Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Plattform für junge Agrarwissenschaftler

26.09.2006
Projekt YPARD wird durch Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit gefördert

Die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit und die Leibniz Universität Hannover haben einen Vertrag zur Förderung des Projektes YPARD unterzeichnet. Die Plattform für junge Wissenschaftler in landwirtschaftlicher Forschung und Entwicklung (Young Professionals` Platform for Agricultural Research for Development - YPARD) soll den Informationsaustausch fördern und Anwendern aktuelle Forschungsergebnisse leichter zugänglich machen. Weiteres ist im Internet unter http://www.ypard.org einsehbar.

"Agrarwissenschaftliche Forschung kann sich nicht nur im Labor abspielen", so YPARD-Koordinator Dr. Balasubramanian Ramani vom Institut für Botanik, "insbesondere junge Wissenschaftler haben hier das Potenzial, alle Beteiligten in der Prozesskette - vom Bauern über die Entscheider bis hin zu den Experten - an einen Tisch zu holen und ihre Interessen zu diskutieren."

Daher stieß bereits die erste Projektidee zu YPARD von Dr. Ramani im April 2005 auf großes internationales Interesse. Mittlerweile arbeitet eine Kerngruppe von sechs Personen aus fünf Ländern an dem Aufbau von YPARD, 1.000 Personen sind als Interessierte registriert. Gestützt wird das Projekt durch die GFAR (Global Forum on Agricultural Research), einer Organisation der Vereinten Nationen. Die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit stellt nun eine erste Förderung für drei Jahre in Höhe von 195.000 Euro zur Verfügung. Die Leibniz Universität Hannover kofinanziert das Projekt.

"Es geht darum, die Forschung auch auf das Feld zu bekommen", so Prof. Bernhard Huchzermeyer, Direktor des Instituts für Botanik, "und die Leute mit Ideen mit den Leuten mit Erfahrung zusammenzubringen." Nur so seien wesentliche Fortschritte im Bereich der Agrarwissenschaften realisierbar. Daher sei insbesondere die Initiative der jungen Nachwuchswissenschaftler ein Schritt in die richtige Richtung.

Die Leibniz Universität Hannover zeichnet sich im Bereich Landwirtschaft und Pflanzenbiotechnologie durch moderne Studienangebote und einen hohen Anteil internationaler Studierender aus. Sie unterhält weltweit Forschungs- und Ausbildungspartnerschaften, die sie YPARD zur Verfügung stellt. Mit der Hilfe neuer Partner sollen diese Kontakte zu Gunsten der Weitergabe von Know-how an die Anwender weiter ausgebaut werden.

In den kommenden Jahren sollen aktuelle Forschungsergebnisse in Sommerschulen an den Partner-Universitäten von YPARD vorgestellt werden. International anerkannte Spezialisten werden aus ihrer Arbeit berichten. Delegationen von Studierenden und Anwendern werden eingeladen, sich zu beteiligen. Hannoversche Studierende werden davon profitieren, dass sie führende Fachleute kennen lernen und dass sie neben der Grundlagenforschung auch über die Umsetzung der Resultate an aktuellen Beispielen diskutieren können. Durch diese Initiative bietet die Universität ihren Studierenden einen Einblick in die Arbeit internationaler Organisationen und praxisnahe, problemorientierte Forschung.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dr. Balasubramanian Ramani vom Institut für Botanik unter Telefon +49 511.762-4045 oder per E-Mail unter

balasub@botanik.uni-hannover.de oder coordinationunit@googlemail.com gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de
http://www.ypard.org

Weitere Berichte zu: Agrarwissenschaftler Botanik Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation
16.02.2018 | Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN)

nachricht Entwaldung in den Tropen
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics