Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hall-Sensoren für präzise und sichere Komfortfunktionen im Auto

13.05.2003



Infineon Technologies AG hat eine neue Familie von Hall-Sensoren für vielfältige Komfort-Anwendungen in Automobilen vorgestellt. Die Hall- ICs mit sehr präzisem unipolaren oder bipolaren magnetischem Schaltverhalten zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Robustheit gegenüber elektrischen Störungen und mechanischem Stress aus.


Die Hall-Sensoren der neuen TLE49x6-Famile wurden für den Einsatz als Positions- bzw. Näherungsschalter entwickelt und kommen im Auto beispielsweise in der Sitzeinstellung, im Gurtschloss, Fensterheber oder Schiebedach zum Einsatz. Die Schaltung mit aktiver Fehlerkorrektur („chopped“ Hall-Struktur) sowie die sehr gute Widerstandsfähigkeit der Sensoren gegenüberelektrostatischen (bis 6 kV, HBM, Human Body Model) und elektromagnetischen Störungen machen die Anwendung kostengünstiger und aufgrund des höheren Integrationsgrades zuverlässiger.

Die derzeitigen Produkte der neuen Hall-Schalter-Familie sind ein 2-Draht-Sensor mit Strom-Interface (TLE4976), ein unipolarer Schalter (TLE4906) und ein bipolarer Schalter (TLE4946) sowie ein Doppel-Hall-Schalter (TLE4966) mit je einem Ausgang für Pulsgeschwindigkeit und Richtungssignal. Der Doppel-Hall-Schalter TLE4966 ersetzt zwei herkömmliche Hall-Sensoren. Im System entfallen durch ihn die Aufwendungen, die durch Bestückung, Signalführung und Signalverarbeitung für einen Sensor entstehen. Die Systemkosten senken sich damit deutlich.


Die Hall-Schalter integrieren die Hall-Sensor-Zelle, Bias-Generator, Kompensationsschaltungen, Komparator, Oszillator und Ausgangs-Transistor. Die Kompensationsschaltungen der Hallschalter gleichen mögliche Technologie bedingte Fertigungseinflüsse aus. Die aktive Fehlerkorrektur der Sensoren (active error compensation) kompensiert dabei mögliche Abweichungen vom Sollwert, die durch mechanischen Stress entstehen. Ursache für diesen mechanischen Stress sind beispielsweise thermische Einflüsse, wie sie bei der weiteren Verarbeitung beim Einlöten in das System oder der Umspritzung auftreten. Die Chopper-Technik sichert zusammen mit dem integrierten Komparator ein sehr präzises magnetisches Schalten. Alle neuen Hall-Sensoren der TLE49x6-Familie bieten ein herausragendes Jitter-Verhalten, das eine hohe Präzision ermöglicht (typisch 1µs).

"Mit der neuen Hall-Sensor-Familie unterstreicht Infineon einmal mehr seine führende Position im Bereich der Automobilelektronik", sagte Dr. Reinhard Ploss, Leiter des Geschäftsbereiches Automobil- und Industrieelektronik bei Infineon Technologies. "Unsere innovativen und zuverlässigen Sensor-, Mikrocontroller- und Leistungselektronik-Produkte tragen ganz wesentlich zu Erhöhung von Komfort und Sicherheit in modernen Automobilen bei."

Verfügbarkeit und Gehäuse

Alle Mitglieder der neuen Hall-Sensor-Familie TLE49x6 sind als Muster bereits verfügbar, Serienfertigung ist ab dem 3. Quartal 2003 geplant. Infineon bietet die neuen Hall-Sensoren in Platz sparenden Gehäusen sowohl in bedrahteter als auch SMD-Bauform an. Der Doppel-Hall-Schalter steht beispielsweise in dem industrieweit flachsten bedrahteten Gehäuse (P-SSO-4-1 mit nur 1,0 mm Dicke) zur Verfügung und in dem kleinsten SMD-Gehäuse für ICs dieser Art (P-TSOP6-6-3 mit 1,5 mm x 2,9 mm x 1,1 mm).

Kontakt:

Infineon Technologies AG
Media Relations Contact Worldwide Headquarters
Monika Sonntag
P.O. Box 80 09 49
D-81609 Muenchen
Phone: +49-89 234-24497
Fax: +49-89 234-28482
E-Mail: monika.sonntag@infineon.com

Monika Sonntag | Infineon Technologies AG
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com

Weitere Berichte zu: Doppel-Hall-Schalter Fehlerkorrektur Hall-Sensor Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie