Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hereinspaziert - biomedizinische Forschung XXL

14.03.2008
Rudolf-Virchow-Zentrum in Finale von "Wissenschaft interaktiv 2008"

Ein Team aus jungen Wissenschaftlerinnen und der Öffentlichkeitsarbeit vom Rudolf-Virchow-Zentrum kann sich freuen, denn ihr Projekt hat sich beim neuen Preis "Wissenschaft interaktiv" von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft für die Endrunde qualifiziert.

Jetzt geht es an die Umsetzung des Projekts, dazu erhält das Team 8000 Euro. Im Rahmen des Wissenschaftssommers in Leipzig tritt das Team vom DFG-Forschungszentrum aus Würzburg gegen das Team der Technischen Universität Dresden, und das Team der Universität Bremen und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt an. Dort entscheidet das Publikum selbst, dem Sieger-Team winken 10.000 Euro Preisgeld.

Hereinspaziert - biomedizinische Forschung XXL: Der Titel ist Programm, denn für das Team vom Rudolf-Virchow-Zentrum steht die Öffentlichkeit im Mittelpunkt. "Wir freuen uns sehr und werden die Besucher des Wissenschaftssommers auf eine Reise in den menschlichen Körper, genauer in ein menschliches Blutgefäß und ein Protein, einladen. Anhand überlebensgroßer Exponate wollen wir erklären, wie Krankheiten entstehen und wie wir diese bekämpfen wollen", so fasst Sonja Jülich, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, die Idee des Teams zusammen. Neben ihr freuen sich die Biologinnen Sylvia Luckner, Frauke May, Irina Pleines und Dr. Daniela Schneeberger und die PR-Referentin Christiane Weber über den Vorentscheid und brennen schon darauf, die Exponate mit Modellbauern und Grafikern zu bauen.

... mehr zu:
»Exponat »Wissenschaftssommer »XXL

Gesucht hatte Wissenschaft im Dialog und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zum ersten Mal Tandems aus jungen Wissenschaftlern und "Öffentlichkeitsarbeitern", die mit ihren Konzepten Wissenschaft verständlich und kreativ einem breiten Publikum näher bringen. Nach der Vorausscheidung treten nun die besten drei auf dem Wissenschaftssommer in Leipzig (28. Juni bis 4. Juli 2008) gegeneinander an. Das Besondere: Das Publikum selbst wird dort als Jury fungieren. Der Austausch mit der Öffentlichkeit liegt dem Team des Rudolf-Virchow-Zentrums, besonders am Herzen, denn den Elfenbeinturm gibt es dort schon lange nicht mehr. "Der Dialog mit der Öffentlichkeit ist uns sehr wichtig, wofür wir eine eigene Stelle, das Public Science Center, eingerichtet haben. Bemerkenswert ist der Einsatz der jungen Wissenschaftlerinnen. Ich beglückwünsche das Team und drücke schon jetzt die Daumen für den Endausscheid in Leipzig", so Prof. Dr. Martin Lohse, Sprecher des Zentrums.

Auf dem Jahrmarkt der Wissenschaften, der großen Zeltausstellung des Wissenschaftssommers auf dem Leipziger Augustusplatz, präsentieren die drei Finalisten ihre Projekte dem breiten Publikum (28. Juni bis 4. Juli 2008). Jeder Besucher kann dort bis zum 2. Juli seinen Favoriten wählen. Die Preisverleihung "Wissenschaft interaktiv" ist öffentlich und findet am 2. Juli um 19.30 Uhr im Aktionszelt 1 auf dem Jahrmarkt der Wissenschaften statt (Einlass ab 19.00 Uhr).

Kontakt: Rudolf-Virchow-Zentrum / DFG-Forschungszentrum für Experimentelle Biomedizin, Sonja Jülich (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit), Telefon 0931 / 201 487 14, Mobil: 0174-2118850, Email: sonja.juelich@virchow.uni-wuerzburg.de

Sonja Jülich | idw
Weitere Informationen:
http://www.rudolf-virchow-zentrum.de

Weitere Berichte zu: Exponat Wissenschaftssommer XXL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie