Siemens verkauft Kraftwerkslösung mit H-Klasse-Technik in die Türkei

Auftraggeber ist Cengiz Enerji Sanayi ve Ticaret A.S., ein unabhängiges Stromerzeugungsunternehmen, das die Anlage aufbauen und betreiben wird. Mit der Gasturbine des Typs SGT5-8000H als wichtigster Komponente wird die Anlage über eine installierte Leistung von rund 600 Megawatt (MW) verfügen und einen Wirkungsgrad von nahezu 61 Prozent aufweisen. Damit wird es das effizienteste, fossilbefeuerte Kraftwerk der Türkei sein. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2015 vorgesehen. Das Auftragsvolumen inklusive eines Langzeitservicevertrags beläuft sich auf fast 300 Mio. EUR.

Die mit Erdgas betriebene GuD-Anlage Samsun der Cengiz Enerji liegt östlich von Samsun, der größten Stadt in der Schwarzmeerregion der Türkei. Im Siemens-Lieferumfang enthalten ist ein Power Island bestehend aus einer SGT5-8000H-Gasturbine, einer Dampfturbine des Typs SST5-5000, einem SGen5-3000W-Generator, der Elektrotechnik und dem Leittechniksystem SPPA-T3000.

Zudem liefert das Unternehmen einen Benson-Abhitzekessel sowie die Hilfs- und Nebenanlagen. Für die Hauptkomponenten wurde ein Langzeitservicevertrag abgeschlossen. Das Kraftwerk wird als Einwellenanlage ausgeführt. Solche Anlagen sind sehr flexibel und für 250 Starts pro Jahr ausgelegt. Nach einem Stillstand von sechs Stunden können sie in nur 30 Minuten volle Leistung erbringen. Darüber hinaus reagieren sie sehr schnell auf Schwankungen im Netz und können mit Laständerungsgradienten von über 35 MW je Minute ihre Leistung dem Strombedarf anpassen.

Der türkische Kraftwerksmarkt entwickelt sich dynamisch und unterliegt einem starken Wettbewerb. Er erfordert umweltfreundliche Stromerzeugungsanlagen, die im Anforderungsfall zuverlässig angefahren werden können und schnell am Netz sind. „Cengiz Enerji wird mit der neuen Anlage sehr erfolgreich am Strommarkt teilnehmen können. Wir freuen uns, gemeinsam mit Cengiz das effizienteste Kraftwerk der Türkei zu bauen“, sagte Peter Gisbert, Direktor Vertrieb bei Power Plant Solutions in der Division Fossil Power Generation bei Siemens Energy.

„Die neue Anlage in Samsun trägt unseren Anforderungen nach einem flexiblen Kraftwerk mit kurzen Anfahrzeiten und schnellen Lastwechselfähigkeiten Rechnung und ergänzt unseren Kraftwerkspark perfekt“, sagte Ömer Mafa, CEO der Cengiz Enerji.

Hocheffiziente GuD-Kraftwerke sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum mehr als 330 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) eingespart, das ist so viel wie Berlin, Delhi, Hongkong, Istanbul, London, New York, Singapur und Tokio in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens AG, Media Relations
Gerda Gottschick, Tel.: +49 9131 18-85753
E-Mail: gerda.gottschick@siemens.com
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2012 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 27,5 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 26,9 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 2,2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2012 knapp 86.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.siemens.de/energy.
Siemens AG
Wittelsbacher Platz 2, 80333 München, Deutschland
Corporate Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Energy Sector
Fossil Power Generation Division
Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen

Informationsnummer: EFP201302.017

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer