Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welt der Naturwissenschaften früh entdecken

28.08.2007
Siemens stattet Leipziger Grundschulen mit Experimentierkiste der Wissensfabrik aus / Übergabe der ersten Kisten durch den Chef der Staatskanzlei Hermann Winkler und Siemens-Geschäftsleiter der Region Deutschland Ost, Dr. Frank Büchner
Die Siemens AG engagiert sich unter dem Dach des Unternehmensnetzwerks Wissensfabrik für die Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte an Leipziger Grundschulen. Im Rahmen des Projekts „NaWi – geht das?“ werden in einem ersten Schritt zunächst acht Schulen mit Experimentierkisten ausgestattet.

Mittelfristig sollen insgesamt 30 Leipziger Schulen von dem Angebot profitieren.

Zum offiziellen Start des Projekts überreichten der Chef der Staatskanzlei und Staatsminister Hermann Winkler sowie der Geschäftsleiter der Siemens AG, Region Deutschland-Ost, Dr. Frank Büchner, heute in Leipzig die ersten beiden Experimentierkisten an die Schulleiterinnen der Wilhelm Busch-Schule und der Pablo Neruda-Grundschule.

Investition in die Ausbildung junger Menschen

„Jungen Menschen eine hervorragende Schulausbildung mit auf den Weg zu geben, ist die beste Investition, die wir tätigen können. Ich danke daher Siemens und der Wissensfabrik für die Unterstützung, die eine Bereicherung des Unterrichts in wichtigen Zukunftsfeldern darstellt“, sagte Staatsminister Winkler.

Aus Sicht des High Tech-Unternehmens Siemens ist das Engagement Teil der unternehmerischen Verantwortung für Sachsen und die Zukunft der jungen Menschen in der Region.

„Für viele attraktive Arbeitsplätze ist Wissen aus Physik und Chemie von zentraler Bedeutung. Mit der Experimentierkiste wollen wir den Schülern ermöglichen, die spannende Welt dieser Naturwissenschaften früh für sich zu entdecken“, so Büchner.

Umfassendes Paket für teilnehmende Schulen

Die NaWi-Experimentierkiste bietet standardisierte Versuchsanordnungen für naturwissenschaftliche Experimente aus den Bereichen Wasser, Luft und Lebensmittel. Den beteiligten Grundschulen wird neben der Experimentierkiste ein Lehrerskript mit Anleitungen und fachlichen Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt. Die Lehrerinnen und Lehrer erhalten zudem eine Schulung im Umgang mit den Experimenten, um diese anschließend im Unterricht gemeinsam mit den Kindern durchführen zu können.

Entwickelt wurde die Experimentierkiste vom Lehrerfortbildungszentrum des Instituts für Didaktik der Chemie an der Universität Frankfurt/Main.

Über das Engagement von Siemens in Sachsen

Innerhalb des weltweiten Bildungsprogramms Siemens Generation21 engagiert sich die Siemens AG in Sachsen gezielt für eine zukunftsgewandte Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen. Kooperationsvereinbarungen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen, zahlreiche Aktivitäten im Rahmen des Partnerschulprogramms (fünf Partnerschulen in Sachsen), über 47 Forscherkisten für sächsische Kindergärten und seit 16 Jahren die Ausrichtung des sächsischen Landeswettbewerbs „Jugend forscht“ sind neben den Aktivitäten unter dem Dach der Wissensfabrik Beispiele für das regionale Engagement. Die vielfältigen Initiativen fördern technisch-naturwissenschaftliches Interesse und Wissen, unterstützen junge Talente und motivieren sie zur Entwicklung spannender Karrieren im Zukunftsfeld Naturwissenschaft und Technik. Weitere Informationen zum weltweiten Bildungsprogramm der Siemens AG unter www.siemens.de/generation21 .

Über die Wissensfabrik

Die „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.“ ist eine offene Plattform für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Initiativen, die Wissen als Schlüssel für mehr Wirtschaftswachstum fördern und teilen möchten. Mittlerweile machen sich rund 60 deutsche Unternehmen aus Industrie und Mittelstand in dem Unternehmensnetzwerk für mehr Bildung stark. Sie engagieren sich deutschlandweit in mehr als 500 Bildungspartnerschaften in Kindergärten, Grundschulen, weiterführenden Schulen und im Hochschulsektor.

Elke Heinrich | Wissensfabrik – Unternehmen für
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com
http://www.siemens.de/generation21

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie