Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hall-Sensoren für präzise und sichere Komfortfunktionen im Auto

13.05.2003



Infineon Technologies AG hat eine neue Familie von Hall-Sensoren für vielfältige Komfort-Anwendungen in Automobilen vorgestellt. Die Hall- ICs mit sehr präzisem unipolaren oder bipolaren magnetischem Schaltverhalten zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Robustheit gegenüber elektrischen Störungen und mechanischem Stress aus.


Die Hall-Sensoren der neuen TLE49x6-Famile wurden für den Einsatz als Positions- bzw. Näherungsschalter entwickelt und kommen im Auto beispielsweise in der Sitzeinstellung, im Gurtschloss, Fensterheber oder Schiebedach zum Einsatz. Die Schaltung mit aktiver Fehlerkorrektur („chopped“ Hall-Struktur) sowie die sehr gute Widerstandsfähigkeit der Sensoren gegenüberelektrostatischen (bis 6 kV, HBM, Human Body Model) und elektromagnetischen Störungen machen die Anwendung kostengünstiger und aufgrund des höheren Integrationsgrades zuverlässiger.

Die derzeitigen Produkte der neuen Hall-Schalter-Familie sind ein 2-Draht-Sensor mit Strom-Interface (TLE4976), ein unipolarer Schalter (TLE4906) und ein bipolarer Schalter (TLE4946) sowie ein Doppel-Hall-Schalter (TLE4966) mit je einem Ausgang für Pulsgeschwindigkeit und Richtungssignal. Der Doppel-Hall-Schalter TLE4966 ersetzt zwei herkömmliche Hall-Sensoren. Im System entfallen durch ihn die Aufwendungen, die durch Bestückung, Signalführung und Signalverarbeitung für einen Sensor entstehen. Die Systemkosten senken sich damit deutlich.


Die Hall-Schalter integrieren die Hall-Sensor-Zelle, Bias-Generator, Kompensationsschaltungen, Komparator, Oszillator und Ausgangs-Transistor. Die Kompensationsschaltungen der Hallschalter gleichen mögliche Technologie bedingte Fertigungseinflüsse aus. Die aktive Fehlerkorrektur der Sensoren (active error compensation) kompensiert dabei mögliche Abweichungen vom Sollwert, die durch mechanischen Stress entstehen. Ursache für diesen mechanischen Stress sind beispielsweise thermische Einflüsse, wie sie bei der weiteren Verarbeitung beim Einlöten in das System oder der Umspritzung auftreten. Die Chopper-Technik sichert zusammen mit dem integrierten Komparator ein sehr präzises magnetisches Schalten. Alle neuen Hall-Sensoren der TLE49x6-Familie bieten ein herausragendes Jitter-Verhalten, das eine hohe Präzision ermöglicht (typisch 1µs).

"Mit der neuen Hall-Sensor-Familie unterstreicht Infineon einmal mehr seine führende Position im Bereich der Automobilelektronik", sagte Dr. Reinhard Ploss, Leiter des Geschäftsbereiches Automobil- und Industrieelektronik bei Infineon Technologies. "Unsere innovativen und zuverlässigen Sensor-, Mikrocontroller- und Leistungselektronik-Produkte tragen ganz wesentlich zu Erhöhung von Komfort und Sicherheit in modernen Automobilen bei."

Verfügbarkeit und Gehäuse

Alle Mitglieder der neuen Hall-Sensor-Familie TLE49x6 sind als Muster bereits verfügbar, Serienfertigung ist ab dem 3. Quartal 2003 geplant. Infineon bietet die neuen Hall-Sensoren in Platz sparenden Gehäusen sowohl in bedrahteter als auch SMD-Bauform an. Der Doppel-Hall-Schalter steht beispielsweise in dem industrieweit flachsten bedrahteten Gehäuse (P-SSO-4-1 mit nur 1,0 mm Dicke) zur Verfügung und in dem kleinsten SMD-Gehäuse für ICs dieser Art (P-TSOP6-6-3 mit 1,5 mm x 2,9 mm x 1,1 mm).

Kontakt:

Infineon Technologies AG
Media Relations Contact Worldwide Headquarters
Monika Sonntag
P.O. Box 80 09 49
D-81609 Muenchen
Phone: +49-89 234-24497
Fax: +49-89 234-28482
E-Mail: monika.sonntag@infineon.com

Monika Sonntag | Infineon Technologies AG
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com

Weitere Berichte zu: Doppel-Hall-Schalter Fehlerkorrektur Hall-Sensor Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics