Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenstransfer aus der angewandten Spitzenforschung in die Industrie

17.06.2013
Berufsbegleitende Online-Studiengänge der Fraunhofer Academy starten im Oktober 2013

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt als größte Einrichtung für angewandte Forschung in Europa Wert auf den Transfer ihres Forschungswissens in die Wirtschaft. 2006 gründete sie deshalb die Fraunhofer Academy, die seither in Kooperation mit Fraunhofer-Instituten und renommierten Partner-Hochschulen zusammenarbeitet.


Dr. Roman Goetter, Leiter der Fraunhofer Academy

Fach- und Führungskräften verschiedener Technologiebranchen wird weiterführende Qualifizierung, basierend auf aktuellen Forschungserkenntnissen, ermöglicht. Im Oktober 2013 starten erneut vier berufsbegleitende Online-Master-Studiengänge in den Bereichen Bauphysik, Photovoltaik, Software Engineering für »Embedded Systems« und Logistikmanagement.

»Unser Ziel ist es, durch unsere Weiterbildungsformate aktuelles Wissen und Kompetenzen der Fraunhofer-Institute an die Wirtschaftsunternehmen weiterzugeben«, erläutert Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy. »Denn nur wenn neue Erkenntnisse in die Unternehmen gelangen und dort zu Innovationen werden, hat angewandte Forschung Sinn«, fügt er hinzu. Im Angebot der Fraunhofer Academy spiegelt sich die thematische Breite der forschenden Fraunhofer-Institute wider. Die vier im Herbst 2013 beginnenden Online-Studiengänge ermöglichen es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich auf wissenschaftlich hohem Niveau weiterzubilden, ohne ihr Unternehmen verlassen zu müssen: Die Lerninhalte können überwiegend online und in freier Zeiteinteilung absolviert werden.

MASTER:ONLINE Bauphysik – Schadensprävention statt Schadensbehebung

Unter dem Dach der Fraunhofer Academy bieten die Universität Stuttgart und das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP den Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik an. Dieser ist der erste akkreditierte Masterstudiengang Bauphysik mit dem Abschluss »Master of Building Physics« (M.BP.). Er richtet sich an im Bausektor tätige Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich neben dem Beruf zukunftsorientiert weiterbilden wollen. Die Lehrinhalte folgen dem Grundsatz der »Schadensprävention statt Schadensbehebung«. Durch die renommierten und international anerkannten Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP, die für große Teile der Lehrveranstaltungen des Studiengangs verantwortlich sind, fl ießen aktuelle Forschungsergebnisse direkt in die Lehre ein. Zahlreiche Präsenzphasen des Studiengangs werden in den Laboreinrichtungen an den beiden Standorten des Fraunhofer IBP in Stuttgart und Holzkirchen durchgeführt. Den Studierenden eröffnen sich dadurch einmalige Einblicke in die bauphysikalische Forschungsarbeit und sie kommen mit innovativen und wegweisenden Technologien bereits vor deren Markteinführung in Kontakt. Diese enge fachliche Kooperation macht dieses Studium weltweit einmalig.

Master Online Photovoltaics – Technologisches Know-how im Kontext ökonomischer und ökologischer Zusammenhänge

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bieten unter dem Dach der Fraunhofer Academy den internationalen Fernstudiengang Master Online Photovoltaics an. In 22 Kursmodulen erhalten die Studierenden neben den technologischen und physikalischen Grundlagen der Photovoltaik auch einen umfassenden Überblick über die ökonomischen und ökologischen Zusammenhänge erneuerbarer Energien. Im eigens für den Studiengang eingerichteten Lernlabor am Fraunhofer ISE erarbeiten die Studierenden anhand eigener Versuche, wie die Physik einer Solarzelle funktioniert. Dafür bereiten sich die Studierenden im Vorfeld mit Hilfe von E-Lectures, Übungsaufgaben und Online Meetings vor. In der fünftägigen Praktikumswoche werden die Versuche zunächst von Fraunhofer-Expertinnen und -Experten demonstriert und anschließend von den Studierenden selbst durchgeführt und dokumentiert. So lernen die Teilnehmenden Photovoltaiksysteme zu entwickeln, zu konstruieren und zu optimieren. Der Studiengang wird ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Er richtet sich an Personen, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich Photovoltaik ausbauen möchten und schließt mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

Master Software Engineering for Embedded Systems – Verzahnung von Hard- und Software

Fortschritte in der Medizintechnik oder der Automobilindustrie werden heute maßgeblich durch »eingebettete Systeme«, also die Verzahnung von Hardware- und Softwarekomponenten, erzielt. Die Fraunhofer Academy bietet in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE und der Universität Kaiserslautern den englischsprachigen Masterstudiengang »Software Engineering for Embedded Systems« an. Der internationale Master-Studiengang vermittelt neben theoretischen Grundlagen auch Kenntnisse im Projektmanagement und in der Entwicklung komplexer, softwareintensiver Systeme. In vier Semestern können Fachkräfte aus der Software-Entwicklung mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung ihr Wissen ausbauen. Während der Präsenzphasen nach jedem Semester haben die Studierenden die Möglichkeit, das Erlernte am Fraunhofer IESE praktisch in den Software Engineering-Labs einzusetzen. Zusätzlich nehmen die Studierenden im zweiten und dritten Semester an einem einwöchigen sogenannten Studioevent am Fraunhofer IESE teil und entwickeln dort unter Anwendung der gelernten Methoden, Technologien und Werkzeuge eigenständig neue Software.

MASTER:ONLINE Logistikmanagement – Wettbewerbsvorteil durch weiterführende Qualifi zierung

Die Internationalisierung der Märkte macht die Logistikbranche zu einem wachsenden Wirtschaftsbereich. Modernstes Logistikmanagement vom Wareneingang bis zum Warenausgang macht heute den wirtschaftlichen Unterschied und sichert qualifi zierten Logistik-Entscheidern einen Wettbewerbsvorteil. In Kooperation mit der Universität Stuttgart sowie dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO bietet die Fraunhofer Academy das berufsbegleitende Studium MASTER:ONLINE Logistikmanagement an. Der Studiengang verbindet in 25 Kursmodulen technische und betriebswirtschaftliche Elemente und endet mit dem international anerkannten Hochschulabschluss »Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE)«. Die Studienorganisation ist aufgrund der Selbstlernphasen (80%) fl exibel gestaltbar. Die Studierenden können zu jeder Zeit und von jedem Ort online auf die Lerninhalte zugreifen. Die Präsenztermine (20%) in Stuttgart dienen zu Laborversuchen, Planspielen und praktischen Übungen an der Uni Stuttgart und am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Gruppenarbeiten und Diskussionen runden den aktiven Austausch unter den Studierenden ab. Der MASTER:ONLINE Logistikmanagement richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Verantwortliche in der Logistikbranche mit einem ersten überdurchschnittlichen Hochschulabschluss (im ingenieur- oder betriebswirtschaftlichen Bereich) und einer mindestens einjährigen Berufspraxis.

Weitere Informationen zu den einzelnen Studiengängen sowie Anmeldung unter www.academy.fraunhofer.de/de/veranstaltungen.html

Fraunhofer Academy

Die Fraunhofer Academy ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, die in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und -hochschulen Weiterbildung in ausgewählten Technologiebereichen anbietet. Fach- und Führungskräfte externer Unternehmen können auf diese Weise von der Forschungstätigkeit der Fraunhofer-Institute profi tieren. Das Weiterbildungsangebot umfasst berufsbegleitende Studiengänge, Zertifi katsprogramme und Seminare. Weitere Informationen fi nden Sie auf www.academy.fraunhofer.de.

Fraunhofer-Gesellschaft

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit mehr als 80 Forschungseinrichtungen, davon 66 Institute. Mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überwiegend mit natur- oder ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung, bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 1,9 Milliarden Euro.

Kontakt:
Fraunhofer Academy l Ingrid Breitenberger l Hansastraße 27c l 80686 München
Telefon 089 1205 1516 l academy@fraunhofer.de l www.academy.fraunhofer.de
Redaktion:
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH, München l Stefanie Seidl
Telefon 089 51 91 96 32 l seidl@factum-pr.com l www.factum-pr.com

Julia Wellfonder | factum PR
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.academy.fraunhofer.de/de/veranstaltungen.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie