Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ethische Schule für Lehrer

31.01.2007
Eine Fortbildung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI vermittelt Lehrerinnen und Lehrern Fachwissen zur Gendiagnostik. Ein Thema, das kontrovers diskutiert wird und viele ethische Fragen aufwirft.

Darf ein Kind Genmaterial von sich und seinen Eltern an eine Internetfirma schicken, um heimlich einen Vaterschaftstest machen zu lassen? Was bedeuten die neuen Diagnosemöglichkeiten für werdende Eltern, was für behinderte Menschen? Und wie können Lehrer mit solchen ethischen Fragen und Problemen im schulischen Alltag am besten umgehen?

Mitarbeiterinnen des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe bieten Lehrerinnen und Lehrern Hilfe bei solchen Fragen: In zweitägigen Veranstaltungen vermitteln sie den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik, thematisieren und bewerten mögliche Folgen der Gendiagnostik und erproben verschiedene Elemente, um dieses Wissen im Unterricht interessant umzusetzen. »Unsere Zielgruppe sind dabei Biologie-, Ethik- und Religionslehrer«, sagt Dr. Sibylle Gaisser, die das Projekt am ISI leitet.

Diese Interdisziplinarität rückt immer stärker in den Fokus der Veranstaltungsreihe, die bereits vor acht Jahren ins Leben gerufen wurde. »Das breite Spektrum findet sich auch bei den Referenten wieder, Seelsorger und Ärzte erläutern ihre Sichtweisen. Das Miteinander von Naturwissenschaften und Ethik umspannt die ganze Veranstaltung.« Um dem Ansturm der Lehrer gerecht zu werden, organisieren die ISI-Mitarbeiterinnen vier Kurse pro Jahr, an denen jeweils zwanzig Lehrer teilnehmen. »Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem«, sagt Gaisser.

... mehr zu:
»Gendiagnostik

Ein Grund dafür könnte im besonderen Konzept der Veranstaltungen liegen: Die Lehrer werden durch Rollenspiele und Dilemma-Diskussionen aktiv eingebunden. Sie lernen diese Unterrichtsmethoden, die inzwischen auch im Lehrplan vorgesehen sind, am eigenen Leib kennen. Bei den Dilemma-Diskussionen nehmen die Beteiligten Pro- und Contra-Positionen zu einem ethischen Problem ein – etwa zu der Frage, ob ein Kind heimlich testen lassen darf, ob sein Vater auch wirklich sein Vater ist.

Das ISI organisierte die Kurse im Auftrag der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH gemeinsam mit den Regierungspräsidien des Landes Baden-Württemberg, so können die Lehrer im ganzen Bundesland angesprochen werden. »Besteht Interesse bei den Oberschulämtern oder Fortbildungseinrichtungen anderer Bundesländer«, sagt Gaisser, »bieten wir die Veranstaltungen auch gerne dort an.«

Dr. Sibylle Gaisser | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.isi.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Gendiagnostik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie