feststoffe vor allem durch ihre extreme Härte auszeichnen. Für potenzielle Anwendungsmöglichkeiten seien demnach auch keine Grenzen gesetzt, da diese Stoffe überall dort zum Einsatz kommen könnten, wo starke Verschleißerscheinungen auftreten und durch deren spezifische Beschaffenheit einzudämmen sind. Hierbei spricht Banert gezielt den als Ersatz für Metalle potenziell zu verwendenden Stoff als Oberflächenbeschichtung an. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wird das internationale Chemiejournal "Angewandte Chemie" in seiner Februar-Ausgabe über die Forschungsergebnisse berichten. Online ist der Fachartikel bereits unter http://www3.interscience.wiley.com/cgi-bin/fulltext/113494171/PDFSTART abrufbar.

Florian Fügemann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de
http://www.tu-chemnitz.de/chemie/org
http://www3.interscience.wiley.com/cgi-bin/fulltext/113494171/PDFSTART

Weitere Berichte zu: Chemiker Härtestoff Labor Tetraazidomethan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Auf der Suche nach Universal-Grippeimpfstoffen – Neuraminidase unterschätzt?
21.06.2018 | Paul-Ehrlich-Institut - Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel

nachricht Organische Kristalle mit Twist und Selbstreparatur
21.06.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics