Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie fordert neue Wege in der beruflichen Bildung

21.10.2004


Berufspädagogik-Professor Rothe legt brisante Untersuchung vor



PISA ist überall: Auch in der dualen beruflichen Ausbildung herrscht in Deutschland gewaltiger Reformbedarf, wie die steigende Jugendarbeitslosigkeit und der Mangeln an Fachkräften zeigen. Doch es gibt Wege aus der Misere, wie Professor Georg Rothe, emeritierter Ordinarius für Berufspädagogik an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Karlsruhe (TH), aufzeigt. Nach mehreren Ländervergleichen legt Rothe als Leiter der Projektgruppe Vergleichende Berufspädagogik die Studie

... mehr zu:
»Alternanz »Berufspädagogik


"Alternanz - die EU-Konzeption für die Berufsausbildung
Erfahrungslernen Hand in Hand mit Abschnitten systematischer Ausbildung"


vor. Bereits 1979 sprach die EU die Empfehlung aus, das so genannte "alternierende Vorgehen" zum Grundsatz europäischer Bildungspolitik zu erheben. Damit ist der Wechsel gemeint von Erfahrungslernen im Betrieb und Abschnitten systematischer Ausbildung in Teilzeitschulen oder Ausbildungszentren. Als weitere Zielsetzung rückte die EU die volle Integration der betriebsgebundenen Ausbildung ins Bildungssystem in den Vordergrund.

In der Zwischenzeit wenden die EU-Mitgliedstaaten diese Grundsätze an und entwickeln sie weiter. Nur in Deutschland werden sie bis heute nicht beachtet. Dabei kommt die nun von Rothe vorgelegte Studie, die ergänzende Beiträge von Experten umfasst, zu einem verblüffenden Ergebnis: Würde die Alternanz auch in Deutschland eingeführt, könnten das bestehende Defizit an Ausbildungsplätzen für Schulabgänger sowie der Mangel an qualifizierten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt überwunden werden.

Ausbildungsgänge nach dem Prinzip der Alternanz werden jeweils bestimmten Berufsbildungsebenen zugeordnet; sie richten sich nach Vorbildung und Abschluss. Generell schließen sie Pflicht- und Wahlmodule ein, womit nach Auffassung Rothes ein weiterer Ausbau der erworbenen Qualifikation rasch und kostengünstig erfolgen kann. Er plädiert auch dafür, nach dem Grundsatz "Ausbilden statt Vorbereiten" auf der unteren Qualifikationsebene Bildungsgänge kürzerer Dauer anzubieten. Diese seien dann gezielt auf den Übertritt in die Arbeitswelt auszurichten und könnten in Deutschland helfen, den Bestand an über 350.000 Jugendlichen in Warteschleifen abzubauen. Diese Initiativen würden auch dazu beitragen, den Ausbildungsbeginn von derzeit durchschnittlich 19 Jahren auf den Zeitpunkt der Schulentlassung vorzuverlegen.

Nach Professor Rothes Ansicht wertet das alternierende Vorgehen das Erfahrungslernen im Betrieb auf und schlägt Brücken zum Grundsatz lebensbegleitenden Lernens, dem weltweit eine immer größere Bedeutung zukommt. Positiver Nebeneffekt: Wird tatsächlich Alternanz angewandt, ergeben sich laut Rothes Untersuchung sowohl für die Betriebe als auch für die öffentliche Hand deutlich niedrigere Kosten und es wäre gewährleistet, dass der aktuelle Qualifikationsbedarf kurzfristig gedeckt werden kann.

Herausgeber der Studie ist der Universitätsverlag Karlsruhe. Die Studie kann im Internet bestellt werden.

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | idw
Weitere Informationen:
http://www.uvka.de
http://www.uni-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: Alternanz Berufspädagogik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik