Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über 50 deutsche Hochschulen auf Infotour in Moskau und Nowosibirsk

16.10.2000


... mehr zu:
»DAAD »Hochschulzusammenarbeit
53 deutsche Hochschulen, darunter 18 Fachhochschulen, präsentieren ihre Studien- und Forschungsangebote vom 30. Oktober bis 4. November 2000 an der Russischen Universität der Völkerfreundschaft in Moskau und der
Staatlichen Technischen Universität Nowosibirsk. Mit rund 100 hochrangigen Delegierten von deutscher Seite, die Ausstellungsbesuchern Rede und Antwort stehen, handelt es sich um die bislang größte Präsentation deutscher Hochschulen in Russland. Die Veranstaltung, die an die deutsch-russische Hochschulbörse im Mai 1999 in Berlin anknüpft, wird mit Unterstützung des Russischen Bildungsministeriums gemeinsam durchgeführt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Die Hochschulzusammenarbeit Deutschlands mit Russland hat in den letzten zehn Jahren an Umfang und Intensität rasant zugenommen. Gegenwärtig bestehen rund 500 deutsch-russische Hochschulpartnerschaften und das Interesse an einem Studium in Deutschland ist in Russland weiterhin ungebrochen. Vom DAAD wurden allein 1999 mehr als 3.200 russische und 1.100 deutsche Hochschulangehörige im Austausch gefördert. Doch deutsche Hochschulen sind im Rahmen ihrer Internationalisierungsbemühungen nicht nur an einer weiteren Aufnahme qualifizierter Studienbewerber aus der Russischen Föderation interessiert. Besonders auf dem Gebiet der Grundlagen- und Hochtechnologieforschung profitieren sie von der Zusammenarbeit mit Forschern aus russischen Hochschulen und Instituten der Akademie der Wissenschaften.

Dementsprechend verfolgt die Ausstellung vor allem drei Ziele: den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Bildungspolitikern beider Länder fortzuführen, die Attraktivität der Studien- und Forschungsmöglichkeiten in Deutschland russischen Nachwuchswissenschaftlern und Studieninteressenten (Selbstzahler) darzustellen und praktische Ergebnisse in der Hochschulzusammenarbeit zu erzielen.

Der Ausstellungskatalog in russischer Sprache ist nach schriftlicher Bestellung kostenlos erhältlich beim DAAD, Referat 325, Kennedyallee 50, 53175 Bonn, E-Mail: trenn@daad.de.

 

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

 Friederike Schomaker | idw

Weitere Berichte zu: DAAD Hochschulzusammenarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie