Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Asiatische Marienkäfer: Nützling, Schädling oder Lästling?

08.07.2010
Julius Kühn-Institut bittet Obst- und Weinbauer mit Fragebogen um aktuelle Informationen und organisiert am 8./9. Juli Fachgespräch zum Neuankömmling

Im Sommer und Herbst könnte er zum Schrecken mancher Obst- und Weinbauern ebenso wie mancher Anwohner werden: der Asiatische Marienkäfer, Harmonia axyridis. Seit ungefähr 10 Jahren hat er sich in Deutschland fest etabliert.

Winzer befürchten, dass der Neuankömmling die typischen Geschmacksnoten des Weins beeinträchtigen kann, wenn zu viele Käfer mit in die Maische geraten; Obstbauern, dass er vor allem weichhäutiges Obst wie Himbeeren anfressen kann. Allerdings gibt es noch viele offene Fragen, denen das Julius Kühn-Institut (JKI) in den kommenden Jahren wissenschaftlich auf den Grund gehen will.

„Um die aktuelle Verbreitung von Harmonia in den verschiedenen Wein- und Obstanbaugebieten zu erfassen und seine ökologischen Ansprüche besser zu verstehen, haben wir einen Fragebogen entwickelt“, so Susanne Kögel vom JKI-Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau. „Wir bitten Obst- und Weinbauern, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um die Fragen zu beantworten und uns per Mail, Fax oder Post zu senden“. Weiterhin informiert ein neu aufgelegtes Faltblatt des JKI über den Käfer.

Am 8. und 9. Juli findet am JKI außerdem ein erstes Fachgespräch zu H. axyridis statt. Ziel ist, die bisherigen Kenntnisse zur Biologie und Verbreitung des Käfers, zu möglichen gesundheitlichen Risiken oder Problemen bei der Weinbereitung zusammenzufassen und auszutauschen. Es wird ebenfalls darum gehen, welche Schäden er tatsächlich verursachen kann und welcher Nutzen (zum Beispiel als Blattlausräuber) dem gegenüber steht. Diese und weitere Themen werden von rund 40 Wissenschaftlern präsentiert und diskutiert.

„Wir gehen davon aus, dass wir nach diesem ersten Zusammentreffen Ansätze für gemeinsame Forschungsprojekte entwickeln, damit rasch Lösungen für die noch offenen Fragen in den Bereichen Pflanzenschutz, aber auch der Schädlingsbekämpfung und des Verbraucherschutzes gefunden werden“, sagte der Präsident des Julius Kühn-Instituts, Dr. Georg F. Backhaus, bei der Eröffnung.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Dr. Christoph Hoffmann
Dr. Jürgen Gross
Susanne Kögel
Julius Kühn-Institut (JKI) - Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau
Tel.: 06345 41-137 oder -221
Tel.: 06221 86805-21 (Dr. Gross)
Weitere Informationen:
http://www.jki.bund.de/harmonia.html - Fragebogen für Wein- und Obstbauern
http://www.jki.bund.de/harmonia.html - Faltblatt des JKI "Asiatischer Marienkäfer"

http://www.jki.bund.de/harmonia.html - Programm des Fachgespräches am JKI am 8./9.7.2010

Dr. Gerlinde Nachtigall | idw
Weitere Informationen:
http://www.jki.bund.de/harmonia.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Markierung für Krebsstammzellen
20.02.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Seltener Fund aus der Tiefsee
20.02.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics