Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bilanz zum Wissenschaftsjahr 2007

28.11.2007
Bundesforschungsministerium und Hochschulrektorenkonferenz präsentieren Bestandsaufnahme der Kleinen Fächer

Schavan: "Kleine Fächer benötigen Allianzen in den Hochschulen"

"Die Kleinen Fächer sind die Basis für die geistige Bewältigung der Globalisierung und damit essentiell für unsere Gesellschaft", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Dienstag in Berlin bei der Vorstellung der Bestandsaufnahme der Kleinen Fächer.

Die Kartierung wurde von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt. "Es sind Konzepte für Forschung und Lehre in den Kleinen Fächern nötig, damit Allianzen in den Hochschulen und über die Hochschulgrenzen hinweg ermöglicht werden," so Schavan. Die Präsidentin der HRK, Professor Margret Wintermantel, begrüßte, dass die vorgelegte Kartierung der Kleinen Fächer so schnell von Bund und Ländern aufgenommen wurde.

... mehr zu:
»HRK »Kartierung

Die Kartierung zeigt die Entwicklung von circa 120 Fächern der vergangenen 20 Jahre. Die Situation ist dabei sehr unterschiedlich: Neben Gewinnern wie Computerlinguistik oder Medieninformatik stehen Fächer, die Lehrstühle verloren haben, wie Arabistik, Byzantinistik, Iranistik, Latinistik, klassische Archäologie. Einige Fächer sind angesichts des großen Gebiets, das sie umfassen, erstaunlich klein besetzt, beispielsweise Afrikanistik oder Indologie. Rund die Hälfte aller Fächer gehört zu den ganz Kleinen mit bis zu zehn Lehrstühlen bundesweit.

In einem Gespräch mit Vertretern der Hochschulrektorenkonferenz, der Bund-Länder-Kommission und des Wissenschaftsrates wurde vereinbart, für die Kleinen Fächer eine gemeinsame Strategie mit Blick auf die strukturelle Förderung zu entwickeln, die bis zum Frühjahr konkretisiert werden soll. Die jetzt vorgelegte Kartierung liefert dafür eine wichtige Datenbasis, sollte aber fortgeschrieben werden. Schavan sicherte die Weiterführung der Finanzierung dieser Kartierung für die nächsten drei Jahre zu.

Die Ministerin zeigte sich aufgeschlossen, gemeinsam mit den Ländern eine Förderlinie für die Kleinen Fächer in die Weiterführung des Hochschulpakts 2020 zu integrieren: "Dafür müssen die Hochschulen in Absprache mit den Ländern eigene Vorstellungen einbringen, wie sie die Kleinen Fächer sinnvoll in die Strukturpläne einbeziehen wollen", sagte Schavan.

Schavan erläuterte, dass vieles, was im Jahr der Geisteswissenschaften begonnen wurde, darüber hinaus fortgeführt wird. Im Jahr 2008 werden den Geisteswissenschaften 26 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Das ergibt für den Zeitraum 2007-2011 einen Aufwuchs in Höhe von 100 Millionen Euro.

Die zweite Wettbewerbsrunde für Internationale Kollegs für geisteswissenschaftliche Forschung startet im Januar 2008. 2007 fiel bereits die Entscheidung für die ersten drei Kollegs, für die in den nächsten Jahren bis zu 28 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Für den Förderschwerpunkt "Übersetzungsprozesse von Geisteswissenschaften" investiert das BMBF in den nächsten drei Jahren bis zu fünf Millionen Euro jährlich. Hierdurch wird die Vernetzung von Museen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit 15 Millionen Euro gefördert. Ein Schwerpunkt ist dabei das "Forschen in und mit Museen". Zudem werden die geisteswissenschaftlichen Zentren (GWZ) ab 2008 mit circa 27 Millionen Euro für eine Laufzeit von sechs Jahren gefördert.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Berichte zu: HRK Kartierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik