Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ethische Schule für Lehrer

31.01.2007
Eine Fortbildung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI vermittelt Lehrerinnen und Lehrern Fachwissen zur Gendiagnostik. Ein Thema, das kontrovers diskutiert wird und viele ethische Fragen aufwirft.

Darf ein Kind Genmaterial von sich und seinen Eltern an eine Internetfirma schicken, um heimlich einen Vaterschaftstest machen zu lassen? Was bedeuten die neuen Diagnosemöglichkeiten für werdende Eltern, was für behinderte Menschen? Und wie können Lehrer mit solchen ethischen Fragen und Problemen im schulischen Alltag am besten umgehen?

Mitarbeiterinnen des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe bieten Lehrerinnen und Lehrern Hilfe bei solchen Fragen: In zweitägigen Veranstaltungen vermitteln sie den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik, thematisieren und bewerten mögliche Folgen der Gendiagnostik und erproben verschiedene Elemente, um dieses Wissen im Unterricht interessant umzusetzen. »Unsere Zielgruppe sind dabei Biologie-, Ethik- und Religionslehrer«, sagt Dr. Sibylle Gaisser, die das Projekt am ISI leitet.

Diese Interdisziplinarität rückt immer stärker in den Fokus der Veranstaltungsreihe, die bereits vor acht Jahren ins Leben gerufen wurde. »Das breite Spektrum findet sich auch bei den Referenten wieder, Seelsorger und Ärzte erläutern ihre Sichtweisen. Das Miteinander von Naturwissenschaften und Ethik umspannt die ganze Veranstaltung.« Um dem Ansturm der Lehrer gerecht zu werden, organisieren die ISI-Mitarbeiterinnen vier Kurse pro Jahr, an denen jeweils zwanzig Lehrer teilnehmen. »Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem«, sagt Gaisser.

... mehr zu:
»Gendiagnostik

Ein Grund dafür könnte im besonderen Konzept der Veranstaltungen liegen: Die Lehrer werden durch Rollenspiele und Dilemma-Diskussionen aktiv eingebunden. Sie lernen diese Unterrichtsmethoden, die inzwischen auch im Lehrplan vorgesehen sind, am eigenen Leib kennen. Bei den Dilemma-Diskussionen nehmen die Beteiligten Pro- und Contra-Positionen zu einem ethischen Problem ein – etwa zu der Frage, ob ein Kind heimlich testen lassen darf, ob sein Vater auch wirklich sein Vater ist.

Das ISI organisierte die Kurse im Auftrag der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH gemeinsam mit den Regierungspräsidien des Landes Baden-Württemberg, so können die Lehrer im ganzen Bundesland angesprochen werden. »Besteht Interesse bei den Oberschulämtern oder Fortbildungseinrichtungen anderer Bundesländer«, sagt Gaisser, »bieten wir die Veranstaltungen auch gerne dort an.«

Dr. Sibylle Gaisser | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.isi.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Gendiagnostik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics