Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszubildende: Interaktives Lernen löst Berichtsheft ab

30.04.2014

Drei Unternehmen testen ab Mai die von Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen und dem Verein Centers of Competence (CoC) mit zwei weiteren Partnern entwickelte neuartige Onlineplattform für Auszubildende. Zum Beginn des neuen Lehrjahres im August soll „expertAzubi“ allen interessierten Unternehmen im Nordwesten angeboten werden.

Eine interaktive Alternative zum klassischen Berichtsheft in der Ausbildung ist jetzt mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds im Projekt „expertAzubi“ entstanden.

„Wir haben eine Online-Plattform mithilfe von Web2.0-Technologien entwickelt, auf der Auszubildende ihren Lernerfolg darstellen, sich in der Community gegenseitig bei Aufgaben und Fragen unterstützen und ihre Kompetenzen auch für Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber präsentieren können“, berichtet Anja Zeising, Mitarbeiterin am Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik der Universität Bremen.

Ein zentraler Bestandteil ist das Thema Berichtsheft, ein Problemfall in der Ausbildung, weil viele Lehrlinge es nicht regelmäßig führen. „Die Wochenberichte können Tag für Tag über die Plattform geführt und dann direkt mit dem Ausbilder für Feedback und Unterstützung geteilt werden. So wird sichergestellt, dass am Ende die ausgedruckte Version auch in Ordnung ist“, beschreibt Zeising.

Zudem kommen die Auszubildenden über die Online-Plattform auch mit Facharbeitern und Berufsschullehrern ins Gespräch. Und es gibt in der Software ein intelligentes Empfehlungssystem (Recommender). „Diese Intelligenz im Hintergrund ist eine echte Alleinstellung von „expertAzubi“. Das läuft ähnlich wie etwa bei Amazon. Nach dem Motto: Dieser Bericht eines anderen Auszubildenden könnte Dich interessieren“, erläutert Zeising.

„expertAzubi“ ermöglicht so ein die klassischen Lernorte wie Betrieb und Berufsschule verbindendes und übergreifendes Lernen zur Verbesserung der Ausbildungspraxis. Die TZI-Arbeitsgruppe Digitale Medien in der Bildung hat die Basiskomponenten und -dienste der Plattform unter Verwendung von Web2.0 Technologien entwickelt. Sie war zudem verantwortlich für die grafische Gestaltung der Benutzungsoberfläche. Das Konzept für beide Bereiche wurde in zehn Workshops mit Lehrlingen und Ausbildern gemeinsam erarbeitet.

Der Verein Centers of Competence, ein Branchen übergreifender Verbund von aktuell 43 Unternehmen aus dem Nordwesten, koordinierte das Projekt, hat die Partnerbetriebe akquiriert sowie dort und in den teilnehmenden Berufsschulen den Einsatz und die Implementierung der Lernumgebung organisiert. „Ab Mai testen drei Unternehmen – Nanno Janssen Spedition (Emden), Nietiedt Gruppe (Wilhelmshaven) und M&K ProCon (Leer) – „expertAzubi“ auf Herz und Nieren.

Und nach letzten Optimierungen wollen wir die Online-Plattform dann zum neuen Ausbildungsjahr im August 2014 allen Firmen im Nordwesten zur Nutzung anbieten“, erklärt Johanna Brons von CoC. „Wir haben das Projekt dem Berufsbildungsausschuss der IHK für Ostfriesland und Papenburg präsentiert und die Resonanz war sehr gut. Allen Institutionen, Verbänden oder Unternehmen, die Interesse an „expertAzubi“ haben, stellen wir die Online-Plattform gerne vor.“

Das Informatikinstitut OFFIS aus Oldenburg erstellte das sogenannte Recommender-System, das zum einen den Auszubildenden auf sie persönlich zugeschnittene Informationen bereitstellt und zum anderen die Kommunikation mit Gleichgesinnten ermöglicht. Das Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen entwickelte die für die Plattform benötigten didaktischen Konzepte. „expertAzubi“ zeigt damit auch, wie Wissenschaftskooperation und Technologietransfer in der Metropolregion möglich ist.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik
Knut Köstergarten
Tel. 0421 3800353 oder mobil 0176 28059267
und
Verein Centers of Competence (CoC)
Johanna Brons
Tel. 04921 5887-121
www.expertazubi.de

Eberhard Scholz | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops