Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweit einmaliges System zur automatisierten Auswertung von Lehrveranstaltungsbewertungen

07.01.2003


Fragebögen von Hand ausfüllen lassen, gesammelt in eine Tabellenkalkulation eingeben, statistisch auswerten und dann für die Präsentation aufbereiten war in der Vergangenheit nur mit erheblichem personellen Einsatz möglich. Am Zentrum für Hochschuldidaktik der Universität Stuttgart wurde nun ein System eingerichtet, das diesen Vorgang fast vollständig automatisiert.



Um die Qualität von Lehrveranstaltungen erfassen und beurteilen zu können, werden an der Universität Stuttgart seit vielen Jahren Studierendenbefragungen in Vorlesungen und Seminaren durchgeführt. In der Vergangenheit wurden dazu eine Vielzahl unterschiedlicher Fragebögen für die unterschiedlichen Fakultäten und zum Teil sogar für einzelne Lehrveranstaltungen erarbeitet und eingesetzt. Schätzungsweise 80.000 Fragebögen mussten manuell immer wieder ausgewertet werden. Eine Kommission hat im vergangenen Jahr auf Initiative des Prorektors Lehre, Prof. Peter Göhner, ein Konzept ausgearbeitet, das in differenzierter Weise eine standardisierte Befragung ermöglicht. Der Fragebogen zur Lehrveranstaltungsevaluation besteht aus mehreren Modulen, mit denen unter anderem universitätsweite, fakultätsbezogene und dozentenabhängige Daten erhoben werden können.

... mehr zu:
»Fragebogen »Hochschuldidaktik

Zur Auswertung der Fragebögen wurde in Zusammenarbeit mit der Fa. Electronic Paper ein scannerbasiertes EDV-System entwickelt, das ab sofort allen Dozenten der Universität zur Verfügung steht. Die Fragebögen werden von Hand ausgefüllt, eingesammelt, darauf kommt ein standardisiertes Deckblatt und dann wird das Ganze in einen Hochleis-tungsscanner eingelegt. Minuten später liegen die aufbereiteten Auswertungen vor und können per mail an den Dozenten oder die Fakultäten verschickt werden.

Mit der automatisierten und universitätsweit standardisierten Auswertung steht der Universität Stuttgart ein System zur Verfügung, das in dieser Form noch an keiner anderen Universität realisiert wurde. Erstmalig wurden die dezentralen Erhebungen mit einer zentralen und automatisierten Auswertung verknüpft. Auch die ETH Zürich soll bereits Interesse an diesem System bekundet haben.


"Das System für die zentrale automatisierte Auswertung muss aber nicht auf die Auswertung der Lehrveranstaltungsbefragungen beschränkt bleiben", sagt Prorektor Göhner, "es ist ebenso für weitere statistische Erhebungen wie etwa die geplante Erstsemesterbefragung einsetzbar." Die automatisierte Auswertung soll aber noch weiter getrieben werden. Derzeit wird geplant, auch die Datenerhebung online-gestützt über einen Webbrowser durchführen zu lassen.

Die edv-gestützte Auswertung erfolgt am Zentrum für Hochschuldidaktik in der Dillmannstraße. Für Fragen zur Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation wurde eine Internetseite sowie eine zentrale e-mail Adresse eingerichtet.

Kontakt:
Prof. Peter Göhner
Prorektor Lehre
Tel. 0711-685-7300
E-mail: prorektor-lehre@uni-stuttgart.de

Dr. Ulrich Engler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/lehreva

Weitere Berichte zu: Fragebogen Hochschuldidaktik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften