Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt ERASMUS MUNDUS soll nicht-europäische Studierende und Wissenschaftler fördern

23.09.2004


Mit rund zwei Millionen Euro fördert die EU-Kommission einen neuen internationalen Studiengang an der juristischen Fakultät der Universität Hannover und drei weiteren Hochschulen in Portugal und Frankreich. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm ERASMUS MUNDUS. Dieses EU-Programm soll die europäischen Universitäten auf dem internationalen Ausbildungsmarkt durch Exzellenz konkurrenzfähiger machen und hoch qualifizierten Studierenden und Wissenschaftlern aus dem nicht-europäischen Ausland einen Aufenthalt an den Hochschulen in der EU ermöglichen. Unter mehreren hundert Anträgen aus den europäischen Mitgliedstaaten wurden nur wenige ausgewählt, unter ihnen der neue in Hannover koordinierte Studiengang. "Ich freue mich, dass es gelungen ist, diese Förderung für Hannover zu bekommen", sagt Prof. Bernd Opppermann, Projektinitiator an der Juristischen Fakultät.

... mehr zu:
»ERASMUS »Mundus »Rechtspraxis

Das Spezialstudium setzt eine überdurchschnittlich gut abgeschlossene juristische Universitätsausbildung voraus, wird zwei Jahre dauern und führt zu dem Titel eines Masters der Europäischen Rechtspraxis ("LL.M. Eur."). Das Studium findet an zwei Universitäten in verschiedenen Ländern statt. Dabei werden zwei Fremdsprachen verlangt, denn die Unterrichtssprache ist grundsätzlich die Landessprache der jeweiligen Gastuniversität. Die Projektgelder sind überwiegend für hoch dotierte Stipendien bestimmt, um Studierende und daneben auch Professoren aus aller Welt nach Hannover zu bringen. Das Studium ist daher zwar offen für Europäer und für Nichteuropäer, die Empfänger der Stipendien aber müssen aus nicht-europäischen Ländern stammen.

An dem neuen Ausbildungsgang beteiligen sich neben Hannover die Faculté des Affaires Internationales der Université Le Havre (Frankreich), die Faculdade de Direito der Universidade Católica Portuguesa, Lisboa (Portugal), und die Faculté de Droit, de Sciences Économiques et de Gestion der Université de Rouen (Frankreich). Verantwortlich für das Gesamtprojekt ist Prof. Bernd Oppermann von der Juristischen Fakultät der Universität Hannover.


Neben der Vertiefung rechtswissenschaftlichen Fachwissens besteht der besondere Charme des Spezialstudiums in der Betonung der kontinentaleuropäischen Sprachen Französisch, Portugiesisch und Deutsch. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der europäischen Rechtspraxis. Deshalb hat das mit dem Studium erworbene Diplom "Master der Europäischen Rechtspraxis" (LL.M. Eur.) einen ganz neuartigen Charakter; der akademische Grad wird von allen vier Universitäten des Konsortiums gemeinsam verliehen (neudeutsch: "joint degree"). Damit erhoffen sich die Akteure eine höhere Attraktivität des europäischen Abschlusses auf dem interkontinentalen Markt.

Weitere vorläufige Informationen sind auf der unten angegebenen Internetseite der EU veröffentlicht.

Dr. Stefanie Beier | Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/mundus/projects_en.html
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: ERASMUS Mundus Rechtspraxis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics