Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In vivo, in vitro, in silico - rule of three for Systems Biology

17.05.2006
By experimenting with mathematical models, HepatoSys - Network Systems Biology - identifies cyclical behaviour in JAK-STAT signal transduction
The virtual liver cell

Prof. Jens Reich, Biomathematician and member of the German National Ethics Council, is one of the scientists within the Systems Biology competence network HepatoSys* who is on the scent of a major mystery of life. His main concern is the question how biological systems with a vast number of subprocesses can function. In order to understand the linkages, identifying agents such as proteins and encymes does not suffice. Of equal importance is the exploration of their interdependency.


Prof. Marino Zerial searches after visualisation of cell organells, to make them accesible for modeling with the computer Photo: M. Zerial
"Reprinted from Cell, Vol.116 , Authors: M. Zerial, Miaczynska, Title of article: APPL Proteins Link Rab5, Pages 445 - 456, Copyright 06.02.2004 with permission from Elsevier

The close collaboration between scientists working in experimental medicine and biology with theorists doing computer modeling in mathematics, physics and engineering sciences has already stood the test. Two years after the launch of the BMBFs funding focus Systems Biology, the networkers of HepatoSys have placed an initial milestone on the way to a virtual liver cell. The aim to reproduce physiological processes not only in vivo (in living organisms) and in vitro (in the test tube), but also in silico** (in the computer), has come closer.

First results

... mehr zu:
»Biology »JAK-STAT

The scientists have succeeded in building a mathematical model of the socalled JAK-STAT signal cascade which contributes to the regulation of both the development and the growth control in mammalian cells. With the help of this model they can predict how fast single steps in signal transduction will take place. Surprisingly, the signal pathway is not linear but occurs in a cyclical manner which is the base for a finely tuned signal transduction.

"The analysis in hepatocytes shows that this principle is universally valid for the JAK-STAT signal pathway. As opposed to conventional approaches, our in silico analyses illustrate that stages of the molecule transport into and out of the nucleus are best suited for an inhibition of signal transduction" explains Dr. Ursula Klingmüller of the HepatoSys network Regeneration. Predictions developed with the help of computers could be validated experimentally. This way, by using the Systems Biology approach, valuable information regarding biological questions can be gathered. They can be used beyond liver cell research, e.g. in the development of cancer medication.

The Vision

Systems Biology is effective yet still at the beginning. Clinical application is a long way ahead says Prof. Timmer, scientific speaker of HepatoSys. "It is our longterm goal to advance medicine from a qualitative, descriptive research discipline to a quantitatively predictive research discipline."

* HepatoSys: a neologism combining Hepatocyte - liver cell - and Systems Biology
** in silico: named after the chemical element silicon which is the base for the production of computer chips. In Systems Biology, the term means the evaluation and graphical display of experimentally gained computer data.
Contact:
Dr. Ute Heisner
HepatoSys -
Network Systems Biology
Project Management
Institute for Physics
University Freiburg
Phone: +49 - (0)761 - 203 5803
Fax: +49 - (0)761 - 203 5967
Email: ute.heisner@fdm.uni-freiburg.de

Dr. Ute Heisner | idw
Weitere Informationen:
http://www.systembiologie.de

Weitere Berichte zu: Biology JAK-STAT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kontinentalrand mit Leckage
27.03.2017 | MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen

nachricht Neuen molekularen Botenstoff bei Lebererkrankungen entdeckt
27.03.2017 | Universitätsmedizin Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE