Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH fördert Technik-Interesse in Schulen

03.08.2000


... mehr zu:
»Baukasten »Energietechnik »Roboter
IT-Fachkräfte und Ingenieure werden überall händeringend gesucht, die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist kaum zu befriedigen. Doch nicht allein die Hochschulen "produzieren" zu wenig
Absolventen, sondern auch in den Schulen ist der Unterricht nicht immer geeignet, um Schülerinnen und Schüler für einschlägige Fächer zu begeistern.

Hier setzt die FH Dortmund nach den Sommerferien den Hebel an: Um das Interesse an Technik und Informatik zu fördern, richtet der Fachbereich Elektrische Energietechnik derzeit ein neues Labor ein. Dort können Schülerinnen und Schüler beispielsweise Roboter oder sogar komplette Anlagen bauen. Zwar nur als Modelle mit Baukästen ("Fischertechnik") und PC, ansonsten aber sehr realitätsnah.

Die Kooperation mit den Schulen erfolgt über Projekte, die unterrichtsbegleitend, als Blockveranstaltung oder auch im Rahmen des Berufsbildenden Praktikums stattfinden können. Die Arbeit an den Anlagen und Robotern kann in der FH oder auch direkt vor Ort in den Schulen stattfinden. Einzige Voraussetzung: Ein Computerraum muss nutzbar sein. Im Rahmen der "Fischer-technik"-Projekte wird den Schülern der Umgang mit dem Mikroprozessor-pro-grammier-system der Firma, einem auf dem PC einfach bedien-baren Programm, erläutert. Andere Programmiersprachen, wie z.B. Visual Basic, C oder Delphi können ebenfalls eingesetzt werden.

Um die Sache richtig spannend zu machen, ist auch an einen Roboter-Bau-Wettbewerb gedacht. Dabei soll auf der Basis der von Fischertechnik bekannten Baukästen "Mobile Robots" und anderen Materialien ein Roboter gebaut und programmiert werden, der verschiedene Aufgaben erfüllen kann. Der beste Roboter wird prämiiert und öffentlich vorgeführt. Interessiert ist der Fachbereich Elektrische Energietechnik darüber hinaus auch an der Begleitung von "Jugend forscht"-Projekten, die neben anderen Themen auch die Automatisierungstechnik, Sensoren und Aktoren zum Inhalt haben können.

Aber die FH Dortmund hat noch mehr zu bieten. Der Fachbereich Elektrische Energietechnik bietet auch die Begleitung von Agenda21-Projekten an. Der Einsatz regenerativer Energien am Beispiel von Photovoltaikanlagen und Brennstoffzellen, wie auch der rationelle Einsatz von Energie am Beispiel der Optimierung des Wirkungsgrades von Elektromotoren und auch die CO2-Problematik sind Bausteine, die in Unterrichtsprojekte im Rahmen von kleinen Vorlesungen, Praktika oder Projekten an der FH integriert werden können.

Interessierte Schulen und Lehrer werden gebeten, sich mit Prof. Dr. Bernd Aschendorf in Verbindung zu setzen. Die angebotenen Kooperationsmöglichkeiten sind nicht nur den Oberstufen vorbehalten, sondern können bereits ab dem 9. Schuljahr auch von Realschulen genutzt werden, um den Schülern bei ausreichender Information über Ingenieurwissenschaften, Informatik und Technik eine gute Entscheidungsmöglichkeit für die Oberstufenkurse zu bieten.

Prof. Dr. Bernd Aschendorf
Ext. Studienberater
Fachbereich Elektrische Energietechnik
Fachhochschule Dortmund
Sonnenstr.96
D-44 139 Dortmund
Tel.: 0231/9112-729
Fax: 0231/9112-729
E-Mail: aschendorf@fh-dortmund.de

Juergen Andrae |

Weitere Berichte zu: Baukasten Energietechnik Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften