Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

StrategieDialog macht fit für den Weltmarkt

16.09.2008
ZukunftsAgentur Brandenburg, TSB Innovationsagentur und VDI/VDE-IT unterstützen Unternehmensnetzwerke bei der Internationalisierung und vermitteln internationale Technologiekontakte

Brandenburg und Berlin wollen regionalen Netzwerken und Unternehmen den Zugang zu internationalen Märkten erleichtern. Mit dem Instrument des StrategieDialogs können vor allem technologieorientierte Netzwerke ab sofort ein spezielles Beratungspaket erhalten, das sie fit macht für den Sprung auf die Weltmärkte.

Darauf haben sich TSB Innovationsagentur Berlin, VDI/VDE-IT und ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) geeinigt. Insbesondere Unternehmensnetzwerke der deutschen Hauptstadtregion Berlin Brandenburg sollen mit dem Strategiedialog bei internationalen Technologiekontakten und -kooperationen noch besser unterstützt werden.

"Für technologieorientierte Unternehmen sind internationale Kontakte eine zwingende Voraussetzung für die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Innovationsvorsprünge sichern dabei die Marktposition. Deshalb sind diese Firmen gut beraten, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Mit unserem Angebot wollen wir die Unternehmen dabei unterstützen", sagte Dr. Detlef Stronk, Vorsitzender der ZAB-Geschäftsführung.

Dr. Adolf Kopp, Geschäftsführer der TSB Innovationsagentur unterstrich dies: "Innovationen aus der Hauptstadtregion sind international wettbewerbsfähig. Das zeigen viele Beispiele. Der Strategiedialog bietet gezielte Unterstützung, damit innovative Produkte und Projekte neue Märkte erobern können und die Exportquote, die bereits in den letzten Jahren in Berlin und Brandenburg deutlich gestiegen ist, weiter nach oben geht."

Über das EU-Projekt INNET besteht ab sofort die Möglichkeit, mit einem Fachberater einen professionellen Dialog zur Internationalisierung zu führen. Der Dialog ist für Berliner und Brandenburger Netzwerke sowie für Mitglieder der Initiative Kompetenznetze Deutschland kostenlos und zielt darauf ab, bestehende Ansätze internationaler Zusammenarbeit zu identifizieren, strategische Eckpunkte gemeinsam zu fixieren und erste Schritte hinsichtlich internationaler Aktivitäten sofort umzusetzen.

Für Netzwerke und Unternehmen, die konkrete Kooperationen mit europäischen Partnern anstreben, bieten die drei Fördereinrichtungen direkte Hilfestellung beim Partner-Matching. Zudem organisieren die drei Einrichtungen Partnerbörsen, die im Rahmen internationaler Fachmessen und Konferenzen Netzwerke und Unternehmen in ausgewählten Branchen vernetzen. Erste Kontakte wurden insbesondere schon für die Branchen Ernährungswirtschaft, Life Science/ Diagnostik, Logistik, Stahl- und Metallverarbeitung, Schienenverkehrstechnik sowie für Unternehmen im Bereich Geoinformation hergestellt.

Für konkrete Projekte in den Bereichen Markterschließung sowie Forschung und Entwicklung bieten ZAB und TSB Innovationsagentur durch ihre Fachberater zudem individuelle Beratungen zu verfügbaren Förderprogrammen an. Zur Vorstellung guter Beispiele im internationalen Technologietransfer und für gelungene Kooperationen zwischen Branchennetzwerken sowie zur Diskussion über Potentiale und Risiken der Internationalisierung planen die TSB Innovationsagentur, VDI/VDE-IT und ZAB bis Ende des Jahres einen gemeinsamen Workshop.

Ansprechpartner:

Für Berlin:
Carsten Domann
TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, Geschäftsstelle Adlershof
Rudower Chaussee 29 (IGZ), 12489 Berlin
Tel.: +49 (30) 6392-5170, Telefax: +49 (30) 6392-5173
domann@technologiestiftung-berlin.de
Für Brandenburg:
Dr. Thilo Lang
ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH
Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam
Tel.: +49 331 660-3203, Fax: +49 331 660-3829
Thilo.Lang@ZAB-Brandenburg.de
Für Mitglieder der Initiative Kompetenznetze Deutschland:
Dr. Gerd Meier zu Köcker,
Geschäftsstelle Kompetenznetze Deutschland
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: +49 30 310078-118,
mzk@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdivde-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie