Phoenix Contact eröffnet Kompetenzzentrum für industrielle Cyber-Sicherheit in Berlin-Adlershof

Phoenix Contact eröffnet Kompetenzzentrum für industrielle Cyber-Sicherheit in Berlin-Adlershof

Der viergeschossige Bau an der Richard-Willstätter-Straße in Berlin-Adlershof umfasst rund 2.200 Quadratmeter. Neben Büro- und Laborflächen bietet ein Geschoss Räumlichkeiten für Konferenzen und Ausstellungen. Derzeit arbeiten rund 50 Menschen in der Tochtergesellschaft.

Der neue Firmensitz befindet sich weiterhin im Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof. Seit ihrer Gründung als Start Up-AG im Jahr 2001 hat das Unternehmen dort seinen Sitz, um auch den engen Austausch mit Hochschulforschung und Technologieunternehmen zu pflegen.

2008 wurde die „Innominate Security Technologies AG“ von Phoenix Contact übernommen und firmiert seit 2016 als „Phoenix Contact Cyber Security AG“.

Die Eröffnung des Kompetenzzentrums im eigenständigen Gebäude fand im Beisein von rund 100 Gästen aus Wirtschaft und Politik statt. „Für Phoenix Contact haben sich mit der Übernahme neue Kundenkreise und Anwendungen erschlossen“, so CEO Dirk Seewald.

„Mit Berlin verbindet uns Freiheit und Mut.“ Staatssekretär Heiner Bunde, der die Glückwünsche des Berliner Senats zum neuen Gebäude überbrachte, lobte den Standort Adlershof: „Hier haben sie Zugang zu einem der dynamischsten Tech-Zentren in Europa! Es ist ein Ort der Vernetzung.“ Roland Sillmann im Grußwort des Vermieters Wista-Management GmbH: „Die Phoenix Contact Cyber Security verkörpert den Geist von Adlershof.“

Mit der Übernahme vor fast zehn Jahren hat Phoenix Contact sein Lösungsangebot der industriellen Netzwerktechnik bereits frühzeitig auf den Bereich der Cyber-Sicherheit ausgedehnt. Durch die Digitalisierung der Industrie und die Anwendung der Cloud-Technologie ist die Sicherheit industrieller Anlagen vor Cyber-Angriffen in den letzten Jahren zu einem Kern-Thema geworden. Im Kontext von Industrie 4.0 ist die Cyber-Sicherheit eine notwendige Voraussetzung, um die Digitalisierung erfolgreich umzusetzen.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235 3-41240

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltige Elastokalorik-Klimaanlage

… soll Häuser zimmerweise kühlen und heizen. Mit der neuen Klimatechnik Elastokalorik wird es möglich, Gebäude nur über Lüftungsschlitze zu kühlen und zu heizen. Sie transportiert Wärme einfach, indem dünne…

Tumorzellen schnüren Päckchen

… mit denen sie Fresszellen zu Überläufern machen. Ein Team der Universität des Saarlandes kommt einem Protein auf die Spur, das dazu beiträgt, dass Tumoren entstehen, wachsen und leichter Metastasen…

Neues Schmerzmittel könnte Opioide langfristig ersetzen

Forschende der JGU finden einen Naturwirkstoff, der Opioide langfristig ersetzen und die Opioidkrise mildern könnte. Opioide gehören zu den am längsten bekannten Naturstoffen mit pharmakologischer Wirkung und sind hervorragende Schmerzmittel….

Partner & Förderer