Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

StrategieDialog macht fit für den Weltmarkt

16.09.2008
ZukunftsAgentur Brandenburg, TSB Innovationsagentur und VDI/VDE-IT unterstützen Unternehmensnetzwerke bei der Internationalisierung und vermitteln internationale Technologiekontakte

Brandenburg und Berlin wollen regionalen Netzwerken und Unternehmen den Zugang zu internationalen Märkten erleichtern. Mit dem Instrument des StrategieDialogs können vor allem technologieorientierte Netzwerke ab sofort ein spezielles Beratungspaket erhalten, das sie fit macht für den Sprung auf die Weltmärkte.

Darauf haben sich TSB Innovationsagentur Berlin, VDI/VDE-IT und ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) geeinigt. Insbesondere Unternehmensnetzwerke der deutschen Hauptstadtregion Berlin Brandenburg sollen mit dem Strategiedialog bei internationalen Technologiekontakten und -kooperationen noch besser unterstützt werden.

"Für technologieorientierte Unternehmen sind internationale Kontakte eine zwingende Voraussetzung für die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Innovationsvorsprünge sichern dabei die Marktposition. Deshalb sind diese Firmen gut beraten, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Mit unserem Angebot wollen wir die Unternehmen dabei unterstützen", sagte Dr. Detlef Stronk, Vorsitzender der ZAB-Geschäftsführung.

Dr. Adolf Kopp, Geschäftsführer der TSB Innovationsagentur unterstrich dies: "Innovationen aus der Hauptstadtregion sind international wettbewerbsfähig. Das zeigen viele Beispiele. Der Strategiedialog bietet gezielte Unterstützung, damit innovative Produkte und Projekte neue Märkte erobern können und die Exportquote, die bereits in den letzten Jahren in Berlin und Brandenburg deutlich gestiegen ist, weiter nach oben geht."

Über das EU-Projekt INNET besteht ab sofort die Möglichkeit, mit einem Fachberater einen professionellen Dialog zur Internationalisierung zu führen. Der Dialog ist für Berliner und Brandenburger Netzwerke sowie für Mitglieder der Initiative Kompetenznetze Deutschland kostenlos und zielt darauf ab, bestehende Ansätze internationaler Zusammenarbeit zu identifizieren, strategische Eckpunkte gemeinsam zu fixieren und erste Schritte hinsichtlich internationaler Aktivitäten sofort umzusetzen.

Für Netzwerke und Unternehmen, die konkrete Kooperationen mit europäischen Partnern anstreben, bieten die drei Fördereinrichtungen direkte Hilfestellung beim Partner-Matching. Zudem organisieren die drei Einrichtungen Partnerbörsen, die im Rahmen internationaler Fachmessen und Konferenzen Netzwerke und Unternehmen in ausgewählten Branchen vernetzen. Erste Kontakte wurden insbesondere schon für die Branchen Ernährungswirtschaft, Life Science/ Diagnostik, Logistik, Stahl- und Metallverarbeitung, Schienenverkehrstechnik sowie für Unternehmen im Bereich Geoinformation hergestellt.

Für konkrete Projekte in den Bereichen Markterschließung sowie Forschung und Entwicklung bieten ZAB und TSB Innovationsagentur durch ihre Fachberater zudem individuelle Beratungen zu verfügbaren Förderprogrammen an. Zur Vorstellung guter Beispiele im internationalen Technologietransfer und für gelungene Kooperationen zwischen Branchennetzwerken sowie zur Diskussion über Potentiale und Risiken der Internationalisierung planen die TSB Innovationsagentur, VDI/VDE-IT und ZAB bis Ende des Jahres einen gemeinsamen Workshop.

Ansprechpartner:

Für Berlin:
Carsten Domann
TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, Geschäftsstelle Adlershof
Rudower Chaussee 29 (IGZ), 12489 Berlin
Tel.: +49 (30) 6392-5170, Telefax: +49 (30) 6392-5173
domann@technologiestiftung-berlin.de
Für Brandenburg:
Dr. Thilo Lang
ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH
Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam
Tel.: +49 331 660-3203, Fax: +49 331 660-3829
Thilo.Lang@ZAB-Brandenburg.de
Für Mitglieder der Initiative Kompetenznetze Deutschland:
Dr. Gerd Meier zu Köcker,
Geschäftsstelle Kompetenznetze Deutschland
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: +49 30 310078-118,
mzk@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdivde-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Fast jeder vierte Hochschulabschluss ist ein Master
30.09.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Digitaler Wandel kommt im Bildungsbereich an
25.08.2016 | Technologiestiftung Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie