Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In vivo, in vitro, in silico - rule of three for Systems Biology

17.05.2006
By experimenting with mathematical models, HepatoSys - Network Systems Biology - identifies cyclical behaviour in JAK-STAT signal transduction
The virtual liver cell

Prof. Jens Reich, Biomathematician and member of the German National Ethics Council, is one of the scientists within the Systems Biology competence network HepatoSys* who is on the scent of a major mystery of life. His main concern is the question how biological systems with a vast number of subprocesses can function. In order to understand the linkages, identifying agents such as proteins and encymes does not suffice. Of equal importance is the exploration of their interdependency.


Prof. Marino Zerial searches after visualisation of cell organells, to make them accesible for modeling with the computer Photo: M. Zerial
"Reprinted from Cell, Vol.116 , Authors: M. Zerial, Miaczynska, Title of article: APPL Proteins Link Rab5, Pages 445 - 456, Copyright 06.02.2004 with permission from Elsevier

The close collaboration between scientists working in experimental medicine and biology with theorists doing computer modeling in mathematics, physics and engineering sciences has already stood the test. Two years after the launch of the BMBFs funding focus Systems Biology, the networkers of HepatoSys have placed an initial milestone on the way to a virtual liver cell. The aim to reproduce physiological processes not only in vivo (in living organisms) and in vitro (in the test tube), but also in silico** (in the computer), has come closer.

First results

... mehr zu:
»Biology »JAK-STAT

The scientists have succeeded in building a mathematical model of the socalled JAK-STAT signal cascade which contributes to the regulation of both the development and the growth control in mammalian cells. With the help of this model they can predict how fast single steps in signal transduction will take place. Surprisingly, the signal pathway is not linear but occurs in a cyclical manner which is the base for a finely tuned signal transduction.

"The analysis in hepatocytes shows that this principle is universally valid for the JAK-STAT signal pathway. As opposed to conventional approaches, our in silico analyses illustrate that stages of the molecule transport into and out of the nucleus are best suited for an inhibition of signal transduction" explains Dr. Ursula Klingmüller of the HepatoSys network Regeneration. Predictions developed with the help of computers could be validated experimentally. This way, by using the Systems Biology approach, valuable information regarding biological questions can be gathered. They can be used beyond liver cell research, e.g. in the development of cancer medication.

The Vision

Systems Biology is effective yet still at the beginning. Clinical application is a long way ahead says Prof. Timmer, scientific speaker of HepatoSys. "It is our longterm goal to advance medicine from a qualitative, descriptive research discipline to a quantitatively predictive research discipline."

* HepatoSys: a neologism combining Hepatocyte - liver cell - and Systems Biology
** in silico: named after the chemical element silicon which is the base for the production of computer chips. In Systems Biology, the term means the evaluation and graphical display of experimentally gained computer data.
Contact:
Dr. Ute Heisner
HepatoSys -
Network Systems Biology
Project Management
Institute for Physics
University Freiburg
Phone: +49 - (0)761 - 203 5803
Fax: +49 - (0)761 - 203 5967
Email: ute.heisner@fdm.uni-freiburg.de

Dr. Ute Heisner | idw
Weitere Informationen:
http://www.systembiologie.de

Weitere Berichte zu: Biology JAK-STAT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Aufräumen? Nicht ohne Helfer
19.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Einzelne Rezeptoren auf der Arbeit
19.10.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie