Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich startet Kampagne zur Förderung von Wissenschaft und Technologie

02.03.2004


Claudie Haigneré, französische Ministerin für Forschung und Neue Technologien, und Jean-Jacques Aillagon, Minister für Kultur und Telekommunikation, haben dem französischen Ministerrat am 25. Februar einen nationalen Plan für die Förderung von Wissenschaft und Technologie vorgelegt.



Der vom französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac im Januar geforderte Plan soll die Einrichtung von Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit fördern und stimulieren.

... mehr zu:
»Attraktivität


"Forschung und Innovation sind von entscheidender Bedeutung", so Chirac. "Sie müssen gefördert und unterstützt werden. Unsere Zukunft ist davon abhängig. Forschungsinvestitionen sind eine der Voraussetzungen für die wirtschaftliche und technologische Bedeutung unseres Landes."

Eine der Zielsetzungen des Plans besteht darin, das Interesse an Forschungsthemen bei der gesamten Bevölkerung - insbesondere bei jungen Menschen - zu fördern und das Interesse an einer beruflichen Laufbahn in der Wissenschaft zu wecken.

Die beiden Minister erläuterten ferner, dass es in einer Welt, die sich zunehmend über Wissenschaft und Technologie definiert, erforderlich sei, der Öffentlichkeit mehr und bessere Anhaltspunkte zu bieten.

Der Plan umfasst verschiedene Maßnahmen, die im kommenden Jahr ergriffen werden sollen, um die Attraktivität von Wissenschaft und Technologie zu steigern. In ganz Frankreich sollen diverse Programme zur Steigerung der Attraktivität von wissenschaftlichen Kursen an Schulen und Universitäten ins Leben gerufen werden. Auch für die französischen Radio- und Fernsehsender sollen Anreize geschaffen werden, mehr Sendungen zu produzieren, die sich mit Wissenschaft und Technologie beschäftigen.

Auf den sog. Internet-Tagen, die vom 29. März bis 4. April stattfinden, geht es um die Wissenschaftsförderung im Internet, die mit der Einführung eines neuen Webportals für die interessierte Öffentlichkeit einen eigenen Rahmen erhält. Die sog. "Tage des offenen Denkmals" am 18. und 19. September, die jährlich elf Millionen Besucher in ihren Bann ziehen, sind in diesem Jahr dem Thema "Kulturelles Erbe, Wissenschaft und Technologie" gewidmet. Frankreich wird sich darüber hinaus am Jahr der Physik 2005 beteiligen.

Auch im Bereich der wissenschaftlichen Publikationen stehen verschiedene Initiativen auf dem Programm. Geplant ist die Einrichtung des Jules Verne-Fonds mit einem Jahresbudget von 100.000 Euro zur Förderung der Publikation und Bekanntmachung von Arbeiten im Bereich der Wissenschaft und Technologie. Darüber hinaus wird das Centre National du Livre (Nationales Buchzentrum) seine Unterstützung der landesweiten Bibliotheken durch eine Verdoppelung der Darlehen von 300.000 auf 600.000 Euro intensivieren.

Zur Vervollständigung des Maßnahmenpakets wird im Jahr 2004 eine Stiftung für Wissenschaft und Technologie gegründet. Die Stiftung soll die Initiativen von Wissenschaftlern, Industrie und Verbänden unter einem Dach vereinen und wird gemeinsam von der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft finanziert.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.recherche.gouv.fr/discours/2004/dplancs.htm
http://dbs.cordis.lu/news/de/home.html

Weitere Berichte zu: Attraktivität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz