Where IT works: Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid besucht tisoware auf der IT & Business 2014

Sabine Dörr im Gespräch mit Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid auf dem Messestand tisoware

Die Gespräche mit den Besuchern verliefen an den drei Messetagen vielversprechend und das Interesse an den vorgestellten Neuheiten war groß.

Besonders erfreut war tisoware über den Besuch des Baden-Württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministers Dr. Nils Schmid, der sich auf dem tisoware-Messestand bei Sabine Dörr über Trends und Messeneuheiten zu den Themen Industrie 4.0, Mobilität und Sicherheit informierte.

Begleitet wurde der Minister von prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. 

Unter dem Motto „Mehr als HR, Security und MES!“ zählt tisoware zu den führenden Lösungsanbietern in Deutschland.

Unternehmen aller Größen und Branchen bietet tisoware innovative und modulare Lösungen für Personaleinsatzplanung, Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung, Zutrittssicherung mit Videoüberwachung, Reisekosten- sowie Kantinenmanagement und mobile HR- und Security Lösungen.

Aktuell beschäftigt tisoware 117 Mitarbeiter an 9 Standorten. Über 2.200 Kunden im In- und Ausland vertrauen auf die Kompetenz aus über 25 Jahren Erfahrung. 

Zu den Kunden zählen beispielsweise Schwörer Haus, Paul Horn, Walter, Alber, Pferdesporthaus Loesdau, Interstuhl, Theben, Kress, IHK Reutlingen, Voelker-Gruppe, Kreissparkasse Reutlingen und Volksbank Reutlingen.

Ansprechpartner für Fragen:

Sabine Dörr

Dipl.-Betriebswirt (BA)

E-Mail: sd@tisoware.com

Rainer K. Füess

Dipl.-Betriebswirt (BA)

E-Mail: rf@tisoware.com

tisowareGesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Ludwig-Erhard-Str. 52

D-72760  Reutlingen

Tel. : +49 7121 9665 0

Fax : +49 7121 9665 10

bk@tisoware.com

www.tisoware.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer