Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infrarot- Bilder lassen Stresspegel von Pflanzen erkennen

10.08.2004


Die Infrarot-Thermographie wurde über ihre typischen Anwendungsgebiete hinaus erweitert und für die Ermittlung von Daten bezüglich der Temperatur von Blättern verwendet. Wissenschaftler können sich dieser Informationen bedienen, um ideale Bewässerungsverfahren zu entwerfen, welche die Ausgaben für Wasser reduzieren, ohne dass dabei Kompromisse in Bezug auf die Gesundheit einzugehen sind.


Zerstörungsfreie Prüfverfahren werden bereits seit einiger Zeit verwendet. Als zerstörungsfreie Prüfverfahren gelten all jene Methoden, bei denen ein Objekt untersucht wird, ohne dass dabei dessen zukünftige Nutzung beeinträchtigt wird. Die meisten Anwendungen befassen sich mit Qualitätskontrolle, dem Aufspüren von Produktfehlern, der Vermeidung von Ausfällen der Komponenten usw. Zerstörungsfreie Prüfverfahren finden immer neue Anwendungen.

Ein solches zerstörungsfreies Prüfverfahren ist die Infrarot-Thermographie. Die Objekte geben Infrarot-Strahlung ab, die von deren Temperatur abhängig ist. Die Infrarot-Thermographie erzeugt auf Grundlage der ermittelten Strahlung falsche Farbbilder.


Durch ein von der EU gefördertes internationales Kooperationsprojekt (INCO-Projekt) erhielten Wissenschaftler die Möglichkeit, die Infrarot-Thermographie in einem neuen Bereich, nämlich der Landwirtschaft, anzuwenden. Dabei wurde die Infrarot-Thermographie vor allem für die Bestimmung der Temperatur von Blättern verwendet. Das Projekt mit dem Namen IRRISPLIT strebte eine Verbesserung der Verfahrensweisen der Wasserwirtschaft an, ohne dabei die Ernteerträge zu verringern.

Kooperationspartner aus dem Mittelmeergebiet testeten neue Bewässerungsmethoden bei verschiedenen Feldfrüchten, von Trauben in Portugal bis hin zu Baumwolle in der Türkei. Die Infrarot-Thermographie ist eine effektive Methode zur Überwachung des gesunden Pflanzenwachstums, bei der keine direkten Proben und Analysen nötig sind.

Während der Durchführung des Projekts wurden wichtige Informationen gewonnen. Es stellte sich heraus, dass sich die Sensibilität der Methode mit steigender Sonneneinstrahlung verbessert und nicht mit der relativen Luftfeuchte in Beziehung steht. Außerdem zeigte sich, dass die betroffenen Blätter nicht unter direkter Sonneneinstrahlung stehen müssen. Die Ausrichtung der Blätter erwies sich hingegen als wichtigerer Einflussfaktor.

Das aus dem Projekt IRRISPLIT gewonnene Wissen wird über Veröffentlichungen an die akademische Gemeinschaft weitergegeben. Die Zukunftsaussichten für diese und andere neue Anwendungsformen der Infrarot-Thermographie sind also vielversprechend.

Prof. Jones Hamlyn | ctm
Weitere Informationen:
http://www.dundee.ac.uk

Weitere Berichte zu: Blätter Infrarot-Thermographie Prüfverfahren Temperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Mehr Laubholz in die Produktion: Verbundprojekt zur Charakterisierung von Holzstäuben
31.07.2015 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI

nachricht Abholzung von Tropenwäldern setzt große Kohlenstoffmengen frei
28.07.2015 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kosten sparen beim Bau von Flugzeugturbinen

Verdichterscheiben für Flugzeugturbinen werden aus einem Materialstück herausgefräst. Bei der Bearbeitung fangen die Schaufeln an zu schwingen. Ein neuartiges Spannsystem steigert die Dämpfung der Schaufeln nun auf mehr als das 400-fache. Es lassen sich bis zu 5000 Euro Kosten bei der Fertigung einsparen.

Mal eben schnell in den Urlaub jetten oder für ein langes Wochenende nach Rom, Paris oder Madrid fliegen? Der Flugverkehr steigt, insbesondere der...

Im Focus: Gletscher verlieren mehr Eis als je zuvor

Der Gletscherschwund im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts erreicht einen historischen Rekordwert seit Messbeginn. Das Schmelzen der Gletscher ist ein globales Phänomen und selbst ohne weiteren Klimawandel werden sie zusätzlich an Eis verlieren. Dies belegt die neueste Studie des World Glacier Monitoring Services unter der Leitung der Universität Zürich.

Seit über 120 Jahren sammelt der World Glacier Monitoring Service, mit heutigem Sitz an der Universität Zürich, weltweite Daten zu Gletscherveränderungen....

Im Focus: Glaciers melt faster than ever

Glacier decline in the first decade of the 21st century has reached a historical record, since the onset of direct observations. Glacier melt is a global phenomenon and will continue even without further climate change. This is shown in the latest study by the World Glacier Monitoring Service under the lead of the University of Zurich, Switzerland.

The World Glacier Monitoring Service, domiciled at the University of Zurich, has compiled worldwide data on glacier changes for more than 120 years. Together...

Im Focus: Gefangen in Ruhelosigkeit

Mit ultrakalten Atomen lässt sich ein neuer Materiezustand beobachten, in dem das System nicht ins thermische Gleichgewicht kommt.

Was passiert, wenn man kaltes und heißes Wasser mischt? Nach einer Weile ist das Wasser lauwarm – das System hat ein neues thermisches Gleichgewicht erreicht....

Im Focus: Quantum Matter Stuck in Unrest

Using ultracold atoms trapped in light crystals, scientists from the MPQ, LMU, and the Weizmann Institute observe a novel state of matter that never thermalizes.

What happens if one mixes cold and hot water? After some initial dynamics, one is left with lukewarm water—the system has thermalized to a new thermal...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden

03.08.2015 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft in Stuttgart: Fraunhofer zeigt Chancen im Ländle auf

03.08.2015 | Veranstaltungen

Türme und Maste aus Stahl – Neues aus Forschung und Anwendung

31.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden

03.08.2015 | Veranstaltungsnachrichten

HDT-Seminar Grundlagen der Prozessleittechnik für Einsteiger

03.08.2015 | Seminare Workshops

HDT-Seminar: Druckbehälter nach EN 13445 – Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Herstellung, Inspektion und Prüfung

03.08.2015 | Seminare Workshops